Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa drängt in den Markt für ...

Beitrag 1 - 15 von 27
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 16.09.2020 - 15:45 Uhr
UserAvokus
User (879 Beiträge)
Wenn LH Classic jetzt auch ins Feriengeschäft einsteigt trotz ihrer i. Vgl. höheren Kosten als Eurowings oder gar Ryanair, dann war es das mit Condor. Und auch TUI wird das stark zu spüren bekommen. Das dürfte dann ziemlich häßlich werden.

Ich hätte tatsächlich gehofft dass man als LH einen Schritt auf Condor zugeht. LH macht dann ihre kleineren Mitbewerber platt, bis das reguläre Liniengeschäft wieder anspringt.

Die nächsten Jahre werden sowieso für fast alle Beschäftigten wirtschaftlich bitter werden. Bei der enormen Schuldenlast der Nationen, des Bundes, der Länder und der Kommunen, kann das garnicht ohne tiefe Vergütungsanpassungen klappen.

Die Spirale dreht sich jetzt langsam rückwärts. Ich frage mich nur wie bei einem solchen Szenario die Menschen Ihre Kredite und Darlehen noch bedienen werden können, ohne Inflation, ohne Lohnsteigerung, ja sogar Lohnreduktion. Das wird für viele ziemlich eng werden.

Wenn Reisen wieder stattfinden soll müssen die Preise niedriger werden. Aber das ist dann für viele Airlines nicht mehr darstellbar.

Der einzige Ausweg den ich sehe die Plandemie so schnell wie möglich stoppen und langsam wieder zur "Alten Normalität" zurückkehren.

Zumindest für mein Leben glaube ich die besten Zeiten liegen hinter mir. Von jetzt an wird es nur schlechter werden.
Beitrag vom 16.09.2020 - 16:25 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (89 Beiträge)
ich verstehe das nicht. Die LH will jetzt selbst wieder Warmwasser Ziele anfliegen, dafür aber nicht Ocean nutzen?
Was soll Ocean dann machen?

Die EW fliegt doch bereits dezentral die Mittelstrecken Touri Routen, Mallorca, Kanaren, etc.
- will die LH jetzt wieder FRA / MUC - PMI fliegen?

Das macht doch keinen Sinn?
Würde dann Ocean nur die A330 die aktuell noch bei EW rumkrebsen betreiben?

Das wäre doch dann genau die Situation, die man vor EW hatte, und die damals finanziell nicht ging, weil man im Vergleich zu den Touristikern und den LCCs zu teuer war?
Mit dem Unterschied das man die Routen von anderen Airports auf EW umgestellt hat?
Beitrag vom 16.09.2020 - 16:40 Uhr
Usergordon
User (2357 Beiträge)
ich verstehe das nicht. Die LH will jetzt selbst wieder Warmwasser Ziele anfliegen, dafür aber nicht Ocean nutzen?
Was soll Ocean dann machen?

Die EW fliegt doch bereits dezentral die Mittelstrecken Touri Routen, Mallorca, Kanaren, etc.
- will die LH jetzt wieder FRA / MUC - PMI fliegen?

Das macht doch keinen Sinn?
Würde dann Ocean nur die A330 die aktuell noch bei EW rumkrebsen betreiben?

Das wäre doch dann genau die Situation, die man vor EW hatte, und die damals finanziell nicht ging, weil man im Vergleich zu den Touristikern und den LCCs zu teuer war?
Mit dem Unterschied das man die Routen von anderen Airports auf EW umgestellt hat?

Das bedeutet nur, dass LH touristische Ziele fliegt, bis die Ocean Ops in FRA und MUC aufgebaut ist. Einfach um den Markt zu besetzen.
Beitrag vom 16.09.2020 - 18:24 Uhr
Userichglaubdasnicht
User (423 Beiträge)
Corona hat alle (alten) Strategien übe den Haufen geworfen. Nichts gilt mehr.
Solange die Kerosinkosten gedeckt sind und ein geringer Deckungsbeitrag für die Fixkosten des Konzerns in die Konzernkasse fließt, wird alles möglich. Die Bemahlung der Flugzeuge ist wurscht.
Beitrag vom 16.09.2020 - 18:48 Uhr
UserExperte
User (167 Beiträge)
Die Bemahlung der Flugzeuge ist wurscht.

Weil die eh alle in die Mühle kommen?
Beitrag vom 16.09.2020 - 18:55 Uhr
UserLH830
👮👮👮
User (624 Beiträge)
Die Bemahlung der Flugzeuge ist wurscht.

Weil die eh alle in die Mühle kommen?

😎
Beitrag vom 16.09.2020 - 19:48 Uhr
User4UPilot
User (257 Beiträge)
ich verstehe das nicht. Die LH will jetzt selbst wieder Warmwasser Ziele anfliegen, dafür aber nicht Ocean nutzen?
Was soll Ocean dann machen?

Die EW fliegt doch bereits dezentral die Mittelstrecken Touri Routen, Mallorca, Kanaren, etc.
- will die LH jetzt wieder FRA / MUC - PMI fliegen?

Das macht doch keinen Sinn?
Würde dann Ocean nur die A330 die aktuell noch bei EW rumkrebsen betreiben?

Das wäre doch dann genau die Situation, die man vor EW hatte, und die damals finanziell nicht ging, weil man im Vergleich zu den Touristikern und den LCCs zu teuer war?
Mit dem Unterschied das man die Routen von anderen Airports auf EW umgestellt hat?

Das bedeutet nur, dass LH touristische Ziele fliegt, bis die Ocean Ops in FRA und MUC aufgebaut ist. Einfach um den Markt zu besetzen.

Das macht nur wenig Sinn, denn der Kunde bucht ja wenn dann explizit LH, sonst kommt er ja zu allen Destination auch mit Condor, Ryanair, Tui, Corendon, und vielen anderen... Wenn dann ein no name a la Ocean das Jahr darauf fliegt, dann muss man sich neu zwischen Condor, Ryanair, Tui, Corendon, und vielen anderen entscheiden und dann nützt es kaum, das LH letztes Jahr geflogen ist..
Beitrag vom 16.09.2020 - 19:55 Uhr
Usergordon
User (2357 Beiträge)
ich verstehe das nicht. Die LH will jetzt selbst wieder Warmwasser Ziele anfliegen, dafür aber nicht Ocean nutzen?
Was soll Ocean dann machen?

Die EW fliegt doch bereits dezentral die Mittelstrecken Touri Routen, Mallorca, Kanaren, etc.
- will die LH jetzt wieder FRA / MUC - PMI fliegen?

Das macht doch keinen Sinn?
Würde dann Ocean nur die A330 die aktuell noch bei EW rumkrebsen betreiben?

Das wäre doch dann genau die Situation, die man vor EW hatte, und die damals finanziell nicht ging, weil man im Vergleich zu den Touristikern und den LCCs zu teuer war?
Mit dem Unterschied das man die Routen von anderen Airports auf EW umgestellt hat?

Das bedeutet nur, dass LH touristische Ziele fliegt, bis die Ocean Ops in FRA und MUC aufgebaut ist. Einfach um den Markt zu besetzen.

Das macht nur wenig Sinn, denn der Kunde bucht ja wenn dann explizit LH, sonst kommt er ja zu allen Destination auch mit Condor, Ryanair, Tui, Corendon, und vielen anderen... Wenn dann ein no name a la Ocean das Jahr darauf fliegt, dann muss man sich neu zwischen Condor, Ryanair, Tui, Corendon, und vielen anderen entscheiden und dann nützt es kaum, das LH letztes Jahr geflogen ist..

Wenn er letztes Jahr (also nächstes) Jahr mit Lufthansa geflogen ist, dann nutzt das natürlich schon etwas, schließlich ist er dann nicht mit Condor, Ryanair, Tui, Corendon geflogen und hat so Geld in die Lufthansa Kasse gebracht.
Mittelfristig sollen aber die touristischen Mittelstrecken von OCEAN geflogen werden. So jedenfalls meine Informationen.
Beitrag vom 16.09.2020 - 21:11 Uhr
UserPLANEtruth
FQTV ex SEN CC-Lover
User (504 Beiträge)
Nur kur zure Erinnerung an ALLE hier:
Hierbei handelt es sich lediglich um einen Ausbau der Sonnenziele bei LH "Classic".
Bereits seit einigen Jahren und auch schon zu airberlin Zeiten ist LH nach Hurghada, Marsa Alam, Las Palmas, Fuerteventura geflogen, allerdings sieht es nun danach aus, dass die noch verbliebenen Deutschaen Airlines ausgeschaltet werden, das versucht man bereits mit OCEAN und ehemals EW (SXD) auf den CONDOR Strecken auf der Langstrecke und ab 2021 dann noch sehr angestrengt auf der Mittelstrecke so wie's aussieht?
Bisher sind diese Strecken hauptsaechlich als "Charter" durchgefuerht worden fuer grosse Anbieter wie FTI Touristik Muenchen, Schauinsland Reisen Duisburg, DER Touristik Koeln usw. doch nun werden diese Fluege wohl auch im Eigenvertrieb angeboten wie heute veroeffentlicht wurde und bereits der Verkauf gestartet ist.

Jedem der hier boesses denkt bei dieser LH-Group und wieder einmal denkt, dass Mitbewerber einfach nur ein Rotes Tuch vor Augen sein mag . . . . . ich denke das ist so!
Eine Airline der man einfach nicht ueber den Weg trauen darf!

Blut geleckt mit den Touristenfluegen von den grossen Anbietern in Deutschland und nun versuchen wieder mal den bereits gut etablierten Wettbewerb zu verdraengen, koste es was es wolle!

Nun mag man denken, dass LUFTHANSA mittlerweile JEDES Mittel Recht sein mag um positive Schalgzeilen zu verbreiten indem man neue Strecken anpreist, aber eigentlich setzt man damit dem eigenen Kunden und den Angestellten komplett die Pistole auf die Brust.

Bei der Lufthansa-Group wird ueberlegt wie man Geld einsammeln kann um nach Aussen hin den Guten darzustellen, waehrend man intern Stellen bei Ocean ausschreibt die das eigene Group Personal zu billigeren Bedingungen wieder einstellt und dann mit einem 24-Monatsvertrag abspeisen will!
Eine Schande ist diese Politik bei dieser Airline Group!

Man wuerde sich wuenscxhen diese ganzen dreckigen Geschaeftsgebaren wuerdem mehr publik, dass dem zahlenden Kunden mal die Augen geoeffnet werden.
Bei Skandalen im Automobilbereich oder der Landwirtschaft wird sofort angeprangert wenn was nicht 100% ist oder eine Abschalttechnit installiert wird bei Dieselfahrzeugen, beim Platzhirsch Lufthansa scheint die Politik immer blinder zu werden bei diversen Machenschaften und Intrigen, muss man das dulden in der heutigen Zeit? Ausschreibungen wie diese:  https://www.career.aero/ocean/de/job/show/id/3412

Aber zum Glueck gibt es am anderen Ende der Fahnenstange noch die Hoffnung, dass auch andere Anbieter wie z.B. Corendon Airlines nun auch eine Basis in Deutschland auf die Beine stellt, ebenfalls mit Charterfluegen fuer grosse Reiseanbieter, diese Preise kann Lufthansa bestimmt NICHT unterbieten.

Alles was an diesen Fluegen neu ist also, Eigenvertrieb statt ueber grosse Veranstalter die bisher komplett selbst fuer den Verkauf und Auslastung solcher Sonnenziele verantwortlich waren. Ein Beispiel: Flug Muenchen-Hurghada-Muenchen ALLES auf LH operierten Fluegen! EUR285,- inkl. aller Steuern und Gepaeck inkl. Zu finden hier --->  https://www.onlineweg.de/c09e06ea-6065-4347-a023-e6405715a70b .... und bei diesem Preis verdienen immer noch 3 Haendler, nicht nur die Fluggesellschaft. Bei solchen Preisen waere es kein Wunder, wenn die Lufthansa-Group immer noch billigeres Personal will fuer die eigene Flotte.
Bei diesem Angebot handelt es sich um einen Charterflug der Lufthansa, der NICHT direkt von Lufthansa vertrieben wird!

Solche Machenschaften der Airline Branche sollten unterbunden werden, ABER . . . hier haelt die Politik still und stattdessen wird versucht anderen Linienfluggesellschaften das Leben schwer zu machen die auf den Deutschen Markt draengen wollen.

Wo fuehrt daas noch hin in diesem Land, wenn man nur noch eine Monopolgesellschaft gewaehren laesst, . . . um jeden Preis!?
Beitrag vom 16.09.2020 - 21:17 Uhr
UserCRJ9
CLH
User (110 Beiträge)
Ist das ihr Ernst?
Beitrag vom 16.09.2020 - 21:40 Uhr
Usergordon
User (2357 Beiträge)
Wo fuehrt daas noch hin in diesem Land, wenn man nur noch eine Monopolgesellschaft gewaehren laesst, . . . um jeden Preis!?

Wie viele der hunderte Verbindungen, die der Lufthansa Konzern anbietet, kann man denn ausschließlich mit dem Lufthansa Konzern erreichen?
Beitrag vom 16.09.2020 - 21:42 Uhr
Usergordon
User (2357 Beiträge)
Ist das ihr Ernst?

Wissen Sie denn, was er überhaupt will?

Ich verstehe nur, dass eine Firma nicht seine Kosten senken darf, um anderen keine Konkurenz zu machen.
Beitrag vom 16.09.2020 - 23:01 Uhr
UserPLANEtruth
FQTV ex SEN CC-Lover
User (504 Beiträge)
Wo fuehrt daas noch hin in diesem Land, wenn man nur noch eine Monopolgesellschaft gewaehren laesst, . . . um jeden Preis!?

Wie viele der hunderte Verbindungen, die der Lufthansa Konzern anbietet, kann man denn ausschließlich mit dem Lufthansa Konzern erreichen?

Es beginnt bei den meisten innerdeutschen Verbindungen!

Nun will LH auch noch den kompletten Kampf mit CONDOR auf den neu aufgelegten Strecken im Eigenvertrieb!
Sonst werden Flugverbindungen so start reguliert wenn eine Liniengesellschaft eine Strecke bedienen will und es keine Abkommen der einzelnen Staaten gibt, nun darf die Lufthansa der ohnehin schon angeschlagenen Airline im eigenen Land Konkurrenz machen!
Ein Unding!
War mal wieder ein Mitbewerber im Weg, wie bereits frueher die airberlin. Auch hier hatte bereits LH alles in der Schublade um mit Billigkraeften und Airlines genau diese Strecken dann in der eigenen Gruppe zu bedienen. Wichtig war nur, dass der Wettbewerber erst mal eliminiert wird.
Das ist doch mit diesen Fluegen nun genau das selbe!
Am Ende jammern die Angestellten, weil diese von einer Airline zur naechsten geschoben wedren koennen auf LEGALEM Wege, im Endeffekt sogar noch vom Statt unterstuetzt, Dank Beihilfen und somit wird auch Deutschland zum Billigflugland innerhalb der eigenen Airlines.

Der Markt ist gross, dazu muss man aber auch Mut haben, bei Lufthansa wird nur versucht zu vernichten, schon seit Jahren!
airberlin hatte die tolle Idee nach Sylt zu fliegen, mit grossem Erfolg, Deutsche BA hatte als eine der wenigen Strecken Muenchen/Frankfurt Nizza und nach Thessaloniki, LTU hatte erfolgreich den Palma Shuttle in ganz Deutschland aufgebaut.
3 x duerfen Sie raten wer sich hier einfach nur wie eine laestige Klette angehaengt hat und am Ende bei ALLEN Mitbewerbern den Markt kaputt gemacht hat?
Den Preis dafuer zahlt am Ende der Kunde.
Konkurrenz ist wichtig, aber es sollte auch fair zugehen!
Die Angestellter der Lufthansa jammern doch heute schon alle, wenn diese nur Kurzarbeitergeld erhalten und das auch noch auf 92% aufgestockt wird.
Das alles sollte genug sein um aufzufuehren, dass man nur 1 der zerstiert aber selten gute eigene Ideen hat nicht einfach nur gewaehren lassen darf! Ganz zu schweigen von der Personalpolitik die dieser Konzern faehrt!
Beitrag vom 16.09.2020 - 23:04 Uhr
UserPLANEtruth
FQTV ex SEN CC-Lover
User (504 Beiträge)
Ist das ihr Ernst?

Wissen Sie denn, was er überhaupt will?

Ich verstehe nur, dass eine Firma nicht seine Kosten senken darf, um anderen keine Konkurenz zu machen.


Ich denke das bezieht sich auf diesen Link:
 https://www.career.aero/ocean/de/job/show/id/3412

Vielleicht auch auf den Preis von EUR285,- fuer einen Flug nach Hurghada, wovon aber schon EUR67,- Steuern und Taxes sind, die NICHT der Fluggesellschaft bleiben, dennoch machen aber diese Reiseveranstalter oder Grosseinkaeufer bei diesen Fluegen noch einen Gewinn!

Dieser Beitrag wurde am 16.09.2020 23:10 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 17.09.2020 - 00:22 Uhr
UserViri
User (662 Beiträge)
Was sagt eigentlich der Staat dazu, dass er jetzt drei deutschen Airlines richtig viel Geld gegeben hat, damit sie sich dann gegenseitig kaputt fliegen? Insbesondere, wenn man dem Kranich 9 Mrd. unter die Fittiche schiebt, damit der erstmal losgeht, um den Condor platt zu machen, der auch mit Staatsgeld fliegt? War bestimmt nicht im Sinne des Erfinders, oder? Zumal: bis der Condor pleite geht, muss der Kranich erstmal ordentlich Verluste ertragen, und das auch noch mit dem ach so teuren LH-Personal! So schlecht kanns der Firma gar nicht gehen, wenn man die Knete so mit offenen Händen aus dem Fenster wirft, für einen Markt, der sowieso recht margenschwach ist, schon ohne Konkurrenz...

Dieser Beitrag wurde am 17.09.2020 00:25 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »