Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Eine Boeing 777F, schnittig wie ein ...

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 03.05.2021 - 12:30 Uhr
UserEricM
User (2757 Beiträge)
Die Oberflächen-Rauheit beeinflusst ja wesentlich die Eigenschaften der Laminarschicht und diese den möglichen Anstellwinkel bzw den Zeitpunkt des Abreißen der Strömung.
Nicht umsonst gelten zB Laminarprofile im Segelflugzeugbau als wenig tolerant gegen hohe Anstellwinkel.

Nichts gegen einen Effizienzgewinn, auch wenn der recht klein zu sein scheint - aber wie wird sich das auf die Langsamflugeigenschaften der behandelten Frachter auswirken bzw. wer ermittelt das wie?
Beitrag vom 03.05.2021 - 13:40 Uhr
UserFW 190
User (1730 Beiträge)
Eine Sturzgeburt war diese Entwicklung wahrlich nicht. Es war so um 1992/94 als das erste mal über Versuche Airbus (A320) dazu berichtet wurde. Nach Abschöpfen der Fördergelder in der Versenkung verschwunden und von ca. 10? Jahren erneut hervor geholt. Am Seitenleitwerk A 340 erneute Validierung LH mit Airbus zusammen.

Und nun die Feldeinführung am Boeing Frachter. Enttäuschend für mich nach all den Ankündigungen der Vergangenheit: Nur 1% Ersparnis.

 https://www.welt.de/wissenschaft/article8986729/Zu-neuen-Spitzenleistungen-mit-Haifischhaut.html

"Würde die Aerodynamik aller Flugzeuge weltweit mit der neuen Methode verbessert, ließe sich eine Treibstoffersparnis von 4,48 Millionen Tonnen jährlich erzielen, errechneten derweil die Bremer Wissenschaftler."

Nun denn, mal sehen was in 10 Jahren realisiert wurde.

Dieser Beitrag wurde am 03.05.2021 13:41 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 03.05.2021 - 14:26 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (287 Beiträge)
Die Oberflächen-Rauheit beeinflusst ja wesentlich die Eigenschaften der Laminarschicht und diese den möglichen Anstellwinkel bzw den Zeitpunkt des Abreißen der Strömung.
Nicht umsonst gelten zB Laminarprofile im Segelflugzeugbau als wenig tolerant gegen hohe Anstellwinkel.

Nichts gegen einen Effizienzgewinn, auch wenn der recht klein zu sein scheint - aber wie wird sich das auf die Langsamflugeigenschaften der behandelten Frachter auswirken bzw. wer ermittelt das wie?

Das Argument dürfte halt für Cargo und gegen die Pax Maschienen sprechen.
Beitrag vom 03.05.2021 - 15:35 Uhr
UserCinrella
User (149 Beiträge)
Und nun die Feldeinführung am Boeing Frachter. Enttäuschend für mich nach all den Ankündigungen der Vergangenheit: Nur 1% Ersparnis.

Man muss auch realistisch sein. Was für Zahlen soll man bei Lack erwarten. Wo "wenig" Potential ist, lässt sich nunmal nicht viel rausholen. Wobei das relativ ist... Nimmt man die Treibstoffkosten der LH Group von 2019 (6.715.000.000€), dann sind 1% Ersparnis mal eben 67.150.000€. Finde ich einen netten Betrag für "nur" eine andere Lackierung. Wobei das mit 1% gerechnet ist, die Angabe ist aber bei über 1%. Also eher noch mehr Einsparung.

Beitrag vom 03.05.2021 - 16:14 Uhr
UserFW-Condor
User (194 Beiträge)
Wer sagt denn, dass die Tragflächen so beschichtet werden sollen? Sinnvoll ist es doch erstmal, den Rumpf windschlüpfriger zu machen, der trägt doch fast nichts zu Auftrieb bei, aber viel zum Widerstand.
Beitrag vom 03.05.2021 - 16:48 Uhr
UserWMJH
User (205 Beiträge)
Man muss sich allmählich auch mal davon verabschieden, dass bei jedem Entwicklunsschritt Einsparungen im hohen einstelligen Prozentbereich realisiert werden können.
Und anhand der Rechnung von Cinrella sollte man die "nur" 1% auf das Gesamte als durchaus schon nennenswert betrachten dürfen.
Beitrag vom 03.05.2021 - 17:17 Uhr
UserEricM
User (2757 Beiträge)
Wer sagt denn, dass die Tragflächen so beschichtet werden sollen? Sinnvoll ist es doch erstmal, den Rumpf windschlüpfriger zu machen, der trägt doch fast nichts zu Auftrieb bei, aber viel zum Widerstand.

Ich hatte "an strömungsrelevanten Stellen des Flugzeuges" so interpretiert, da Tragflächen durchaus strömungsrelevant sind.
Beitrag vom 03.05.2021 - 18:02 Uhr
Userhamtlg
User (26 Beiträge)
Die Oberflächen-Rauheit beeinflusst ja wesentlich die Eigenschaften der Laminarschicht und diese den möglichen Anstellwinkel bzw den Zeitpunkt des Abreißen der Strömung.
Nicht umsonst gelten zB Laminarprofile im Segelflugzeugbau als wenig tolerant gegen hohe Anstellwinkel.

Nichts gegen einen Effizienzgewinn, auch wenn der recht klein zu sein scheint - aber wie wird sich das auf die Langsamflugeigenschaften der behandelten Frachter auswirken bzw. wer ermittelt das wie?
Es gibt zur Zeit keine Planungen die Tragflächen zu beschichten. Es geht um den Rumpf, das Seitenleitwerk, Triebwerksverkleidungen usw. In eine vorherigen Test wurde die Unterseite eine B747-400 beschichtet. Dies sollte also keinen Einfluss auf die Flugeigenschaften haben.
Beitrag vom 03.05.2021 - 20:40 Uhr
UserEricM
User (2757 Beiträge)
Die Oberflächen-Rauheit beeinflusst ja wesentlich die Eigenschaften der Laminarschicht und diese den möglichen Anstellwinkel bzw den Zeitpunkt des Abreißen der Strömung.
Nicht umsonst gelten zB Laminarprofile im Segelflugzeugbau als wenig tolerant gegen hohe Anstellwinkel.

Nichts gegen einen Effizienzgewinn, auch wenn der recht klein zu sein scheint - aber wie wird sich das auf die Langsamflugeigenschaften der behandelten Frachter auswirken bzw. wer ermittelt das wie?
Es gibt zur Zeit keine Planungen die Tragflächen zu beschichten. Es geht um den Rumpf, das Seitenleitwerk, Triebwerksverkleidungen usw. In eine vorherigen Test wurde die Unterseite eine B747-400 beschichtet. Dies sollte also keinen Einfluss auf die Flugeigenschaften haben.

Danke für die Info :)