Fraport
Älter als 7 Tage

Spohr: Frankfurter Flughafen zu teuer und nicht gut genug

Lufthansa-Chef Carsten Spohr
Lufthansa-Chef Carsten Spohr, © Ingo Lang

Verwandte Themen

FRANKFURT - Trotz erster Kostenentlastungen im laufenden Jahr übt die Lufthansa  weiterhin scharfe Kritik am Frankfurter Flughafen. Das Drehkreuz ist laut Carsten Spohr noch immer der teuerste Flughafen im Lufthansa-System.

Außerdem erfüllt der Flughafen ihm zufolge derzeit nicht die Erwartungen an Premium-Qualität. "Das muss sich ändern", sagte Spohr. "So lange verlagern wir unser Wachstum verstärkt nach Zürich, München und Wien." Das zeige sich auch an dem am Montag verkündeten Erwerb von zwei weiteren Boeing-Langstreckenjets vom Typ 777 für die Konzerntochter Swiss.
© dpa-AFX | 08.05.2018 14:21

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 11.05.2018 - 18:52 Uhr
Na ja, mit 8% ist der Einfluss begrenzt.
Beitrag vom 11.05.2018 - 14:08 Uhr
Interessant ist, dass die Lufthansa ebenso Shareholder an der
Fraport AG ist. Also ist man ja nicht ganz unschuldig an der Entwicklung und an der Höhe der Gebühren.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

21.05. 20:05
MH370

FLUGREVUE 05/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden