Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Schweres Flugzeugunglück in Pakistan

Beitrag 1 - 15 von 32
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 22.05.2020 - 14:18 Uhr
UserNicci72
User (330 Beiträge)
Das klingt leider sehr schlecht. Im Augenblick kann man wohl wenig mehr tun als Beileid zu wünschen und darauf zu hoffen, dass es nicht noch mehr Opfer am Boden gibt.
Beitrag vom 22.05.2020 - 19:20 Uhr
UserNeilArmstrong
User (416 Beiträge)
PIA stand schon immer auch für "Please Inform Allah".
Beitrag vom 22.05.2020 - 19:24 Uhr
User100-58
User (207 Beiträge)
Ja, oder "Perhaps I Arrive".
Ist aber irgendwie nicht der richtige Tag dafür.
Beitrag vom 22.05.2020 - 19:51 Uhr
User720_Pitch
User (65 Beiträge)
Auf bodennahen Bilder sieht man das ausgefahrene RAT. Atypisch ist auch gearup und Flaps 0. Man hat auch den Eindruck, dass sich unter beiden ausgefallenen Motoren etwas geschwärzt hat.
Beitrag vom 22.05.2020 - 19:54 Uhr
User720_Pitch
User (65 Beiträge)
 https://pbs.twimg.com/media/EYn0_BCWsAA47v8?format=jpg&name=large
Beitrag vom 22.05.2020 - 20:53 Uhr
Userdidigolf
User (332 Beiträge)
Tut mir echt leid für die Opfer und deren Angehörigen, und das ganze einen Tag vor Ende des Ramadans.
Über die Ursache möchte ich nicht spekulieren, das wird man schnell herausfinden wenn die beiden Recorder ausgewertet wurden!
Beitrag vom 22.05.2020 - 22:23 Uhr
UserCaptainPrecious
User (2 Beiträge)
Warum bricht man einen Notlandeversuch ohne Fahrwerk ab? War ihm die Landung nicht weich genug?!

Wenn du mit gearup landest das heißt das hop oder top. Auf die Idee durchzustarten wäre ich nicht gekommen...
Beitrag vom 23.05.2020 - 01:17 Uhr
UserAfterburner
User (43 Beiträge)
Warum bricht man einen Notlandeversuch ohne Fahrwerk ab? War ihm die Landung nicht weich genug?!

Gute Frage .. was mich wundert: Die Frage nach der Belly-Landung des Lotsen kam ja erst nach dem Durchstarten. D.h. beim ersten Landeversuch hat man noch gar keine Bauchlandung versucht? War der Pilot wohl überrascht, dass das Fahrwerk nicht ausgefahren war? Naja wie auch immer, der Stimmrekoder wird es klären.
Beitrag vom 23.05.2020 - 11:28 Uhr
UserMartin2021
User (14 Beiträge)
Dass das Kontaktschäden an den Triebwerken sind ist doch reine Spekulation. Es könnte auch einfach Ruß sein. Eine Bauchlandung mit anschließendem Hochziehen hätte sicherlich auch einen Tailstrike verursacht. Zumal der Go-Around bei 275ft erfolgt sein soll. Aero.de, bleibt doch bitte bei Fakten, Spekulationen gibt es genug.
Beitrag vom 23.05.2020 - 12:05 Uhr
UserLAWOLF
User (194 Beiträge)
Hier Video Aufzeichnung vom Absturz. Sieht so aus, als wäre die Maschine stalled der Winkel im Anflug, sieht für mich verdächtig aus. https://www.youtube.com/watch?v=tIUIn7320Gg&feature=emb_share&fbclid=IwAR0RapHRLwcLsHILUa3NJsttZV6o64ZUoGLD1TD8Hx3r2h78PXlA_krpCao
Beitrag vom 23.05.2020 - 12:43 Uhr
UserFlappy
User (35 Beiträge)
Für mich sieht es so aus als wenn die Hauptfahrwerke ausgefahren sind, alle beide. Gleich wenn der Flieger hinter dem Hochhaus hervorkommt und die Uhr links oben auf 14:24:58 steht sollte man sich das mal anschauen. Ich glaube beide Fahrwerke zu erkennen. Dachte erst es könnte die RAT sein, aber man sieht eindeutig zwei schwarze Konturen. Und die RAT wäre wohl zu klein, um bei der Entfernung was erkennen zu können. Das Bugfahrwerk kann ich nicht erkennen, muss aber nichts bedeuten.
Kurzer Nachtrag: Bei 14:24:57 sind die beiden Hauptfahrwerke eindeutig zu erkennen. Offensichtlich konnte man sie doch noch ausfahren. Das Bugfahrwerk ist für mich nicht einzuschätzen.

Dieser Beitrag wurde am 23.05.2020 12:46 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.05.2020 - 14:11 Uhr
UserAltmetallflieger
User (275 Beiträge)
Wie in einen A320,900 Passagiere passen sollen wie in den Anfangszeilen steht ist mir ein Rätsel.
So wie es aussieht dürften die Triebwerke bei dem ersten Landeversuch Bodenkontakt gehabt haben.
Wenn man sich diverse Videos ansieht komme ich zum Schluss,dem Flieger ist der Sprit ausgegangen,normalerweise würde bei so einem Einschlag eine Feuerpilz aufsteigen,war aber nur eine Staubwolke,dürfte daran liegen dass es nichts mehr gab was explosionsartig verbrennen konnte.
Aber ist alles nur spekulativ,wenn man sieht da werden Trümmer mit Baggern entfernt,bevor irgendwelche Gutachter das abgesegnet haben,wird es schwer den Unfallhergang nachvollziehen zu können.
Hoffe die Flugschreiber sind intakte und können Aufschlüsse geben.
Beitrag vom 23.05.2020 - 14:45 Uhr
UserEricM
User (2007 Beiträge)
Aber ist alles nur spekulativ

Die wohl einzige gesicherte Aussage in diesem Thread.
Beitrag vom 23.05.2020 - 17:53 Uhr
Userflo2323
User (260 Beiträge)
Wie in einen A320,900 Passagiere passen sollen wie in den Anfangszeilen steht ist mir ein Rätsel.
So wie es aussieht dürften die Triebwerke bei dem ersten Landeversuch Bodenkontakt gehabt haben.
Wenn man sich diverse Videos ansieht komme ich zum Schluss,dem Flieger ist der Sprit ausgegangen,normalerweise würde bei so einem Einschlag eine Feuerpilz aufsteigen,war aber nur eine Staubwolke,dürfte daran liegen dass es nichts mehr gab was explosionsartig verbrennen konnte.
Aber ist alles nur spekulativ,wenn man sieht da werden Trümmer mit Baggern entfernt,bevor irgendwelche Gutachter das abgesegnet haben,wird es schwer den Unfallhergang nachvollziehen zu können.
Hoffe die Flugschreiber sind intakte und können Aufschlüsse geben.

Absoluter Wahnsinn wie die Pakistanis das Flugzeug mit 900 Passagieren vollstopfen. Das ist selbst in einem A380 eng, wieviel Beinfreiheit bleibt in einem A320? Sowas sollte verboten werden.

Das Beileid an die Familien der Opfer.
Beitrag vom 23.05.2020 - 19:42 Uhr
UserEricM
User (2007 Beiträge)
Absoluter Wahnsinn wie die Pakistanis das Flugzeug mit 900 Passagieren vollstopfen. Das ist selbst in einem A380 eng, wieviel Beinfreiheit bleibt in einem A320? Sowas sollte verboten werden.

Und angesichts eine solchen Katastrophe rumzublödeln sollte eigentlich der Anstand verbieten.

Dieser Beitrag wurde am 23.05.2020 21:45 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »