Airlinekrise
Älter als 7 Tage

Air-France-Gewerkschaften fordern neue Verhandlungen

Air France Airbus A320 mit Sharklets
Air France Airbus A320 mit Sharklets, © Ingo Lang

Verwandte Themen

PARIS - Vor dem Hintergrund der Führungskrise bei der Fluggesellschaft Air France-KLM haben die französischen Gewerkschaften zunächst keine neuen Streiks angekündigt.

Sie erklärten am Dienstag aber in einem offenen Brief an die Unternehmensspitze, dass der Tarifkonflikt bei der Konzernsparte Air France weitergehe. Die Gewerkschaften forderten neue Verhandlungen über die verlangten Gehaltserhöhungen.

Konzernchef Jean-Marc Janaillac hatte am Freitag nach einer schweren Schlappe seinen Rücktritt angekündigt. Die Unternehmensführung lehnte unter Verweis auf diese Situation Verhandlungen für die nächste Zeit ab. Der Verwaltungsrat will kommende Woche eine Übergangslösung für die Konzernspitze präsentieren.

Janaillac geht, weil bei einer Mitarbeiterbefragung eine Mehrheit gegen den jüngsten Gehaltsvorschlag des Managements gestimmt hatte. Das Unternehmen hatte 2 Prozent mehr Gehalt und weitere 5 Prozent über die kommenden drei Jahre angeboten. Die Gewerkschaften wollen dagegen eine sofortige Erhöhung um 5,1 Prozent und sehen sich nun gestärkt.

Einen zweitägigen Streik zum Beginn dieser Woche hatten sie trotz Janaillacs Ankündigung beibehalten. Am Dienstag fielen rund 20 Prozent der Air-France-Flüge aus. Die Gewerkschafter legten nun aber zunächst nicht nach. 15 Streiktage seit Ende Februar haben die Airline nach eigenen Angaben bereits mindestens 300 Millionen Euro gekostet.
© dpa-AFX, aero.de | 08.05.2018 15:42


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

21.05. 20:05
MH370

FLUGREVUE 05/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden