Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / A321XLR spult 100 Flugstunden in zeh...

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 14.09.2023 - 10:35 Uhr
UserA320Fam
User (1777 Beiträge)
Mich würde die Lösung zum Thema zusätzlicher Brandschutz interessieren.
Beitrag vom 14.09.2023 - 12:24 Uhr
Usercontrail55
User (4774 Beiträge)
Mich würde die Lösung zum Thema zusätzlicher Brandschutz interessieren.
Hier und in dem internen Link gibt es ganz gute Hintergründe
 https://www.aerotime.aero/articles/airbus-hopes-to-certify-a321xlr-by-the-end-of-2023
Beitrag vom 14.09.2023 - 13:01 Uhr
UserA320Fam
User (1777 Beiträge)
Danke. Aber so richtig ist da ja auch nix beschrieben ...
Beitrag vom 14.09.2023 - 14:53 Uhr
Usercontrail55
User (4774 Beiträge)
Danke. Aber so richtig ist da ja auch nix beschrieben ...
Haben Sie auch den im Artikel aufgelisten Kink zu einem anderen Artikel gesehen? Da spricht man von EASA/FAA Vorschlägen wie eine elastischen Blase im Tank, Sollbruchstellen, damit der Rumpf nicht im Tank bricht, Verstärkungen gegen Duchstechen oder Durchscheuern.
Beitrag vom 14.09.2023 - 17:42 Uhr
UserA320Fam
User (1777 Beiträge)
Stimmt, da steht was von Kevlar-Auskleidung ähnlich der Concord-Modifikation. Und extra Feuerschutz überm RCT hin zur Kabine.
Beitrag vom 14.09.2023 - 17:44 Uhr
Usermenschmeier
User (711 Beiträge)
Die AMC (Acceptable means of compliance) sind doch frei zugänglich. Meist nur blöd zu finden.

Es gibt mehrere Möglichkeiten das zu erreichen.

Das ganze ist für mich jedoch eher Politik als Flugsicherheit. Den ein Center Tank sitzt auch unter dem Kabinenboden und ist, je nach Modell, auch nur von eine flachen Belly Fairing geschützt. Dazu liegt er in der Burst Area der Triebwerke. Sprich mMn genauso exponiert wie der RCT der XLR auch. Dann müsste man da auch tätig werden. Sonst ist es unglaubwürdig
Beitrag vom 14.09.2023 - 18:20 Uhr
UserA320Fam
User (1777 Beiträge)
Die AMC (Acceptable means of compliance) sind doch frei zugänglich. Meist nur blöd zu finden.

Es gibt mehrere Möglichkeiten das zu erreichen.

Das ganze ist für mich jedoch eher Politik als Flugsicherheit. Den ein Center Tank sitzt auch unter dem Kabinenboden und ist, je nach Modell, auch nur von eine flachen Belly Fairing geschützt. Dazu liegt er in der Burst Area der Triebwerke. Sprich mMn genauso exponiert wie der RCT der XLR auch. Dann müsste man da auch tätig werden. Sonst ist es unglaubwürdig

Ich hätte gehofft konkret zu erfahren, ob schon ist und was da zur Zertifizierbarkeit eingebaut wird. Und gerne auch in deutsch ...
Beitrag vom 14.09.2023 - 19:57 Uhr
Usercontrail55
User (4774 Beiträge)
Die AMC (Acceptable means of compliance) sind doch frei zugänglich. Meist nur blöd zu finden.

Es gibt mehrere Möglichkeiten das zu erreichen.

Das ganze ist für mich jedoch eher Politik als Flugsicherheit. Den ein Center Tank sitzt auch unter dem Kabinenboden und ist, je nach Modell, auch nur von eine flachen Belly Fairing geschützt. Dazu liegt er in der Burst Area der Triebwerke. Sprich mMn genauso exponiert wie der RCT der XLR auch. Dann müsste man da auch tätig werden. Sonst ist es unglaubwürdig

Ich hätte gehofft konkret zu erfahren, ob schon ist und was da zur Zertifizierbarkeit eingebaut wird. Und gerne auch in deutsch ...
Gerne...
EASA und FAA fordern eine eröhte Feuer- und Schadens Widerstandsfähigkeit rund um den RCT. Airbus sagt, dies wird erreicht duch eine punktuelle strukturelle Verstärkung, Auskleidung des Rumpfes mit feuerbeständigen Materialien und eine innerer elastische Blase im RCT. Die drei im Routproofing eingesetzen Maschinen sind mit diesen Veränderungen nachgerüstet.
Beitrag vom 14.09.2023 - 20:47 Uhr
UserA320Fam
User (1777 Beiträge)
Die AMC (Acceptable means of compliance) sind doch frei zugänglich. Meist nur blöd zu finden.

Es gibt mehrere Möglichkeiten das zu erreichen.

Das ganze ist für mich jedoch eher Politik als Flugsicherheit. Den ein Center Tank sitzt auch unter dem Kabinenboden und ist, je nach Modell, auch nur von eine flachen Belly Fairing geschützt. Dazu liegt er in der Burst Area der Triebwerke. Sprich mMn genauso exponiert wie der RCT der XLR auch. Dann müsste man da auch tätig werden. Sonst ist es unglaubwürdig

Ich hätte gehofft konkret zu erfahren, ob schon ist und was da zur Zertifizierbarkeit eingebaut wird. Und gerne auch in deutsch ...
Gerne...
EASA und FAA fordern eine eröhte Feuer- und Schadens Widerstandsfähigkeit rund um den RCT. Airbus sagt, dies wird erreicht duch eine punktuelle strukturelle Verstärkung, Auskleidung des Rumpfes mit feuerbeständigen Materialien und eine innerer elastische Blase im RCT. Die drei im Routproofing eingesetzen Maschinen sind mit diesen Veränderungen nachgerüstet.

Danke. Mit dieser Blase konnte _ich_ jetzt nicht so rauslesen.