Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Airbus-Chef schließt Rückzahlung d...

Beitrag 1 - 15 von 17
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 08.03.2019 - 10:03 Uhr
UserJX
User (82 Beiträge)
Vollkommen Ok.
Das war der Deal,
entweder man Verliert, geht Null auf Null raus oder man Gewinnt als Investor.

Die Frage ist ob man das mit Steuergelder machen darf, aber das ist ein anderes Thema.
Beitrag vom 08.03.2019 - 12:54 Uhr
UserLunte
User (227 Beiträge)
@ JX
Na ja ,Steuergelder sind auch dazu da um Pleitegeschäfte zu finanzieren mit der Ausrede dass man viele Jobs geschaffen hätte :-)).
Zum Glück läuft es in der Privatwirtschaft noch anders ansonsten könnte sich der Staat den Großteil an Steuereinnahmen auf den Hut stecken.
Beitrag vom 08.03.2019 - 14:31 Uhr
Useratc
User (370 Beiträge)
Das ist ein interessanter Fall, wo ein hochprofitables Unternehmen, der öffentlichen Hand Geld vorenthalten hat, weil diese sich zu Konditionen auf eine Finanzierungshilfe eingelassen hat, die offensichtlich nicht auf dem Markt zu kriegen waren.
Das mag in dem vorliegenden Fall rechtlich richtig sein.

Es wäre aber richtig, sowas für die Zukunft auszuschließen. Denn dass die Aktionäre Dividenden kassieren, während der Steuerzahler auf einem Millionenschaden sitzen bleibt, ist schon eine ziemlich bittere Pille.
Beitrag vom 08.03.2019 - 14:58 Uhr
UserMHalblaub
User (485 Beiträge)
Was viele übersehen, bei A320 und A330 hat sich der Deal gelohnt und die Verluste durch den A380 sind längst durch die immer noch fliesenden Zahlungen für die beiden anderen Typen mehr als ausgeglichen.

Was wäre gewesen, wenn die Staaten nicht finanziert hätten? Es gäbe kein Airbus. Wir würden heute in Europa nur in US-Fliegern sitzen.

Die 747 hatte ihren Erstflug 1969. Satte 3 Jahre vor dem A300. Damaligen belächelt und heute Dank Risikokrediten auf Augenhöhe mit Boeing. Dafür war auch der A380 verantwortlich.
Beitrag vom 08.03.2019 - 16:35 Uhr
UserEricM
User (1335 Beiträge)
Das ist ein interessanter Fall, wo ein hochprofitables Unternehmen, der öffentlichen Hand Geld vorenthalten hat, weil diese sich zu Konditionen auf eine Finanzierungshilfe eingelassen hat, die offensichtlich nicht auf dem Markt zu kriegen waren.
Das mag in dem vorliegenden Fall rechtlich richtig sein.


Beides ist möglich.
Sowohl die Politik als auch Airbus ergehen sich aktuell öffentlich aber nur in Andeutungen.
Die Option "Reißleine" war ja von vorneherein immer im Hintergrund der gesamten A380 Geschichte.
Letzendlich wird im Vertrag geregelt sein, wer wann was unter welchen Umständen zurückzahlen muss oder wer was behalten darf ohne zu liefern.
Bis dahin wird noch einige heiße Luft durch die Presse bewegt werden :)
Beitrag vom 09.03.2019 - 17:05 Uhr
Useramikino
Ex-Vielflieger
User (282 Beiträge)
Über 600 Mio. welche an Berater der Bundeswehr geflossen sind, haben sicherlich nicht so viele Arbeitsplätze geschaffen, wie die 600 Mio. welche von Airbus nicht zurückgezahlt werden.
Insoweit eine Win-Win Situation…!!!
Beitrag vom 09.03.2019 - 20:37 Uhr
UserEricM
User (1335 Beiträge)
Über 600 Mio. welche an Berater der Bundeswehr geflossen sind, haben sicherlich nicht so viele Arbeitsplätze geschaffen, wie die 600 Mio. welche von Airbus nicht zurückgezahlt werden.
Insoweit eine Win-Win Situation…!!!

:)
Wo ist denn hier der "Like" Button? ..
Beitrag vom 11.07.2019 - 18:46 Uhr
UserAviaticus
User (324 Beiträge)
... ich mag mich ja irren, aber Geldgeschäfte sind hier im Forum nicht akzeptabel - Hallo Moderator, es gibt etwas zu tun, bitte ...
und gleich viermal den Quatsch darbieten...

Dieser Beitrag wurde am 11.07.2019 18:56 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.07.2019 - 21:17 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
... ich mag mich ja irren, aber Geldgeschäfte sind hier im Forum nicht akzeptabel - Hallo Moderator, es gibt etwas zu tun, bitte ...
und gleich viermal den Quatsch darbieten...

Das ist korrekt. 4 entsprechende Beiträge sind gelöscht worden, weil diese Werbung für Finanzgeschäfte enthielten.

Grundsätzlich sind Posts, die Werbung für irgendwelche Geschäfte enthalten, nicht akzetabel und werden durch die Moderatoren entfernt.

Dieser Beitrag wurde am 13.07.2019 00:19 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.07.2019 - 21:23 Uhr
UserNeilArmstrong
User (271 Beiträge)
... ich mag mich ja irren, aber Geldgeschäfte sind hier im Forum nicht akzeptabel - Hallo Moderator, es gibt etwas zu tun, bitte ...
und gleich viermal den Quatsch darbieten...

Blödsinn, Luftfahrt kostet nun einmal Geld und gehört genauso zur Luftfahrt wie die Subventionen dafür. Das ist auch zu diskutieren. Solches zu löschen ist nur Zensur.
Beitrag vom 12.07.2019 - 07:37 Uhr
UserJoachimE
User (45 Beiträge)
@NeilArmstrong Es ging bei den gelöschten "Beiträgen" aber nicht um die Flugzeugfinanzierung, sondern um private Kreditvermittlung über WhatsApp und die auch noch in schlechtem ( Übersetzer ? )Deutsch. Hatte also rein gar nichts mit seriös und zum Thema gehörend zu tun.
Beitrag vom 12.07.2019 - 08:46 Uhr
UserAviaticus
User (324 Beiträge)
@NeilArmstrong : Ich schätze ihre Beiträge hier im Forum - aber private Geldgeschäfte von dubiosen Mitgliedern unserer Gesellschaft sind wohl etwas überspannt und haben hier nichts zu suchen. Für ihn gibt es andere Möglichkeiten, Kreditgeschäfte zu vermitteln.

Danke auch an Weideblitz für die prompte Reaktion.

Und JoachimE hat auch völlig recht mit seiner Darstellung dieses Sachverhaltes.

Dieses Forum ist ausschließlich der Luftfahrt gewidmet, so denke ich ... so und nun einen schönen Sommertag
Beitrag vom 12.07.2019 - 14:58 Uhr
UserNeilArmstrong
User (271 Beiträge)
@NeilArmstrong : Ich schätze ihre Beiträge hier im Forum - aber private Geldgeschäfte von dubiosen Mitgliedern unserer Gesellschaft sind wohl etwas überspannt und haben hier nichts zu suchen. Für ihn gibt es andere Möglichkeiten, Kreditgeschäfte zu vermitteln.

Danke auch an Weideblitz für die prompte Reaktion.

Und JoachimE hat auch völlig recht mit seiner Darstellung dieses Sachverhaltes.

Dieses Forum ist ausschließlich der Luftfahrt gewidmet, so denke ich ... so und nun einen schönen Sommertag

... und an @JoachimE.

Danke für die Aufklärung. Bitte an die Moderation, solches doch in der Mitteilung kurz erwähnen.

Auf die Idee, in einem solchen Forum Werbung zu schalten, käme ich nicht. Für mich hat dieses nämlich eine sehr negative Rückwirkung auf das Produkt selbst.
Beitrag vom 12.07.2019 - 20:00 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
Danke für die Aufklärung. Bitte an die Moderation, solches doch in der Mitteilung kurz erwähnen.

Auf die Idee, in einem solchen Forum Werbung zu schalten, käme ich nicht. Für mich hat dieses nämlich eine sehr negative Rückwirkung auf das Produkt selbst.

Ganz unmißverständlich: das Forum ist kein Ort zur Vermittlung irgendwelcher privater Geschäfte oder sonstiger Werbung. Die betreffenden Beiträge hatten dies zum Inhalt und überhaupt keinen Bezug zum Threadthema. Insofern ist die Darstellung im Post von JoachimE zutreffend.
Beitrag vom 12.07.2019 - 20:33 Uhr
UserNeilArmstrong
User (271 Beiträge)
Danke für die Aufklärung. Bitte an die Moderation, solches doch in der Mitteilung kurz erwähnen.

Auf die Idee, in einem solchen Forum Werbung zu schalten, käme ich nicht. Für mich hat dieses nämlich eine sehr negative Rückwirkung auf das Produkt selbst.

Ganz unmißverständlich: das Forum ist kein Ort zur Vermittlung irgendwelcher privater Geschäfte oder sonstiger Werbung. Die betreffenden Beiträge hatten dies zum Inhalt und überhaupt keinen Bezug zum Threadthema. Insofern ist die Darstellung im Post von JoachimE zutreffend.

@Weideblitz
Stimme Ihnen ja voll und ganz zu und bedauere wenn ein fehlerhafter Einndruck entstanden ist. Doch wäre ein kurzer Hinweis, daß Sie Werbung löschten, trotzdem möglich? Ich hatte die gelöschten Beiträge nicht gelesen. Danke.

Dieser Beitrag wurde am 12.07.2019 20:34 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »