Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Eurowings stellt die Strecke Tegel-K...

Beitrag 1 - 15 von 25
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 28.08.2019 - 13:44 Uhr
UserA345
User (679 Beiträge)
Vollkommen unverständlich, wieso man diese Strecke nicht mit DH4H der LGW bedient. Gleiches gilt für SCN und NUE. TXL-NUE-TXL hat zwar Konkurrenz auf der Schiene bekommen, je eine Rotation am frühen Morgen und späten Abend wäre m.E. dennoch gewinnbringend mit der Dash zu fliegen.
Beitrag vom 28.08.2019 - 13:49 Uhr
UserA320Fam
User (793 Beiträge)
... je eine Rotation am frühen Morgen und späten Abend wäre m.E. dennoch gewinnbringend mit der Dash zu fliegen.

Ist das ein Bauchgefühl ihrerseits,
oder können Sie dass mit Fakten belegen?

Dieses ständige 'eigene Meinung als Fakt' ausgebende Kommentieren verschiedenster Akteure hier ist schon nervig. Meinen Diejenigen denn tatsächlich, das die entsprechenden Abteilungen in den Firmen alle dämlich sind und nix von ihrem Handwerk verstehen?
Beitrag vom 28.08.2019 - 14:43 Uhr
UserA345
User (679 Beiträge)
Fakt ist, dass es bis Oktober 2017 eine Airline gab, welche die Strecken NUE, SCN und FKB aus TXL heraus gewinnbringend mit DH4H geflogen ist. Das ist so, nehmen Sie es einfach so hin. In zwei Jahren kann sich viel ändern, keine Frage. Deswegen schrieb ich ja "meines Erachtens". Nur weil es meine Meinung ist, ist es noch lange kein Fakt.
Beitrag vom 28.08.2019 - 15:04 Uhr
UserEricM
User (1562 Beiträge)
Dieses ständige 'eigene Meinung als Fakt' ausgebende Kommentieren verschiedenster Akteure hier ist schon nervig.

Wer hier oder in einem anderen Forum schreibt, schreibt doch immer (nur) die eigene Meinung, im besten Fall die Fakten, wie sie sich dem Autor gerade darstellen bzw erschließen, was auch nicht richtig sein muss.

Wenn hier nur noch absolute unumstößliche Fakten gepostet werden sollen wird das ein sehr ruhiges Forum :)
Beitrag vom 28.08.2019 - 17:21 Uhr
Usersunjet
User (155 Beiträge)
... je eine Rotation am frühen Morgen und späten Abend wäre m.E. dennoch gewinnbringend mit der Dash zu fliegen.

Ist das ein Bauchgefühl ihrerseits,
oder können Sie dass mit Fakten belegen?

Dieses ständige 'eigene Meinung als Fakt' ausgebende Kommentieren verschiedenster Akteure hier ist schon nervig. Meinen Diejenigen denn tatsächlich, das die entsprechenden Abteilungen in den Firmen alle dämlich sind und nix von ihrem Handwerk verstehen?

Ich finde schon, dass die Frage nach dem verstehen des Handwerks gestellt werden darf, wenn nun die zweite von Dash auf Airbus umgestellte Strecke eingestellt wird. Ich will Sie aber um Gottes Willen nicht auch noch nerven.
Beitrag vom 28.08.2019 - 20:25 Uhr
Usermasw
User (98 Beiträge)
Fakt ist, dass es bis Oktober 2017 eine Airline gab, welche die Strecken NUE, SCN und FKB aus TXL heraus gewinnbringend mit DH4H geflogen ist. Das ist so, nehmen Sie es einfach so hin. In zwei Jahren kann sich viel ändern, keine Frage. Deswegen schrieb ich ja "meines Erachtens". Nur weil es meine Meinung ist, ist es noch lange kein Fakt.

Gerade auf der Strecke NUE TXL hat sich aber etwas grundlegend verändert, die Fahrzeit der Bahn ziwschen Nürnberg und Berlin ist von rund 5 Stunden auf etwa 3 Stunden gesunken durch Streckenneubau.
Beitrag vom 28.08.2019 - 20:42 Uhr
UserA345
User (679 Beiträge)

Ich finde schon, dass die Frage nach dem verstehen des Handwerks gestellt werden darf, wenn nun die zweite von Dash auf Airbus umgestellte Strecke eingestellt wird. Ich will Sie aber um Gottes Willen nicht auch noch nerven.

Das sind Strecken, welche mit Airbus offenbar nicht wirtschaftlich zu betreiben sind. Das hat schon AB gewusst und deswegen die 76-sitzigen DH4H der LG Walter eingesetzt. Damit hat man Geld verdient. EW hat LG Walter aus TXL abgezogen, da TXL GWI-Land bleiben sollte. Hierbei ging es offenbar mehr um Politik als um die Möglichkeit Geld zu verdienen und Marktanteile zu verteidigen.Schade, denn EW ist mehr denn je darauf angewiesen Geld zu verdienen.
Beitrag vom 28.08.2019 - 21:25 Uhr
UserPT
User (9 Beiträge)
Der Flughafen Karlsruhe ist nicht gut zu erreichen. Eigentlich nur via PKW, was vom Stadtzentrum schon 30 Minuten dauern kann. Da Berlin nur wenige Langstrecken hat, lohnt es sich auch kaum, aus Karlsruhe zu feeden. Und wer Langstrecke fliegen möchte, ist mit dem Zug von Karlsruhe aus in 1 Stunde am FRA.
Beitrag vom 28.08.2019 - 23:02 Uhr
Usercontrail55
User (1027 Beiträge)
Fakt ist, dass es bis Oktober 2017 eine Airline gab, welche die Strecken NUE, SCN und FKB aus TXL heraus gewinnbringend mit DH4H geflogen ist.
Können Sie das belegen oder vermuten Sie das? Streckenergebnisse werden nur äußerst selten veröffentlicht. Der Wettbewerber Luxair wird die Strecke SCN-BER wohl auch bald einstellen, da sie sich nicht rechnet. Entweder es gibt Zuschüsse oder sie gehen (auch) weg.
Möglich, dass es eine renatble Tagesradverbindung gibt, was aber passiert mit dem Rest des Tages? Wie groß muss eine Teilflotte sein, damit sie ökonomisch ist. Gibt es für diese Teilflotte genug rentable Strecken? Nur auf eine Strecke zu schauen ist zu kurz gesprungen.
Beitrag vom 28.08.2019 - 23:05 Uhr
UserManS
User (6 Beiträge)
Der Flughafen ist einfach derart schlecht angebunden, dass nur eine Anreise per Auto sinnvoll ist. Ich bin 1,5 Jahre mehrfach im Monat zwischen Berlin und Karlsruhe gependelt und dabei immer nach Frankfurt geflogen und dann 1h weiter nach Karlsruhe gefahren.
Wenn es mit den Öffentlichen von Karlsruhe zum Karlsruher Flughafen genauso lange dauert wie zum Frankfurter Flughafen ist einfach alles gesagt....
Beitrag vom 28.08.2019 - 23:44 Uhr
UserA320Fam
User (793 Beiträge)
Fakt ist, dass es bis Oktober 2017 eine Airline gab, welche die Strecken NUE, SCN und FKB aus TXL heraus gewinnbringend mit DH4H geflogen ist.
Können Sie das belegen oder vermuten Sie das? Streckenergebnisse werden nur äußerst selten veröffentlicht. Der Wettbewerber Luxair wird die Strecke SCN-BER wohl auch bald einstellen, da sie sich nicht rechnet. Entweder es gibt Zuschüsse oder sie gehen (auch) weg.
Möglich, dass es eine renatble Tagesradverbindung gibt, was aber passiert mit dem Rest des Tages? Wie groß muss eine Teilflotte sein, damit sie ökonomisch ist. Gibt es für diese Teilflotte genug rentable Strecken? Nur auf eine Strecke zu schauen ist zu kurz gesprungen.

👍
Sag ich doch, genau das mein ich ...
Beitrag vom 29.08.2019 - 08:28 Uhr
Usercontrail55
User (1027 Beiträge)
Ich finde schon, dass die Frage nach dem verstehen des Handwerks gestellt werden darf, wenn nun die zweite von Dash auf Airbus umgestellte Strecke eingestellt wird. Ich will Sie aber um Gottes Willen nicht auch noch nerven.
Auf welcher Basis wollen Sie denn diese Frage stellen? Auf Basis des Flugzeugmusters? Man könnte so aber auch zurück argumentieren, auf welcher Basis begründen Sie denn ihre Zweifel am Handwerk des Managements? Auf Basis eines aero Artikels? Wenn man dazu etwas recherchiert findet man, dass der Flughafen Karlsruhe gemeinsam mit EW versucht hat diese Strecke am Leben zu erhalten. Leider ohne Erfolg. Jetzt sucht man eine Airline mit einem 50-70 Sitzer die Interesse hat hier tätig zu werden. Mehr ist auf dieser Strecke wohl nicht zu holen, mögliche Argumente warum finden sich auch hier.
Beitrag vom 29.08.2019 - 09:31 Uhr
Usergordon
User (1613 Beiträge)
Fakt ist, dass es bis Oktober 2017 eine Airline gab, welche die Strecken NUE, SCN und FKB aus TXL heraus gewinnbringend mit DH4H geflogen ist.

Fakt ist, dass diese Airline aus Mangel an Wirtschaftlichkeit im August 2017 Insolvenz angemeldet hat.
Beitrag vom 29.08.2019 - 11:06 Uhr
Usersf260
User (485 Beiträge)
Hat aber nichts mit den angegebenen Strecken zu tun. Bei AB waren SCN und FKB die beiden innerdeutschen Strecken, die am meisten abgeworfen haben.
Man kann beide Strexken wirtschaftlich betreiben, aber dazu brauch man auch das entsprechende Fluggerät. Ob das die A320 Familie ist, finde ich dabei mehr als fraglich.
Beitrag vom 29.08.2019 - 11:15 Uhr
Usersf260
User (485 Beiträge)
Dabei waren bei TXL-SCN nur wenig Umsteiger auf die Langstrecke. Bei FKB-TXL sah das schon anders aus. Umgestiegen würde ja nicht nur auf die Langstrecke, sondern auxh viel innereuropäisch. Die Auslastung von SCN war meistens sehr hoch. Selten dass man mal weniger als 60 Paxe hatte. Meistens lag man bei 70 plus und das bei 4 Flügen am Tag.
1 | 2 | « zurück | weiter »