Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Kontrollen auf Corona-Infektionen nu...

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 26.03.2020 - 09:03 Uhr
UserKranich
User (369 Beiträge)
Über den Frankfurter Flughafen dürfen Coronaviren somit weiter ungehindert ins Land.
Die Aussage, „Kontrolle nur bei Verdacht“, ist ein Armutszeugnis. Es ist zwingend zu fordern, dass jeder kontrolliert. Zwischen Deutschland und Österreich ist reisen verboten, aber es könnte eine Person, zum Beispiel aus dem Iran, über den Frankfurter Flughafen unkontrolliert einreisen.
Man stelle sich vor, die strikten Schutzmaßnahmen in Deutschland zeigen Wirkung, weil die Menschen sich an die Regelungen zur Kontaktvermeidung halten und die Infektionsketten dadurch auslaufen, Alle schöpfen Hoffnung auf ein Ende der Katastrophe und dann wird über den Flughafen Frankfurt wieder für „Nachschub“ gesorgt, damit neue Infektionsketten mit Covid 19 ihren Lauf starten können.
Beitrag vom 26.03.2020 - 09:08 Uhr
Usercontrail55
User (1318 Beiträge)
Aber was wäre die Alternative? Alles ganz zu? Oder jeder der kommt testen und dann so lange in Quarantäne bis ein Befund vorliegt? Wir haben ja auch nicht 100% Isolation.

Dieser Beitrag wurde am 26.03.2020 09:09 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 26.03.2020 - 09:17 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (375 Beiträge)
Über den Frankfurter Flughafen dürfen Coronaviren somit weiter ungehindert ins Land.

Und nicht nur über FRA, ist an anderen Flughäfen wie MUC exakt genau so. Da sind ganze Tranchen Flieger aus Ägypten ohne Kontrolle eingereist, ohne Kontrollen.
Beitrag vom 26.03.2020 - 09:48 Uhr
UserAvokus
User (782 Beiträge)
Das ganze Vorgehen unserer staatlichen Behörden scheint wenig durchdacht. Man erinnere, wie der Virus anfänglich nach Deutschland gekommen ist Patient "0" (Bayern und NRW) und wie er sich von dort weiter ausgebreitet hat.

Jetzt machen wir und andere Länder die Grenzen dicht und stellen das gesamte öffentliche Leben ein in der Hoffnung, dass sich das Virus totläuft.

Wenn dann dennoch Leute ungetestet einreisen können, dann macht das den ganzen Aufwand wieder zu Nichte. Dann geht das Spiel von neuem Los (Rebound). Ich glaube nicht daß unsere Wirtschaft und Gesellschaft das ein zweites Mal verkraften würde. M. E. muß schnellstens ein verläßlicher Schnelltest her. So lange es den nicht gibt müssen alle Einreisende in Zwangsquarantäne bei uns oder eben behördlich überprüft im Ausreiseland bevor die Reise erfolgt. Zur Sicherheit müssten die neu eingereisten dann auch zwei Wochen in Quarantäne im jeweiligen Land, denn diese Praxis macht nur Sinn, wenn sie in ganz Europa so praktiziert wird.

Ich befürchte jedoch, daß wir es selbst dann nicht sicherstellen können, dass nicht doch einer oder mehrere Leute mit Coronainfektion im Anfangsstation durchrutschen über die grüne Grenze oder sonst wie.

Das Verbot von Einreisen für Erntehelfern dafür aber für Pflegekräfte ist ebenfalls logisch nicht nachvollziehbar, zumal es bei den Potentiellen Betrieben auch Möglichkeiten gäbe die Helfer zunächst zu kasernieren. Wer z.B. schon mal einen Spargelbetrieb von innen gesehen hat weis dass sich das realisieren ließe.

Jetzt wäre in der Tat die EU gefragt eine solche Vorgehensweise zu institutionalisieren.

Beitrag vom 26.03.2020 - 11:16 Uhr
UserEricM
User (1791 Beiträge)
Über den Frankfurter Flughafen dürfen Coronaviren somit weiter ungehindert ins Land.
Die Aussage, „Kontrolle nur bei Verdacht“, ist ein Armutszeugnis. Es ist zwingend zu fordern, dass jeder kontrolliert.

Das wäre nur dannn sinnvoll, wenn man Infektionen auch vor Tag 8 oder 10 tatsächlich erkennen könnte...

Zwischen Deutschland und Österreich ist reisen verboten, aber es könnte eine Person, zum Beispiel aus dem Iran, über den Frankfurter Flughafen unkontrolliert einreisen.

Aktuell finden keinerlei "Einreisen" von Ausländern statt, lediglich Rückkehrer mit deutschem Wohnsitz oder Staatsbürgerschaft werden ins Land gelassen.

Man stelle sich vor, die strikten Schutzmaßnahmen in Deutschland zeigen Wirkung, ...

Das ist aber aktuell nicht der Fall.
Aktuell ist in DE die Infektionsrate höher als in den meisten anderen Staaten.
D.h. Menschen die aus dem Ausland einreisen, sind statistisch gesehen sogar gesünder.

Das ganze Vorgehen unserer staatlichen Behörden scheint wenig durchdacht.

Kunststück bei der ersten richtigen Pandemie seit 100 Jahren... Erst mal besser machen. Gemessen an der Größe und der Einzigartigkeit des Problems halte ich die deutsche Reaktion darauf sogar für sehr durchdacht und rational.

Dagegen ist selbst Ihre eigene Extremposition ja nicht mal konsisstent, da Sie in ihrem Beispiel mit Erntehelfern eine Kasernierung einem Einreisestopp vorziehen würden.
Kritisieren ist immer einfach.
Machen nicht.

M. E. muß schnellstens ein verläßlicher Schnelltest her.

Sicher. Allerdings könnte auch dieser hypothetische Test erst was anzeigen, wenn sich die Viren vermehrt haben. Also mehrere Tage nach einer Infektion und vermutlich nachdem der Träger für andere infektiös ist.
Mit diesem Grundmechanismus ist das Beste was wir machen können, die Ausbreitung zu verlangsamen.
Ein Stillstand der Infektionen ist prinzipbedingt nicht möglich.
Von daher stehe ich auch den offiziellen chinesischen Zahlen sehr skeptisch gegenüber.

Es bringt in Krisen (und auch sonst) wenig, sich etwas zu wünschen, was nicht verfügbar ist.
Man muss mit dem arbeiten was man hat...

Wenn wir aber schon beim Wünschen sind:
Was wir aktuell tatsächlich noch dringender brauchen ist ein Antikörper Test, der anzeigt wer das Virus schon hatte und dmait erstmal immun ist.
Diese Personen könnten gefahrlos wieder raus und bei entsprechender Ausbildung die Pflege/Versorgung von gefährdeten Personen und kritischer Infrastruktur übernehmen, ohne auf Selbstschutz achten zu müssen.

Nicht zuletzt wäre damit klar wie hoch die aktuell völlig unbekannte Dunkelziffer ist.

Dieser Beitrag wurde am 26.03.2020 11:23 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 26.03.2020 - 14:10 Uhr
UserAvokus
User (782 Beiträge)
Über den Frankfurter Flughafen dürfen Coronaviren somit weiter ungehindert ins Land.
Die Aussage, „Kontrolle nur bei Verdacht“, ist ein Armutszeugnis. Es ist zwingend zu fordern, dass jeder kontrolliert.

Das wäre nur dannn sinnvoll, wenn man Infektionen auch vor Tag 8 oder 10 tatsächlich erkennen könnte...

Zwischen Deutschland und Österreich ist reisen verboten, aber es könnte eine Person, zum Beispiel aus dem Iran, über den Frankfurter Flughafen unkontrolliert einreisen.

Aktuell finden keinerlei "Einreisen" von Ausländern statt, lediglich Rückkehrer mit deutschem Wohnsitz oder Staatsbürgerschaft werden ins Land gelassen.

Man stelle sich vor, die strikten Schutzmaßnahmen in Deutschland zeigen Wirkung, ...

Das ist aber aktuell nicht der Fall.
Aktuell ist in DE die Infektionsrate höher als in den meisten anderen Staaten.
D.h. Menschen die aus dem Ausland einreisen, sind statistisch gesehen sogar gesünder.

Das ganze Vorgehen unserer staatlichen Behörden scheint wenig durchdacht.

Kunststück bei der ersten richtigen Pandemie seit 100 Jahren... Erst mal besser machen. Gemessen an der Größe und der Einzigartigkeit des Problems halte ich die deutsche Reaktion darauf sogar für sehr durchdacht und rational.

Dagegen ist selbst Ihre eigene Extremposition ja nicht mal konsisstent, da Sie in ihrem Beispiel mit Erntehelfern eine Kasernierung einem Einreisestopp vorziehen würden.
Kritisieren ist immer einfach.
Machen nicht.

M. E. muß schnellstens ein verläßlicher Schnelltest her.

Sicher. Allerdings könnte auch dieser hypothetische Test erst was anzeigen, wenn sich die Viren vermehrt haben. Also mehrere Tage nach einer Infektion und vermutlich nachdem der Träger für andere infektiös ist.
Mit diesem Grundmechanismus ist das Beste was wir machen können, die Ausbreitung zu verlangsamen.
Ein Stillstand der Infektionen ist prinzipbedingt nicht möglich.
Von daher stehe ich auch den offiziellen chinesischen Zahlen sehr skeptisch gegenüber.

Es bringt in Krisen (und auch sonst) wenig, sich etwas zu wünschen, was nicht verfügbar ist.
Man muss mit dem arbeiten was man hat...

Wenn wir aber schon beim Wünschen sind:
Was wir aktuell tatsächlich noch dringender brauchen ist ein Antikörper Test, der anzeigt wer das Virus schon hatte und dmait erstmal immun ist.
Diese Personen könnten gefahrlos wieder raus und bei entsprechender Ausbildung die Pflege/Versorgung von gefährdeten Personen und kritischer Infrastruktur übernehmen, ohne auf Selbstschutz achten zu müssen.

Nicht zuletzt wäre damit klar wie hoch die aktuell völlig unbekannte Dunkelziffer ist.

Hier ist er wieder der Reflex bestimmte Kommentare bestimmter Kommentatoren nur der Opposition willen zu negativeren.

Auch ein Antikörpertest wäre als Schnelltest eine sinnvolle Sache. Eine Kasernierung von Fachkräften vor oder nach der Einreise wäre für unsere Wirtschaft aber die des Gastlandes angezeigt, da das Obst und Gemüse nicht wartet bis die Krise vorbei ist.

Eine Abflachung der Kurve mit einhergehendem Stillstand der Wirtschaft können auch wir uns nur begrenzt und ich behaupte mal auch nur einmalig leisten. Man sieht ja jetzt schon in den Medien wie hart und unmittelbar es die Wirtschaft trifft. Dank unseres Sozialsystems läßt sich das Ausmaß für den Einzelnen eine Weile lang kaschieren im Gegensatz zu z.B. USA wo bereits 3 Millionen Plus Arbeitslose wegen Corona entstanden sind.

Ich gehe damit überein dass unser Politik alles in allem vieles richtig macht. Aber es gibt auch Fehler oder Details die nicht berücksichtigt werden konnten. Hierfür können Ideen aus der Bevölkerung eine Wirkung haben, wenn sie sachlich vorgebracht werden.

Im übrigen würde ich mir hier im Forum wünschen wenn manche Kommentatoren sich weniger darauf kaprizieren würden andere Forumsteilnehmer zu kritisieren oder zu beleidigen. Leider stelle ich nicht nur diesem Forum sondern auch in wirklichen Welt eine zunehmende Verrohung der Umgangsformen fest.
Beitrag vom 26.03.2020 - 14:45 Uhr
UserEricM
User (1791 Beiträge)
Hier ist er wieder der Reflex bestimmte Kommentare bestimmter Kommentatoren nur der Opposition willen zu negativeren.

Nein, ich hab das nicht nur geschrieben, weil es von Ihnen kam :-)
Sie sind hier in einem _Diskussions_forum.
Da sollte man schon mal damit rechnen, dass eigene Einlassungen auch tatsächlich diskutiert werden. Und das am Besten ohne dabei beleidigt zu sein.

Auch ein Antikörpertest wäre als Schnelltest eine sinnvolle Sache. Eine Kasernierung von Fachkräften vor oder nach der Einreise wäre für unsere Wirtschaft aber die des Gastlandes angezeigt, da das Obst und Gemüse nicht wartet bis die Krise vorbei ist.

Da wartet viel nicht drauf. Nicht nur Obst und Gemüse ...

Eine Abflachung der Kurve mit einhergehendem Stillstand der Wirtschaft können auch wir uns nur begrenzt und ich behaupte mal auch nur einmalig leisten. Man sieht ja jetzt schon in den Medien wie hart und unmittelbar es die Wirtschaft trifft. Dank unseres Sozialsystems läßt sich das Ausmaß für den Einzelnen eine Weile lang kaschieren im Gegensatz zu z.B. USA wo bereits 3 Millionen Plus Arbeitslose wegen Corona entstanden sind.

Das sehe ich genauso.

Ich gehe damit überein dass unser Politik alles in allem vieles richtig macht. Aber es gibt auch Fehler oder Details die nicht berücksichtigt werden konnten. Hierfür können Ideen aus der Bevölkerung eine Wirkung haben, wenn sie sachlich vorgebracht werden.

Im übrigen würde ich mir hier im Forum wünschen wenn manche Kommentatoren sich weniger darauf kaprizieren würden andere Forumsteilnehmer zu kritisieren oder zu beleidigen.

Da stimme ich natürlich zu. Ich hoffe mal dass Sie nicht meinen Post als beleidigend empfunden haben. Ich weiss in dem Zusammenhang immer noch nicht, wie ich Ihren erst Satz deuten soll.
Ausser, Sie sehen eine kritische Diskussion Ihrer Ideen als beleidigend an ...
Beitrag vom 26.03.2020 - 18:03 Uhr
UserAvokus
User (782 Beiträge)
Hier ist er wieder der Reflex bestimmte Kommentare bestimmter Kommentatoren nur der Opposition willen zu negativeren.

Nein, ich hab das nicht nur geschrieben, weil es von Ihnen kam :-)
Sie sind hier in einem _Diskussions_forum.
Da sollte man schon mal damit rechnen, dass eigene Einlassungen auch tatsächlich diskutiert werden. Und das am Besten ohne dabei beleidigt zu sein.

Auch ein Antikörpertest wäre als Schnelltest eine sinnvolle Sache. Eine Kasernierung von Fachkräften vor oder nach der Einreise wäre für unsere Wirtschaft aber die des Gastlandes angezeigt, da das Obst und Gemüse nicht wartet bis die Krise vorbei ist.

Da wartet viel nicht drauf. Nicht nur Obst und Gemüse ...

Nein, ich habe das nicht speziell auf Sie bezogen. Mir fällt das generell in Foren auf, nicht nur in diesem. Sie sollten das nicht auf Sie gemünzt verstehen, wenngleich schon auffällt dass Sie generell gerne meine Beiträge angreifen.

Ich bemühe mich weitestgehend sachlich meine Sichtweise zu erläutern. Deshalb verzichte ich auch meist darauf auf verletzende Kommentare zu reagieren.

Da wir schon öfter mit einander das Vergnügen hatten schien mir dies jetzt mal angebracht.

Eine Abflachung der Kurve mit einhergehendem Stillstand der Wirtschaft können auch wir uns nur begrenzt und ich behaupte mal auch nur einmalig leisten. Man sieht ja jetzt schon in den Medien wie hart und unmittelbar es die Wirtschaft trifft. Dank unseres Sozialsystems läßt sich das Ausmaß für den Einzelnen eine Weile lang kaschieren im Gegensatz zu z.B. USA wo bereits 3 Millionen Plus Arbeitslose wegen Corona entstanden sind.

Das sehe ich genauso.

Ich gehe damit überein dass unser Politik alles in allem vieles richtig macht. Aber es gibt auch Fehler oder Details die nicht berücksichtigt werden konnten. Hierfür können Ideen aus der Bevölkerung eine Wirkung haben, wenn sie sachlich vorgebracht werden.

Im übrigen würde ich mir hier im Forum wünschen wenn manche Kommentatoren sich weniger darauf kaprizieren würden andere Forumsteilnehmer zu kritisieren oder zu beleidigen.

Da stimme ich natürlich zu. Ich hoffe mal dass Sie nicht meinen Post als beleidigend empfunden haben. Ich weiss in dem Zusammenhang immer noch nicht, wie ich Ihren erst Satz deuten soll.
Ausser, Sie sehen eine kritische Diskussion Ihrer Ideen als beleidigend an ...
Beitrag vom 26.03.2020 - 18:40 Uhr
UserEricM
User (1791 Beiträge)
wenngleich schon auffällt dass Sie generell gerne meine Beiträge angreifen.

Ich finde es gibt nichts langweiligers in einem Diskussionsforum als Leute, die sich gegenseitig nur zustimmen.
Von daher: Ja, da wir zu einigen Dingen unterschiedliche Auffassungen haben, schreibe ich öfter auf Ihre Beiträge, als auf manche andere.

Da wir schon öfter mit einander das Vergnügen hatten schien mir dies jetzt mal angebracht.

OK, ich kann Ihnen versichern, dass ich Sie und Ihre Meinung respektiere und mir weiterhin Mühe geben werde, sachlich zu argumentieren.
Sollte das in der Vergangenheit nicht immer so gewesen sein, möchte ich mich dafür entschuldigen.