Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Qatar Airways zeigt lädierte A350

Beitrag 1 - 15 von 31
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 22.06.2022 - 10:11 Uhr
Useratc
User (520 Beiträge)
Schön sieht das nicht aus, soviel steht fest.
Beitrag vom 22.06.2022 - 11:28 Uhr
UserJumpfly
User (312 Beiträge)
Viel wichtiger als der derzeitige Zustand wäre doch der Zustand zu dem Zeitpunkt als die Nachbesserung seitens Airbus abgelehnt wurde. Dass ein A350 mit Rissen in der Tragfläche der nun auf einem Vorfeld in der Sonne steht wo es gestern 46°C im Schatten hatte relativ schnell zusätzliche Schäden aufzeigt sollte nachvolziehbar sein. Man hat sich also vermutlich die A350 ausgesucht die am schwersten betroffen sind und bei denen die Witterung den größten Anteil am Schaden hat und nicht das eigentliche Problem.
Beitrag vom 22.06.2022 - 11:50 Uhr
UserAfterburner
User (393 Beiträge)
@Jumpfly: Ja das "verwittert" logischerweise immer weiter.

Interessantes Detail in der Reuters Meldung ist das Abblättern auf dem Heckruder. Dort gibt's keine Anti-Blitzfolie. Also liegt's vielleicht "nur" am Lack?
Beitrag vom 22.06.2022 - 12:00 Uhr
UserA320Fam
User (1467 Beiträge)
Naja, solche Lackplatzer sieht man auch an anderen Mustern. Tatsächlich häufig sogar an Kompositteilen wie die Rumpfübergangsverkleidung, die hier auch gezeigt wird. Insofern ist das Ganze alltäglich und im normalen Mainenancezyclus zu handhaben über Lackreparaturen. Was Airbus ja wohl auch zu kei er Zeit verweigert hat.
Beitrag vom 22.06.2022 - 18:26 Uhr
Usermpilot
User (205 Beiträge)
Hoffentlich wird Airbus zu der Milliarde US-Dollar Entschädigung verknackt. Es ist eine Zumutung für die Airline sich dem Pax mit solchen Lackschäden zu präsentieren, das signalisiert Schlamperei sowie Unzuverlässigkeit. Statt die Probleme mit besseren Materialien zu lösen, führt Airbus einen arroganten PR Krieg. Übrigens gibt es zahlreiche Faser BusinessJets die keine Lackschäden haben - wie haben die das denn gelöst ?
Beitrag vom 22.06.2022 - 19:23 Uhr
UserViri
User (1129 Beiträge)
Hoffentlich wird Airbus zu der Milliarde US-Dollar Entschädigung verknackt. Es ist eine Zumutung für die Airline sich dem Pax mit solchen Lackschäden zu präsentieren, das signalisiert Schlamperei sowie Unzuverlässigkeit. Statt die Probleme mit besseren Materialien zu lösen, führt Airbus einen arroganten PR Krieg. Übrigens gibt es zahlreiche Faser BusinessJets die keine Lackschäden haben - wie haben die das denn gelöst ?

Haben Sie überhaupt irgendwas mitbekommen, was in dem Konflikt so vor sich gegangen ist oder haben Sie erst jetzt eingeschaltet?
Beitrag vom 22.06.2022 - 20:31 Uhr
UserFrequentC
User (857 Beiträge)
@Jumpfly schrieb,
Dass ein A350 mit Rissen in der Tragfläche der nun auf einem Vorfeld in der Sonne steht wo es gestern 46°C im Schatten hatte relativ schnell zusätzliche Schäden aufzeigt sollte nachvolziehbar sein.
Erklär mal bitte wie ein Flugzeug welches am Boden gleichmäßige Temperaturschwankungen von maximal 30°C ausgesetzt ist, zusätzliche Schäden aufweisen kann wie ein Flugzeug, welches während eines Fluges innerhalb einer Stunde bis zu 100°C aushalten muss? Und das dann mehrfach am Tag. Merkst du wie "nachvollziehbar" deine These ist?

Dieser Beitrag wurde am 22.06.2022 20:32 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.06.2022 - 08:49 Uhr
UserJX
User (134 Beiträge)
@Jumpfly schrieb,
Erklär mal bitte wie ein Flugzeug welches am Boden gleichmäßige Temperaturschwankungen von maximal 30°C ausgesetzt ist, zusätzliche Schäden aufweisen kann wie ein Flugzeug, welches während eines Fluges innerhalb einer Stunde bis zu 100°C aushalten muss? Und das dann mehrfach am Tag. Merkst du wie "nachvollziehbar" deine These ist?

Ähmmm... der Lack hält es ja nicht aus, das ist das Kernproblem :-D
Natürlich verwittert sowas am Boden weiter wenn es dem Wetter ausgesetzt ist Am Tag Brutal Heiß, Sonne usw. Wie lange steht der, 1 Jahr? keine Ahnung. Selbstverständlich sieht der nicht mehr so aus wie am Tag der Abstellung. Wenn es auch nicht so schnell wie in der Luft geht, am Boden gehts weiter.
Jetzt ist ja auch die Frage an den offen Stellen, da knallt die Sonne direkt auf die Teile die normal gar nicht der Sonne Ausgesetzt sind wie sich das dann verhält.
Also wie auch immer, nie im Leben sah der so aus als er noch geflogen ist
Beitrag vom 23.06.2022 - 09:09 Uhr
UserEricM
User (3962 Beiträge)
Jetzt ist ja auch die Frage an den offen Stellen, da knallt die Sonne direkt auf die Teile die normal gar nicht der Sonne Ausgesetzt sind wie sich das dann verhält.

Stimmt. ZB könnten CFK Teile durch direkte UV Strahlung porös/brüchig geeworden sein.
Gut möglich, dass durch Qatars Verweigerung einer Reparatur durch Airbus jetzt ein größerer struktureller Schaden entstanden ist.
Beitrag vom 23.06.2022 - 16:35 Uhr
UserFrequentC
User (857 Beiträge)
@JX schrieb,
Ähmmm... der Lack hält es ja nicht aus, das ist das Kernproblem :-D
Es wurde aber behauptet, dass zusätzliche Schäden durch die Außentemperaturen entstanden sein sollen? Das kann aber nicht sein, weil...


@JX schrieb,
Natürlich verwittert sowas am Boden weiter wenn es dem Wetter ausgesetzt ist Am Tag Brutal Heiß, Sonne usw.
...Und was ist die Steigerungsform von all dem? Ein Flug. Da ist es in 10.000m Höhe -60°C Kalt und am Boden +30°C. Da ist der Temperaturunterschied am Boden mit maximal 30° gerade zu lächerlich.
Und zur Sonne. In 10.000 m Höhe ist die Strahlenbelastung höher als am Boden. Oder ist ein Flugzeug ein U-Boot?


@JX schrieb,
Wie lange steht der, 1 Jahr? keine Ahnung. Selbstverständlich sieht der nicht mehr so aus wie am Tag der Abstellung. Wenn es auch nicht so schnell wie in der Luft geht, am Boden gehts weiter.
Ah, wenn es am Boden langsamer geht wie im Flug, kann doch die Temperatur oder Sonne gar keine so große Rolle spielen.


@JX schrieb,
Jetzt ist ja auch die Frage an den offen Stellen, da knallt die Sonne direkt auf die Teile die normal gar nicht der Sonne Ausgesetzt sind wie sich das dann verhält.
Meinst du wirklich, das QR die Kisten so offen mit den Schadstellen stehen lässt? Gibt es dafür Quellen oder hat QR doch die Schadstellen nur für die Fotos offen gelegt?


@JX schrieb,
Also wie auch immer, nie im Leben sah der so aus als er noch geflogen ist
Das behaupet ja auch keiner. Es geht um die Behauptung, das das Flugzeug bei 46°C schneller Kaputt geht als wenn es Fliegt.


@EricM schrieb,
Stimmt. ZB könnten CFK Teile durch direkte UV Strahlung porös/brüchig geeworden sein.
In 10.000m Höhe ist die UV Strahlung ca. doppelt so hoch wie am Boden.


@EricM schrieb,
Gut möglich, dass durch Qatars Verweigerung einer Reparatur durch Airbus jetzt ein größerer struktureller Schaden entstanden ist.
Das wäre aber sehr Unprofessionell von QR. Meinst du wirklich das QR so dilettantisch ist?
Beitrag vom 23.06.2022 - 17:59 Uhr
UserEin Leser dieser..
... Seite
User (347 Beiträge)
@FrequentC

Ah, wenn es am Boden langsamer geht wie im Flug, kann doch die Temperatur oder Sonne gar keine so große Rolle spielen.
Als Antwort Ihre eigene Aussage (im Umkehrschluss):
...Und was ist die Steigerungsform von all dem? Ein Flug. Da ist es in 10.000m Höhe -60°C Kalt und am Boden +30°C. Da ist der Temperaturunterschied am Boden mit maximal 30° gerade zu lächerlich.

Also wie auch immer, nie im Leben sah der so aus als er noch geflogen ist
Das behaupet ja auch keiner. Es geht um die Behauptung, das das Flugzeug bei 46°C schneller Kaputt geht als wenn es Fliegt.
Das hat auch keiner behauptet, sondern:
>... Wenn es auch nicht so schnell wie in der Luft geht, am Boden gehts weiter.

Gut möglich, dass durch Qatars Verweigerung einer Reparatur durch Airbus jetzt ein größerer struktureller Schaden entstanden ist.
Das wäre aber sehr Unprofessionell von QR. Meinst du wirklich das QR so dilettantisch ist?
Alle anderen betroffenen Airlines sind es jedenfalls nicht.
Beitrag vom 23.06.2022 - 18:33 Uhr
UserFrequentC
User (857 Beiträge)
@Ein Leser dieser Seite schrieb,
Das hat auch keiner behauptet, sondern:
Aber @Jumpfly hat doch folgendes geschrieben
Dass ein A350 mit Rissen in der Tragfläche der nun auf einem Vorfeld in der Sonne steht wo es gestern 46°C im Schatten hatte relativ schnell zusätzliche Schäden aufzeigt sollte nachvolziehbar sein.



@Ein Leser dieser Seite schrieb,
Alle anderen betroffenen Airlines sind es jedenfalls nicht.
Das es Probleme mit dem Lack gibt, bestreitet ja nicht mal Airbus. Es geht hier um die unterschiedlichen Auffassungen was wie zu Reparieren ist.

Dieser Beitrag wurde am 23.06.2022 18:34 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.06.2022 - 18:47 Uhr
UserKahuna75
User (34 Beiträge)
Eine Frage an die wenigen in diesem Forum verbliebenen wirklichen Experten:
Die von Qatar gezeigten Maschinen wurden ja in einem Hangar gezeigt. Zufällig bin ich vor zwei Wochen tatsächlich in dem Hamad International Airport umgestiegen und viele "eingemottete" A350 stehen dort im Freien und sind somit den klimatischen Bedingungen ausgesetzt. Wirkt sich das aus und wenn ja, wie?
Beitrag vom 23.06.2022 - 19:52 Uhr
UserFrequentC
User (857 Beiträge)
@Kahuna75 schrieb,
Zufällig bin ich vor zwei Wochen tatsächlich in dem Hamad International Airport umgestiegen und viele "eingemottete" A350 stehen dort im Freien und sind somit den klimatischen Bedingungen ausgesetzt. Wirkt sich das aus und wenn ja, wie?
Und wo befindet sich ein Flugzeug, wenn es nicht "eingemottet" ist? In einer klimatisierten Halle oder in der Luft und dazwischen am Boden.
Mal ernsthaft. Wenn ein Flugzeug nicht mal die klimatischen Bedingungen am Boden aushalten sollte, kann man sich fragen wie es dann die Bedingungen in der Luft aushalten sollen. Denn da kommt neben dem Klima noch die mechanische Beanspruchung dazu.

Dieser Beitrag wurde am 23.06.2022 19:53 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.06.2022 - 20:24 Uhr
UserJX
User (134 Beiträge)
UserFrequentC
Mal ernsthaft. Wenn ein Flugzeug nicht mal die klimatischen Bedingungen am Boden aushalten sollte, kann man sich fragen wie es dann die Bedingungen in der Luft aushalten sollen. Denn da kommt neben dem Klima noch die mechanische Beanspruchung dazu.

Du möchtest es wohl nicht verstehen.
Es geht darum ob der Schaden durch das rumgammeln nun größer geworden ist.
Und ich Antworte ungesehen: Ganz bestimmt!
Die Versiegelung ist zerstört und Sonne bzw UV Licht zerstört früher oder später alles bis auf Metall und Glas/Stein.
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »