Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / US-Regierung warnt vor Reisen nach D...

Beitrag 1 - 15 von 36
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 23.11.2021 - 08:21 Uhr
UserFRAHAM
User (110 Beiträge)
Endlich mal oben dabei bei irgendwas ... :D
Beitrag vom 23.11.2021 - 09:05 Uhr
Usermlowrey
User (79 Beiträge)
Da zeigt sich, von welch unglaublichem Erfolg der Impfwahn ist... Ich frage mich, was passiert, wenn sich bald auch die geimpften unter uns wieder einschließen bzw. testen sollen...
Beitrag vom 23.11.2021 - 09:23 Uhr
UserAngros
User (491 Beiträge)
Es zeigt sich wohl eher, wie eine Minderheit mal wieder die Mehrheit in Geiselhaft nimmt, mlowrey; das Ergebnis haben wir ja schon in Österreich.
Für den Einzelnen bedeutet die Impfung nach wie vor, eine Ansteckung mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eben NICHT auf der Intensivstation (gefolgt von zumeist monatelanger intensiver Reha) zu verbringen, oder in weiterer Folge daran zu versterben.
edit: es bedeutet eben NICHT, dass man sich als Geimpfter nicht infizieren kann (obwohl auch hier das Risiko dafür geringer ist, ist es eben nicht 0, genauso wie das Risiko für schwere Verläufe nicht 0 beträgt, sondern ca. 5%).

Dass die Amerikaner nun davor warnen, ist klar, wahrscheinlich allein schon um eventuellen Klagen etc. zuvorzukommen. Das Infektionsgeschehen dreht eben munter weiter seine Runden, solange die R-Zahl >1 ist.


Dieser Beitrag wurde am 23.11.2021 09:25 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.11.2021 - 09:33 Uhr
UserA320Fam
User (1386 Beiträge)
Es gibt ÜBERHAUPT keine Fragen !!!
Es gibt viel zu viele vorsichtig ausgedrückt ImpfUNwillige ... manche würden auch Idoten sagen.
Sich nicht am Impfen zu beteiligen und jetzt zu behaupten, man sähe ja jetzt, der Impftstoff wirke nicht, ist einfach nur dreist und billig.
Wie oben erwähnt, der Impfstoff wirkt nie bei jedem zu 100%, aber er steigert massiv die Chancen, das man eine Infektion überstehen kann. Niemals wurde etwas anderes behauptet, ausser das irgendwelche Impfquerdenker anderes behaupten...
Einfach nur zum kotzen 🤢🤢🤮🤮 ...
Beitrag vom 23.11.2021 - 10:08 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (848 Beiträge)
Es gibt ÜBERHAUPT keine Fragen !!!
Es gibt viel zu viele vorsichtig ausgedrückt ImpfUNwillige ... manche würden auch Idoten sagen.
Sich nicht am Impfen zu beteiligen und jetzt zu behaupten, man sähe ja jetzt, der Impftstoff wirke nicht, ist einfach nur dreist und billig.
Wie oben erwähnt, der Impfstoff wirkt nie bei jedem zu 100%, aber er steigert massiv die Chancen, das man eine Infektion überstehen kann. Niemals wurde etwas anderes behauptet, ausser das irgendwelche Impfquerdenker anderes behaupten...
Einfach nur zum kotzen 🤢🤢🤮🤮 ...

Danke!!

Als Beispiel: In Hamburg lag die Inzidenz am letzten Dienstag bei Ungeimpften bei 605!!, während sie bei geimpften bei 22 lag!! Solche Beispiele findet man aus zahlreichen Bundesländern (nicht alle weisen getrennt aus).

Wenn sich also endlich diese ganzen, und ja, ich sage es, Idioten impfen lassen würden, dann hätten wir solche Nachrichten jetzt gar nicht erst.

Es mag eine minimal kleine Gruppe geben, die aus gesundheitlichen Gründen sich nicht impfen lassen können/wollen; aber der große Teil ist immer noch so dumm und fllt auf populistischen Unsinn rein.

Nur als Beispiel: Wir wissen mehr über die Inhaltsstoffe des Impfstoffes als wir es über die Zutaten des Burgerfleisches bei McDonalds und Co wissen....
Beitrag vom 23.11.2021 - 10:16 Uhr
UserFRAHAM
User (110 Beiträge)
Wenn da nicht mal ein Zusammenhang besteht :D
Beitrag vom 23.11.2021 - 10:31 Uhr
UserDocExodus
User (17 Beiträge)
Es gibt ÜBERHAUPT keine Fragen !!!
Es gibt viel zu viele vorsichtig ausgedrückt ImpfUNwillige ... manche würden auch Idoten sagen.
Sich nicht am Impfen zu beteiligen und jetzt zu behaupten, man sähe ja jetzt, der Impftstoff wirke nicht, ist einfach nur dreist und billig.
Wie oben erwähnt, der Impfstoff wirkt nie bei jedem zu 100%, aber er steigert massiv die Chancen, das man eine Infektion überstehen kann. Niemals wurde etwas anderes behauptet, ausser das irgendwelche Impfquerdenker anderes behaupten...
Einfach nur zum kotzen 🤢🤢🤮🤮 ...

Danke!!

Als Beispiel: In Hamburg lag die Inzidenz am letzten Dienstag bei Ungeimpften bei 605!!, während sie bei geimpften bei 22 lag!! Solche Beispiele findet man aus zahlreichen Bundesländern (nicht alle weisen getrennt aus).

Wenn sich also endlich diese ganzen, und ja, ich sage es, Idioten impfen lassen würden, dann hätten wir solche Nachrichten jetzt gar nicht erst.

Es mag eine minimal kleine Gruppe geben, die aus gesundheitlichen Gründen sich nicht impfen lassen können/wollen; aber der große Teil ist immer noch so dumm und fllt auf populistischen Unsinn rein.

Nur als Beispiel: Wir wissen mehr über die Inhaltsstoffe des Impfstoffes als wir es über die Zutaten des Burgerfleisches bei McDonalds und Co wissen....
Da kann ich ihnen nur zustimmen. Wenn es drum geht in Urlaub zu fliegen lässt man sich gegen jeden Scheiss impfen aber hier ist die große Weltverschwörung im Gange. Man kann sich ob solcher Vollidioten nur an dem Kopf fassen. Wenn es drum geht jahrelang Medikamente oder Hormone wie die Pille in sich reinzustopfen regt sich keiner auf.
Beitrag vom 23.11.2021 - 10:58 Uhr
Useren-zym
User (121 Beiträge)
Weniger Hetze ging nicht oder?


Ich meine dass jede(r) ehrlich zu sich selbst sein und sich überlegen sollte ob er/sie persönlich durch Corona gefährdet ist um sich dann auf der Basis sich für/gegen eine Impfung zu entscheiden.

Corona ist eine von vielen Gefäßkrankheiten und die Risikofaktoren diesbezüglich sind gut und allgemein bekannt.


Einen ungeimpften, gesunden 18-Jährigen als Idioten zu bezeichnen hallte ich für fragwürdig. Insbesondere deshalb weil die Altersgruppe Schüler/Student obwohl kaum gefährdet den Großteil der politischen Maßnahmen abbekommen hat.
Beitrag vom 23.11.2021 - 11:02 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (848 Beiträge)
Einen ungeimpften, gesunden 18-Jährigen als Idioten zu bezeichnen hallte ich für fragwürdig. Insbesondere deshalb weil die Altersgruppe Schüler/Student obwohl kaum gefährdet den Großteil der politischen Maßnahmen abbekommen hat.

Und gerade das macht ihn zum Idioten. Wenn er alles abbekommen hat und sich dennoch nicht impfen lässt, dann ist es um so dümmer sich nciht impfen zu lassen und das alles wieder von vorne beginnen zu lassen. Wir sehen doch, wo uns die Ungeimpften jetzt gerade hintreiben.

Wo ist die Logik in dieser Argumentation? Diese Altersgruppe hat am meisten unter den Maßnahmen gegen Corona gelitten und deswegen muss er sich nicht impfen lassen? Das soll einer verstehen...
Beitrag vom 23.11.2021 - 11:12 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (848 Beiträge)
Alles ganz einfach:

 https://www.welt.de/politik/deutschland/plus235208392/Corona-Alexander-Kekule-Geimpfte-falsch-informiert.html

Sehe ich allerdings etwas anders. Grundsätzlich gebe ich ihm Recht, dass da teilweise etwas wirr kommuniziert wurde. Nichtsdestotrotz, sehe ich das größte Problem bei den Ungeimpften. Man muss sich nur die Inzidenzen nach geimpft/ungeimpft anschauen. Wenn man dann noch mit einrechnet, dass sich die Geimpften ja nicht nur bei den geimpft anstecken, dann hätte man ohne eine 1000er Inzidenz bei Uneimpften wahrscheinlich auch bei den Geimpften eine noch geringere Inzidenz. Von daher würde ich 2G und Co nicht als großes Problem sehen.

Mit einer Inzidenz um die 20 oder 50 könnten wir doch ohne Probleme leben...wenn das dann auch noch alles Geimpfte wären, wäre die Rate deren im Krankenhaus noch geringer.

Wir müssen damit leben lernen, weil es nie ganz verschwinden wird. Von daher muss man den Geimpften die Freiheiten zurückgeben und daher war es in meinen Augen auch kein Fehler...
Beitrag vom 23.11.2021 - 11:18 Uhr
UserEmil Galotti
User (83 Beiträge)
Habe ich nicht erst vor wenigen Tagen hier gelesen, dass die Lufthansa hunderte zusätzlicher Flüge bis Jahresende bereitstellen will, um dem enorm ansteigenden Buchungsverhalten gerecht zu werden? Wurden New York und Florida nicht als die begehrtesten Destinationen deklariert?

Und nun, sollen Amerikaner nicht nach Deutschland reisen? Wie bekommt man die Maschinen denn auf dem Rückweg voll?

Hat man den n in den Firmenzentralen der großen europäischen Airlines nicht die aktuelle Entwicklung des Corona- Virus verfolgt, dass Ansteigen der Infektionsraten, die zunehmende Belegung der Intensivbetten zur Kenntnis genommen, ja, sogar die immer häufigere Verwendung des schrecklichen Begriffs "Triage" in den Medien, wurde nicht bemerkt?

Wieder einmal stellt sich die Frage, warum man heutzutage nicht abwarten kann, wie sich die offensichtlichen Rahmenbedingungen entwickeln, anstatt übereifrig Pläne zu präsentieren, die in ein Tagen schon von der Entwicklung vollkommen überholt sind?
Beitrag vom 23.11.2021 - 11:31 Uhr
Usergordon
User (3067 Beiträge)
Habe ich nicht erst vor wenigen Tagen hier gelesen, dass die Lufthansa hunderte zusätzlicher Flüge bis Jahresende bereitstellen will, um dem enorm ansteigenden Buchungsverhalten gerecht zu werden? Wurden New York und Florida nicht als die begehrtesten Destinationen deklariert?

Und nun, sollen Amerikaner nicht nach Deutschland reisen? Wie bekommt man die Maschinen denn auf dem Rückweg voll?

Hat man den n in den Firmenzentralen der großen europäischen Airlines nicht die aktuelle Entwicklung des Corona- Virus verfolgt, dass Ansteigen der Infektionsraten, die zunehmende Belegung der Intensivbetten zur Kenntnis genommen, ja, sogar die immer häufigere Verwendung des schrecklichen Begriffs "Triage" in den Medien, wurde nicht bemerkt?

Wieder einmal stellt sich die Frage, warum man heutzutage nicht abwarten kann, wie sich die offensichtlichen Rahmenbedingungen entwickeln, anstatt übereifrig Pläne zu präsentieren, die in ein Tagen schon von der Entwicklung vollkommen überholt sind?

Weil Flüge zu planen und zu verkaufen ein wenig mehr Vorbereitungszeit beansprucht als z.B. die praktische Umsetzung eines Fluges. Abwarten, was passiert und dann zwei Tage vorher entscheiden funktioniert in der kommerziellen Fliegerei nicht.
Beitrag vom 23.11.2021 - 11:52 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (848 Beiträge)

Man lobt ja immer Spanien und Portugal wegen der hohen Impfquote.

Nichtsdestotrotz ist die Inzidenz in Portugal mittlerweile bei 150 von 10 vor 3 Wochen. In Spanien geht sie rapide Richtung 100. Also nix Inzidenz bei 20 und damit leben..

Dann hat 150, 200 oder meinetwegen auch mehr. Wir werden es nicht los werden. Die Inzidenz ist am Ende egal, wichtig ist, wie viele Menschen erkranken schwer; wie viele sterben.

Schauen Sie sich doch die anderen Kennzahlen an: Wie viele Menschen liegen denn auf den Intensivstationen?
Mal auf die Gesamtbevölkerung gerechnet:
Deutschland: 0,0046%
Portugal: 0,00075%
Spanien: 0,00084%

Da sind wir fast um den Faktor 10 Höher. Zufall?

Und was ist denn Ihr Plan, wenn das Impfen nicht hilft? Machen wir alles auf und die, die überleben, sind halt die glücklichen oder machen wir alles zu? Oder haben Sie einen Mittelweg, den einfach nur noch keiner kennt?

Und was sagen Sie zu den Vergleichen der Inzidenzen der Geimpften vs. der Ungeimpften? Sind das auch keine eindeutigen Beweise für Sie, dass das Impfen hilft?
Beitrag vom 23.11.2021 - 12:44 Uhr
UserFRAHAM
User (110 Beiträge)
"Ich meine dass jede(r) ehrlich zu sich selbst sein und sich überlegen sollte ob er/sie persönlich durch Corona gefährdet ist um sich dann auf der Basis sich für/gegen eine Impfung zu entscheiden."

Die Entscheidung würde ich jedem lassen. Aber die Menschen stellen sich ja die Frage nicht bei Tetanus, sondern bei einer Virus-Infektion, die man auch weiter trägt. Die persönliche Freiheit hört nun mal in einer Gesellschaft auf, wenn es einen anderen gefährdet.

Wir können uns ja gerne darauf einigen .. alle Corona infizierten die ungeimpft sind, werden nicht mehr notversorgt... vielleicht erkennen dann auch noch ein paar mehr, dass dies keine Entscheidung für sich alleine ist.
Beitrag vom 23.11.2021 - 13:41 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (848 Beiträge)
Ich sage ja nicht, dass Impfen nicht schützt. Es ist aber, wie wir gerade sehen und sehen werden, nicht das Allheilmittel wie es immer prophezeit wird. Auch werden die von Ihnen zitierten Belegungen der Intensivkapazitäten in Spanien und Portugal mit steigender Inzidenz hochgehen. Wir reden ja hier nicht von 100.000 auf den Intensivstationen sondern von 2000. Dan ist alles voll. Ein Problem der kleinen Zahlen.

Portugal und Spanien planen Einschränkungen und auch der Vorschlag von 2G+ in Deutschland widerspricht ja der These, dass wenn alle geimpft sind, wir unsere "Freiheit" zurückhaben.

Impfen beendet nicht das Virus, aber wir kriege die Lage dadurch unter Kontrolle. Klappt in vielen ändern sehr gut. Ja, man wird auffrischen müssen, aber dann bekommt man die Lage in den Griff. Und eine andere Möglichkeit haben wir derzeit nicht. Oder welche sehen Sie noch?

Oder geht es Ihnen einfach nur darum Zweifel an dem Impfstoff? der Regierung? anderen Menschen? zu sehen? Ich weiß es echt nicht, was für ein Ziel Sie verfolgen...

Sie wettern dagegen, dass wir uns alle impfen lassen sollten, sagen jetzt aber, dass Sie ja trotzdem glauben, dass Impfen hilft... was genau ist dann Ihre Mission dabei?

Also nochmal die Frage: Was genau würden Sie denn vorschagen? Wenn es nach Ihrer Aussage nicht hilft, wenn sich alle impfen lassen?
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »