Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Airbus A350 schaffte Ultimate Load Test

Beitrag 16 - 23 von 23
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 15.01.2014 - 13:47 Uhr
UserMABler
User (77 Beiträge)
Bei Faserverstärkten Kunststoffen ist es sogar sehr wahrscheinlich, dass bei UL kleinere Schäden in der Matrix oder einzelner Fasern auftreten. Dadurch wird die Integrität des Flügels in seiner Gesamtheit jedoch nicht gefährdet. Diese Schäden sind so gering, bezogen auf die Gesamtmatrix, dass sie an der Gesamtsteifigkeit kaum etwas ändern.

MfG
Beitrag vom 16.01.2014 - 10:59 Uhr
Userkarle
User (243 Beiträge)
Allan, wo in der AC20.107a liest du das?

Beitrag vom 17.01.2014 - 13:21 Uhr
UserAllan Sche Sar
User (96 Beiträge)
Mhhh wenn ich ehrlich bin, dann finde ich meine Quelle nicht mehr. Hatte als ich das geschrieben habe gerade ein Fenster aufgehabt. Dieses finde ich aber nicht mehr.

Tut mir leid, ich finde die PDF Seite echt nicht mehr. Vor ein paar Tage hatte ich da gar nicht wirklich danach gesucht und bin drüber gestolpert.

Dieser Beitrag wurde am 17.01.2014 13:25 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 21.01.2014 - 14:33 Uhr
UserAllan Sche Sar
User (96 Beiträge)
Ich habe es gefunden:  http://www.niar.wichita.edu/niarworkshops/Portals/0/Thursday_1015_Fawcett.pdf hier kannst du es nachlesen.
Beitrag vom 21.01.2014 - 15:39 Uhr
Userkarle
User (243 Beiträge)
Danke, die Präsi ist echt super.

Aber schaumal (S.4):

"Ultimate Load - AC20.107a
􀂙Small Damages, Damage not Expected to be found
􀂙AC20-107a covers “no detrimental damage growth philosophy”"

Das heisst genau das was ich gesagt hab: Es dürfen bei Ultimate keine Schäden entstehen, die die Funktion des Bauteils beeinträchtigen (z.B. Lastpfade fallen aus). Kleine Schäden sind sehr wohl erlaubt, solang immer noch die UL Forderung erreicht werden kann (z.B. einzelne Lagen versagen, Verklebungen reissen lokal an, einzelne Niete platzen ab). Im Prinzip gehts in der ganzen AC20.107 dadrum: Schadentolerantes Verhalten, teils bis Ultimate Load.
Beitrag vom 22.01.2014 - 08:21 Uhr
UserAllan Sche Sar
User (96 Beiträge)
Ich habe auch nichts anderes behauptet in meiner Aussage vom 15.01.2014 11:03
Beitrag vom 22.01.2014 - 11:08 Uhr
Userkarle
User (243 Beiträge)
Haha, sorry, ich hab den Satz echt falsch gelesen. Danke dir fürs raussuchen! und nochmal danke für die Boeing Präsi!
Beitrag vom 12.03.2014 - 17:04 Uhr
UserAllan Sche Sar
User (96 Beiträge)
Mir ist da heute so ein Gedanke gekommen. Der Flügel wurde ja garantiert für eine Belastung im A350-1000 Betrieb getestet - also rund 670 kg/m². Sollte Airbus jedoch die Flügel für ein anderes Flugzeug verwenden wollen, welches eine höhere Flächenbelastung hat, muss doch garantiert der Test wiederholt werden.
Außer natürlich er wurde bereits mit einer höheren Last getestet. Wisst ihr, mit welcher Flächenbelastung getestet wurde?
1 | 2 | « zurück | weiter »