Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Neues zur A380

Beitrag 4591 - 4605 von 4679
1 | ... | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | ... | 312 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 08.01.2018 - 22:21 Uhr
UseroOo
User (72 Beiträge)
Airbus biete beim derzeit stattfindenden Staatsbesuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in China der Volksrepublik bei weiteren A380-Einkäufen eine A380-Industriepartnerschaft an, berichtete die Financial Times am heutigen Montag.

 http://www.ecns.cn/business/2018/01-08/287435.shtml
Armin Hecktor, ein "technischer Analyst" schreibt dazu:
 http://is.gd/oajSlj

"Sollte dieser Deal wirklich zustande kommen, darf man auf die Reaktion von Boeing gespannt sein."
Boeing wäre dann einmal mehr erschüttert. :)
Beitrag vom 18.01.2018 - 11:22 Uhr
UserUltravoxreunion
User (401 Beiträge)
Huiii, erst einmal durchatmen: EK bestellt 20 fest plus 16 Optionen, Auslieferungen ab 2020
Beitrag vom 18.01.2018 - 11:28 Uhr
UserFW 190
User (1217 Beiträge)
Gut, aber leider ist das Geschäftsmodell der EK nicht für viele andere nicht übertragbar. Ein großes Problem schein die geringe Frachtkapazität zu sein denn LH z.B schafft fast 50% als Bellyfracht weg. Da sind die anderen Typen mit nur einen Deck halt besser.
Beitrag vom 18.01.2018 - 12:28 Uhr
UserFly-away
Moderator
Modhinweis
--------------
Bitte weitere Beiträge zum aktuellen Thema unter

Kommentare/:Emirates stützt 380 Produktion mit neuem Auftrag einstellen.

Im Moment wird das Thema in 3 Threads behandelt. Ich versuche es zu bündeln.
Beiräge die hier eingestellt wurden, werde ich in dem obengenannten Thread zusätzlich übernehmen.
Fly-away

Dieser Beitrag wurde am 18.01.2018 16:06 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 18.01.2018 - 20:26 Uhr
UserBoeing-Glocke
User (30 Beiträge)
Airbus biete beim derzeit stattfindenden Staatsbesuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in China der Volksrepublik bei weiteren A380-Einkäufen eine A380-Industriepartnerschaft an, berichtete die Financial Times am heutigen Montag.

 http://www.ecns.cn/business/2018/01-08/287435.shtml
Armin Hecktor, ein "technischer Analyst" schreibt dazu:
 http://is.gd/oajSlj

"Sollte dieser Deal wirklich zustande kommen, darf man auf die Reaktion von Boeing gespannt sein."
Boeing wäre dann einmal mehr erschüttert. :)
@oOo ... kam jetzt schon eine Verlautbarung von Boeing?
Beitrag vom 19.01.2018 - 00:06 Uhr
UserLolly_Air
User (44 Beiträge)
Airbus biete beim derzeit stattfindenden Staatsbesuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in China der Volksrepublik bei weiteren A380-Einkäufen eine A380-Industriepartnerschaft an, berichtete die Financial Times am heutigen Montag.

 http://www.ecns.cn/business/2018/01-08/287435.shtml
Armin Hecktor, ein "technischer Analyst" schreibt dazu:
 http://is.gd/oajSlj

"Sollte dieser Deal wirklich zustande kommen, darf man auf die Reaktion von Boeing gespannt sein."
Boeing wäre dann einmal mehr erschüttert. :)
@oOo ... kam jetzt schon eine Verlautbarung von Boeing?
Wieso?
Beitrag vom 19.01.2018 - 10:06 Uhr
UserParadiesvogel
User (19 Beiträge)
Airbus scheidender Verkaufschef John Leahy habe zum Jahresende hin offenbar noch einmal "Gas gegeben". Am 22. Dezember habe er noch eine Order für 20 Airbus A321 Neo "festgezurrt". :) Und auch zwischen den Jahren ging es weiter. Am 28. Dezember folgte eine Bestellung über 20 A320 Neo. Welche Kunden die Bestellungen aufgegeben haben, sei allerdings noch nicht bekannt:
 http://www.aerotelegraph.com/airbus-verkauft-a320-neo-und-a321-neo

Ach ja und Gratulation an Emirates und Airbus.
Das ganze A380-Programm steht oder fällt von Anfang an mit der
Fluggesellschaft Emirates, die eine Hub-Strategie um den bei Passagieren sehr beliebten A380 aufgebaut und viel Geld in die passende Infrastruktur in Dubai investiert hat. Also stützen sich Emirates und Airbus gegenseitig beide und hauptsächlich Airbus Emirates und nicht umgekehrt, wie oft und auch hier von @aero.de wieder fälschlich dargestellt wird:

 http://www.aero.de/news-28405/Emirates-stuetzt-A380-Produktion-mit-neuem-Auftrag.html

Dieser Beitrag wurde am 19.01.2018 10:09 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 19.01.2018 - 12:00 Uhr
UserAhba
User (85 Beiträge)
Horch: Der Airbus A380 bleibe ein Problemflieger und der Emirates-Auftrag verschaffe Zeit für einen Deal mit China.

 http://www.abendblatt.de/article213159071/A380-bleibt-ein-Problemflieger.html
Beitrag vom 19.01.2018 - 21:26 Uhr
Userinput
User (747 Beiträge)

Nachdem Emirates am Donnerstag bekannt gab, bis zu 36 weitere A380 kaufen zu wollen, wolle nun British Airways nicht mehr gebrauchte A380 kaufen, sondern neue. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen.

 http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/bloomberg-airbus-verhandelt-mit-british-airways-ueber-a380-deal-5923106
Beitrag vom 20.01.2018 - 11:46 Uhr
UserYoungfly
User (220 Beiträge)

Nachdem Emirates am Donnerstag bekannt gab, bis zu 36 weitere A380 kaufen zu wollen, wolle nun British Airways nicht mehr gebrauchte A380 kaufen, sondern neue. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen.

 http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/bloomberg-airbus-verhandelt-mit-british-airways-ueber-a380-deal-5923106
Einer der Insider habe gesagt, eine Überholung von Maschinen aus zweiter Hand wäre zu teuer.
BA hat noch Optionen zum Bestellen von bis zu 7 A380 offen. Die könnten ganz einfach in einen Auftrag umgewandelt werden, wenn BA jetzt neue wolle. Das würde für Airbus etwas mehr als eine weitere A380-Jahresproduktion ergeben.
Beitrag vom 20.01.2018 - 13:16 Uhr
UserNIC
User (163 Beiträge)

Nachdem Emirates am Donnerstag bekannt gab, bis zu 36 weitere A380 kaufen zu wollen
Die Nachricht, dass Emirates bei Airbus insgesamt bis zu 36 A380 neu vorbestellt hat, sorgte auch in Donauwörth und bei Premium Aerotec in Augsburg für Erleichterung:

 http://www.augsburg.tv/mediathek/kategorie/aktuell/video/a380-bestellung-auch-die-region-profitiert/
Beitrag vom 20.01.2018 - 16:46 Uhr
UserHigher
User (454 Beiträge)

Nachdem Emirates am Donnerstag bekannt gab, bis zu 36 weitere A380 kaufen zu wollen
Die Nachricht, dass Emirates bei Airbus insgesamt bis zu 36 A380 neu vorbestellt hat, sorgte auch in Donauwörth und bei Premium Aerotec in Augsburg für Erleichterung:

 http://www.augsburg.tv/mediathek/kategorie/aktuell/video/a380-bestellung-auch-die-region-profitiert/
Groß ist natürlich ebenfalls darüber die Freude in Hamburg und nicht nur bei den Beschäftigten des Airbus-Werkes in Hamburg-Finkenwerder. Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch freue sich sehr darüber, dass Emirates sich auch weiterhin zum Airbus A380 bekennt:

 http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal_1800/Zukunft-des-A380-gesichert,hamj63558.html
Beitrag vom 22.01.2018 - 11:20 Uhr
UserTraumflieger
User (124 Beiträge)

Nachdem Emirates am Donnerstag bekannt gab, bis zu 36 weitere A380 kaufen zu wollen, wolle nun British Airways nicht mehr gebrauchte A380 kaufen, sondern neue. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen.

 http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/bloomberg-airbus-verhandelt-mit-british-airways-ueber-a380-deal-5923106
Einer der Insider habe gesagt, eine Überholung von Maschinen aus zweiter Hand wäre zu teuer.
BA hat noch Optionen zum Bestellen von bis zu 7 A380 offen. Die könnten ganz einfach in einen Auftrag umgewandelt werden, wenn BA jetzt neue wolle.
Die Optionen zum Bestellen von bis zu 7 A380 sollten für BA genügen.

@Stefan Eiselin: Um neue A380 dieses Jahr wieder interessant zu machen für weitere Bestellungen, seien die inoffiziellen Preise inzwischen tief genug offenbar.

 http://www.aerotelegraph.com/british-airways-hat-lust-auf-neue-airbus-a380
Beitrag vom 22.01.2018 - 11:51 Uhr
UserAhba
User (85 Beiträge)

Nachdem Emirates am Donnerstag bekannt gab, bis zu 36 weitere A380 kaufen zu wollen, wolle nun British Airways nicht mehr gebrauchte A380 kaufen, sondern neue. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen.

 http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/bloomberg-airbus-verhandelt-mit-british-airways-ueber-a380-deal-5923106
Einer der Insider habe gesagt, eine Überholung von Maschinen aus zweiter Hand wäre zu teuer.
BA hat noch Optionen zum Bestellen von bis zu 7 A380 offen. Die könnten ganz einfach in einen Auftrag umgewandelt werden, wenn BA jetzt neue wolle. Das würde für Airbus etwas mehr als eine weitere A380-Jahresproduktion ergeben.
Nach einer Analyse von Goldman Sachs sei die A380-Produktion noch keineswegs mindestens 10 weitere Jahre gesichert oder gar "bis weit ins übernächste Jahrzehnt", wie mancher schon wieder überschwenglich behauptet. Dies sei , wenn die jüngste Auftragsankündigung von Emirates für bis zu 36 A380 in einen Festauftrag umgewandelt wird. Wenn nun British Airways auch noch etwa 7 neue A380 dazu bestellen sollte, dann wäre die A380-Produktion also bis 2027 9 Jahre gesichert. "Huiii" ;)

 http://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018013001
Beitrag vom 22.01.2018 - 16:51 Uhr
UserTerence Hill
User (37 Beiträge)
@Stefan Eiselin: Um neue A380 dieses Jahr wieder interessant zu machen für weitere Bestellungen, seien die inoffiziellen Preise inzwischen tief genug offenbar.

 http://www.aerotelegraph.com/british-airways-hat-lust-auf-neue-airbus-a380

Von erfahrenen und engagierten Journalisten, wie etwa @Stefan Eiselin, wäre zu erwarten, dass man eine solche Aussage "die inoffiziellen Preise seien inzwischen tief genug offenbar" mit Fakten unterlegt und nicht einfach öffentlich fantasiert!

Dieser Beitrag wurde am 22.01.2018 16:53 Uhr bearbeitet.
1 | ... | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | ... | 312 | « zurück | weiter »