Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa beendet Zubringerflüge f...

Beitrag 1 - 15 von 26
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 04.12.2020 - 16:31 Uhr
Usermichik897
User (67 Beiträge)
Werden halt Easyjet und Der irische Billiganbieter die Lücke füllen. So dämlich kann man doch bei LH nicht sein...
Beitrag vom 04.12.2020 - 16:52 Uhr
UserAirMaxFRA
User (2 Beiträge)
Werden halt Easyjet und Der irische Billiganbieter die Lücke füllen. So dämlich kann man doch bei LH nicht sein...
Ja klar, weil ne Ryanair oder EasyJet von Hamburg, Berlin, Düsseldorf, München und Co nach Frankfurt fliegen! Lohnt sich für die Low-Coster genauso wenig. Und wenn dann noch nen Langstreckengast der Condor mit Gepäck ankommt, wird man bestimmt mit Kusshand und nem 50 € Gutschein obendrauf befördert... Glaub ich wohl kaum!
Beitrag vom 04.12.2020 - 16:54 Uhr
User4UPilot
User (282 Beiträge)
Wird halt das Abkommen mit der Bahn weiter ausgebaut- dann reist der Kunde eben umweltfreundlich von allen Bahnhöfen in D nach FRA und gut ist.

Macht die LH ja auch für sich bereits...

Dieser Beitrag wurde am 04.12.2020 16:56 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 04.12.2020 - 17:49 Uhr
UserJanO
User (24 Beiträge)
Womit das Umsteige- und Verspätungsrisiko bei der Bahn wieder von der Airline auf den Kunden verlagert wird.
Nicht falsch verstehen. Ich bin Fan vom Zug zum Flug, aber es fehlt die Anschlussgarantie. Gerne mit der Vorgabe, dass der Kunde einen bestimmten Zug nehmen muss, dafür dann aber im Fall der Verspätung auch die Umbuchung auf einen späteren Flug von der Bahn oder Airline gezahlt werden.
Solange das Risiko beim Kunden liegt ist der Zubringerflug immer die bessere weil sichere Option.
Beitrag vom 04.12.2020 - 18:06 Uhr
UserJoachimE
User (231 Beiträge)
Einfach einen Zug eher nehmen.
Beitrag vom 04.12.2020 - 18:29 Uhr
UserViri
User (802 Beiträge)
Bin gespannt ob das der Condor am Ende das Genick brechen wird oder ob sie noch eine Lösung finden (wie auch immer die sein wird).
Beitrag vom 04.12.2020 - 18:41 Uhr
UserKahuna75
User (28 Beiträge)
Einfach einen Zug eher nehmen.

Das ist ja mal eine sensationelle Idee.
Es wird aber bestimmt auch Abflüge der CONDOR aus FRA geben, die man mit einem frühen Flug der LH am Morgen desselben Tages erreichen könnte,man mit der Bahn aber schon am Abend vorher los muss, insbesondere wenn man dann einen Zug eher nimmt, damit auch genug Puffer vorhanden ist. Und die Bahnfahrtdauer nachts ist obendrein ja häufig auch doppelt so lang und sehr bequem.
Eine Art Anschlussgarantie der Bahn bei Zugausfall oder starker Verspätung könnte trotzdem den ein oder anderen Reisenden innerdeutsch zur Bahn bringen.
Beitrag vom 04.12.2020 - 19:39 Uhr
UserMc Fly
User (8 Beiträge)
Seit einem dreiviertel Jahr habe ich das Gefühl dass Lufthansa alles unternimmt um sich immer unbeliebter und un Attraktiver zu machen und wenn sie so weitermachen gute Nacht und dafür werden auch noch fast 10 Milliarden Steuergelder vergeben.
Beitrag vom 04.12.2020 - 19:40 Uhr
UserMc Fly
User (8 Beiträge)
Seit einem dreiviertel Jahr habe ich das Gefühl dass Lufthansa alles unternimmt um sich immer unbeliebter und unattraktiver zu machen und wenn sie so weitermachen gute Nacht und dafür werden auch noch fast 10 Milliarden Steuergelder vergeben.
Beitrag vom 04.12.2020 - 20:09 Uhr
UserFW 190
User (1697 Beiträge)
Einfach einen Zug eher nehmen.
Klar, fährt ja je Stunde, also 24 mal am Tag von jedem Bahnhof einer ab.
Beitrag vom 04.12.2020 - 20:14 Uhr
UserFW 190
User (1697 Beiträge)
Wird halt das Abkommen mit der Bahn weiter ausgebaut- dann reist der Kunde eben umweltfreundlich von allen Bahnhöfen in D nach FRA und gut ist.

Trift nicht "umweltfreundicher" die Sachlage besser? Lassen Sie ber die Bahn mal die mit halber Flugzeuggeschwindigkeit, also 400 km/Std fahren dann ist selbst davon nicht mehr viel übrig.

Bielefeld - MUC mit dem Zug um um 12:00 Uhr z.B. abzufliegen, bedeutet Übernachtung und vorabend Anreise.
Beitrag vom 04.12.2020 - 20:16 Uhr
UserJoachimE
User (231 Beiträge)
Aber Zubringerflüge gibt es zum Glück rund um die Uhr ...

Ich fahre beruflich sehr viel mit der DB. Und habe eigentlich nie Probleme pünktlich vor Ort zu sein.

Und ja, wenn ich z.B. mit der Condor mal wieder auf die Seychellen geflogen bin habe ich am Startflughafen übernachtet.

Dieser Beitrag wurde am 04.12.2020 20:22 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 04.12.2020 - 20:17 Uhr
UserFW 190
User (1697 Beiträge)
Seit einem dreiviertel Jahr habe ich das Gefühl dass Lufthansa alles unternimmt um sich immer unbeliebter und unattraktiver zu machen und wenn sie so weitermachen gute Nacht und dafür werden auch noch fast 10 Milliarden Steuergelder vergeben.

Seit wann ist LH verpflichtet zubringer Flüge für einen Konkurenten zu tätigen? Innerdeutsche Flüge zu verbieten stehen doch zudem bei unseren Klimaschützer ganz ober auf der prio Liste
Beitrag vom 04.12.2020 - 20:22 Uhr
UserCharlie-Alpha
User (205 Beiträge)
Ich denke, damit schneidet sich LH massiv ins eigene Fleisch. Solange die Nachwirkungen mit oder nach Corona noch ausklingen, ist Kostendeckung wohl gerade auf LHs Kurzstrecke ein brennendes Thema!

Wie kann man sich denn diese sicheren Buchungen nehmen und glauben, man könne mal einfach so selbst ein Geschäft aufziehen!? Vermutlich ähnlich "gut" durchdachter LH Move wie das Aufstellen einer Lufthansa Italia damals...
Beitrag vom 04.12.2020 - 20:24 Uhr
UserFW 190
User (1697 Beiträge)
Aber Zubringerflüge gibt es zum Glück rund um die Uhr ...

Ich fahre beruflich sehr viel mit der DB. Und habe eigentlich nie Probleme pünktlich vor Ort zu sein.

Auch um internationale Flüge am Vormittag zu erreichen? Es kommt auch auf den Wohnort an wo mal wohnt. Pauschalierungen verbieten sich deshalb. Wenn ich morgens um 8:00 Uhr in Frankfurt sein muss, müßte ich mit der Bahn Abends anreisen.
1 | 2 | « zurück | weiter »