Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Fahrzeug passiert Sicherheitsschleus...

Beitrag 1 - 15 von 35
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 26.05.2023 - 15:51 Uhr
UserFRA251
F/O
User (82 Beiträge)
Da haben wohl einige Akteure geschlafen. Das gibt sicherlich einige Briefings, Nachschulungen und Diskussionen. :-)
Beitrag vom 26.05.2023 - 22:48 Uhr
UserFly-high
User (12 Beiträge)
Klingt für mich eher nach einem geplanten PR-Gag um das Image des Kanzlers etwas aufzupolieren. Besagter "Täter" hat bestimmt nicht spontan den Konvoi gesehen und sich dann gedacht "ich schleuse mich jetzt mal spontan dazwischen um den Kanzler zu umarmen. Dass ich dabei einige (jedem bekannte) Gesetze breche ist egal." Kann mir auch nicht vorstellen, dass er Tage lang vorm Flughafengelände auf den Kanzler gewartet hat. Öffentlich bekannt dürfte der Terminkalender des Kanzlers wohl nicht sein.
Beitrag vom 27.05.2023 - 00:05 Uhr
Usermuckster
User (442 Beiträge)
@Fly-high

Na sicher, ein PR-Gag, der die deutsche Polizei richtig dumm dastehen lässt?

Ich empfehle Ihnen zweierlei Rassiermesser, nämlich die von Ockham und Hanlon. Von allen möglichen Erklärungen ist immer diejenige die wahrscheinlichste, die mit den wenigsten unbelegbaren Annahmen ausgeht, und: Greife niemals auf böse Absicht zurück, wenn Inkompetenz als Erklärung genügt.
Beitrag vom 27.05.2023 - 09:39 Uhr
User
User ( Beiträge)
Ja sicher ein PR-Gag.

PR-Gags welche die Bundeswehr richtig dumm dastehen lassen nur um schicke, neue Flugzeuge gegenüber der Öffentlichkeit begründen zu können hatten wir ja erst. Beim Puma mit dem kaputten Blinker wars ganz ähnlich.


Was nicht heißen soll dass der Wartungs- und Instandhaltungsbetrieb der Bundeswehr oder die Fähigkeiten Bundespolizei sonst so toll sind [insofern hällt sich der Imageverlust auch in Grenzen] aber hier wird es u.a. aufgrund der von Fly-high genannten Gründe wohl wirklich ein PR-Gag gewesen sein.

Wie kann man heute noch so ein Vetrauen in Staat und Politik haben um sowas grundsätzlich auszuschließen?
Beitrag vom 27.05.2023 - 11:06 Uhr
Usermuckster
User (442 Beiträge)
Ich werde einen toten Teufel tun und mich dafür rechtfertigen, dass ich mich ohne glaubhafte Anhaltspunkte nicht zu verschwörungstheoretischem Geraune hinreißen lasse.

Und die Anhaltspunkte sprechen nun mal gegen Sie.

Es sei denn, natürlich, Sie wollen ernsthaft behaupten, dass die Polizei auch nur helfen sollte, die Politiker nahbar wirken zu lassen, als sie es nicht verhinderte, wie mit Wolfgang Schäuble und Oskar Lafontaine gleich zwei Spitzenpolitiker niedergestochen wurden. Wie Helmut Kohl mit Eiern beworfen wurde. Wie Angela Merkel mit Bier übergossen wurde.
Beitrag vom 27.05.2023 - 11:54 Uhr
User
User ( Beiträge)
Das allesentscheidende Wort ist "heute" denn "heute" gehört so manches was einst als unanständig galt und verpönt war zum politischen Alltag.

Eine Liste an Beispielen wäre endlos wie banal und hätte mit dem eigentlichen Thema wenig zu tun.
Beitrag vom 28.05.2023 - 08:21 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (2533 Beiträge)
Das allesentscheidende Wort ist "heute" denn "heute" gehört so manches was einst als unanständig galt und verpönt war zum politischen Alltag.

Definieren Sie doch mal bitte mal die Zeiträume "heute" und "früher".

Eine Liste an Beispielen wäre endlos wie banal und hätte mit dem eigentlichen Thema wenig zu tun.

Banal trifft es sicher sehr gut.


Beitrag vom 28.05.2023 - 10:20 Uhr
UserEricM
User (5659 Beiträge)
Ich empfehle Ihnen zweierlei Rassiermesser, nämlich die von Ockham und Hanlon. Von allen möglichen Erklärungen ist immer diejenige die wahrscheinlichste, die mit den wenigsten unbelegbaren Annahmen ausgeht, und: Greife niemals auf böse Absicht zurück, wenn Inkompetenz als Erklärung genügt.

Ja, wenn diese beiden Prinzipien mehr Zeitgenossen bekannt und verständlich wären, bliebe uns so manche Schwurbelei erspart. Nicht nur hier im Forum ...

Ich werde einen toten Teufel tun und mich dafür rechtfertigen, dass ich mich ohne glaubhafte Anhaltspunkte nicht zu verschwörungstheoretischem Geraune hinreißen lasse.

Die große Verschwörung gilt doch in gewissen Kreisen einfach als gesetzt. Folgerichtig erklären die Anhänger dieser "Denk"richtungen einfach alles als vom bösen Staat gesteuerte Verschwörung.

Der Vorteil ist: Man muss nicht nachdenken. Egal was passiert - der Staat wars, der Staat lügt. Ist alles ganz einfach.
Diese Leute brauchen dafür einfach keine Anhaltspunkte, das würde ja nur aufhalten.

@enzym: Fällt Ihnen nicht auf, dass wie so oft beim Schwurbeln auch diesem Fall ein völlig unlogisches Konstrukt bei rauskommt?
Oder ignorieren Sie das?
Beitrag vom 28.05.2023 - 11:56 Uhr
Usermuckster
User (442 Beiträge)
@enzym
Ich habe Ihnen Beispiele aus den letzten Jahrzehnten genannt, in denen die Polizei es nicht verhindern konnte, dass potentiell gefährliche Personen Spitzenpolitikern zu nahe kamen. Sie zeigen, dass eine lückenlose Abschottung nicht möglich ist, und angesichts der Vielzahl der Beispiele (es waren längst nicht alle) bloße Inkompetenz oder meinetwegen die Schwierigkeit der Aufgabe also die wahrscheinlichste Erklärung dafür ist, wieso hier ein Kokser dem Kanzler zu nahe kam, ohne aufgehalten zu werden.

Was Sie da nachgeschickt haben, heute ginge es in der Politik anders zu als früher, ist kein Beweis, nicht mal ein Gegenargument, sondern ein bloßer Gemeinplatz!

Herrje, 2008 konnte der angebliche beste Personenschutz der Welt - der U.S. Secret Service - einen irakischen Journalisten nicht daran hindern, US-Präsident George W. Bush mit seinen Schuhen zu bewerfen. Schauen Sie sich auf YouTube nochmal an, wie Bush hinter das Rednerpult hechten muss, falls Sie sich nicht mehr erinnern, und sagen Sie mir dann nochmal, dass es unvernünftig von mir wäre, den Vorfall mit dem Kokser unter "die Polizei hat geschlafen" zu verbuchen.
Beitrag vom 28.05.2023 - 12:57 Uhr
User
User ( Beiträge)
Wie kann man bitte so fest an Inkompetenz glauben?

Man muss vielleicht wissen dass es in der Hinsicht einen gewaltigen Unterschied zwischen "Staat" und "Politik" welcher nach außen vielleicht nicht so auffällt dir aber von jedem Landes- und Bundesbeamten bestätigt werden wird gibt. (echte Inkompetenz gibt es im Grunde nur bei Gemeinden)

Der Staat d.h. Ämter, Polizei etc. kann. Dürfen und machen tun sie aber natürlich nur das was das Ministerium d.h. die Politik erlaubt und befiehlt.


Man muss der Politik nur entsprechende Anreize schaffen.

Vor einem Jahr war es die Aussicht auf ein selten wütendes Volk welche in Rekordzeit ein LNG Terminal genehmigt und abgenommen hat und vor drei Jahren war es die Aussicht auf die Verwirklichung diverser Allmachtsphantasien welche die Polizei plötzlich in die Lage versetzt hat das Unmögliche möglich zu machen d.h. Grenzen zu kontrollieren. Es waren und sind sogar zukunftsweisende Großprojekte wie Stuttgart 21 möglich.


Also:

Wenn die Leute kleine Kinder nicht süß und putzig finden würden wäre so manches Zoom-Interview mit so manchem Politiker reibungsloser verlaufen und wenn Scholz nicht dermaßen unbeliebt wäre hätte er solche Nummern wie die im Artikel beschriebene nicht nötig. Ein fremdes Auto kann sich nicht einfach einem Konvoi anschließen. Zwar kann auch der beste Sicherheitsdienst der Welt nicht in die Köpfe der Menschen schauen aber jeder der es geschafft hat in Deutschland eine Fahrerlaubnis zu erwerben ist in der Lage auf die Straße zu schauen. Das was oft fehlt ist der Wille dazu.
Beitrag vom 28.05.2023 - 14:08 Uhr
UserEricM
User (5659 Beiträge)
Wie kann man bitte so fest an Inkompetenz glauben?
An Inkompetenz muss man leider nicht "glauben".
Man bekommt sie überdeutlich beinahe täglich zu sehen - auch hier im Forum immer wieder in Form von völlig hanebüchenen und unlogischen Phantasiegeschichten über "die da oben".
Beitrag vom 28.05.2023 - 15:32 Uhr
User
User ( Beiträge)
Hast du auch inhaltlich was beizutragen oder gehts dir nur darum die 4653te dumme Provokation loszuwerden?


Wie soll sich das bitte abgespielt haben?

Die Dreistigkeit, Authentizität von Scholz und das Show-Gehabe der Berliner Republik sprechen für einen Unfall bzw. Inkompetenz.

Allerdings gab vor ein paar Monaten einen sehr ähnlichen Vorfall mit Putin wo bei seiner Ankunft ein Fremder ihn umarmen wollte nur dass seine Leibwächter dieser Person zuvorgekommen sind indem sie sie erschossen haben und Putin deswegen erneut ankommen musste um die Ankunft erneut filmen zu können. An der Relation Show-Inkompetenz kann es also nicht gelegen haben.

Dass Politiker gute Schauspieler sind ist nichts neues.

Das Konzept der Dreistigkeit wird in diesem Milieu auch ganz gut verstanden.

Vorallem aber ist es quasi unmöglich dass ein fremdes Auto in einem Konvoi unbemerkt mitfährt.

Ein Fahrer hat plötzlich ein anderes Auto hinter sich.

Ein anderer Fahrer hat plötzlich an anderes Auto vor sich.

Keiner merkt was.

Nach dem Aussteigen natürlich auch nicht. Ist ja nur ein fremder, alkoholisierter Typ ohne Umhängeband in der richtigen Farbe oder sonstigem Erkennungszeichen.


Bitte erklärs mir.
Beitrag vom 28.05.2023 - 15:40 Uhr
User
User ( Beiträge)
Erinnert tatsächlich stark an die "arme Angela" wie sie auf einen Linienflug zu irgendeinem Treffen zufällig von ihrem Sitznachbarn gefilmt wurde weil die A340 angeblich alt, schlecht und kaputt waren.

Musterschüler Scholz hat sich auch da wohl brav Notizen gemacht.

Ich bin schon gespannt was er jetzt bekommt. Warum man noch mehr Leibwächter und/ oder Autos haben wollen sollte wüsste ich jetzt nicht.

Vielleicht will er häufiger Hubschrauber fliegen?

Das würde ihn tatsächlich sympathisch machen.
Beitrag vom 28.05.2023 - 15:50 Uhr
Usermuckster
User (442 Beiträge)
Aber sicher, eine uralte A340 kann nicht mal defekt sein. Weil das bei den Airlines ja auch nicht passiert?
Gütiger Himmel. Betreiben Sie ruhig weiter Ihre verschwörungstheoretische Autofellatio, mir ist meine Zeit dafür zu schade, Ihnen beim Basteln von Aluhütchen zuzusehen.
Beitrag vom 28.05.2023 - 16:00 Uhr
User
User ( Beiträge)
Die A340 waren nicht defekt, der Pilot war nicht da weil er angeblich die Checklisten nicht gefunden hat.

Passiert das bei Airlines? Ich meine nicht.
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »