Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Airbus-Engpass frustriert JetBlue Ai...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 24.07.2019 - 13:19 Uhr
UserZH Flyers
-
User (204 Beiträge)
Was regen die sich denn auf? Können doch froh sein das sie nicht auf die MAX warten müssen...
Beitrag vom 24.07.2019 - 14:38 Uhr
UserVJ 101
User (620 Beiträge)
Was regen die sich denn auf? Können doch froh sein das sie nicht auf die MAX warten müssen...


Die Aufregung ist berechtigt, wenn Liefertermine vereinbart werden, müssen diese eingehalten werden.

Der Verkauf muß entsprechende Rückfragen bei der Produktion einholen, welche Liefertermine möglich sind.
Beitrag vom 24.07.2019 - 15:23 Uhr
UserD-ABYT
User (46 Beiträge)
Was regen die sich denn auf? Können doch froh sein das sie nicht auf die MAX warten müssen...

Genau! Die anderen sind noch viel schlimmer als wir. Was erlaubt sich JetBlue nur??!

Wenn Airbus mit dieser Haltung seinen Kunden gegenübertritt (was ich ihnen nicht unterstelle), dann kann sich das sehr schnell rächen.
Beitrag vom 24.07.2019 - 17:12 Uhr
UserVJ 101
User (620 Beiträge)
Was regen die sich denn auf? Können doch froh sein das sie nicht auf die MAX warten müssen...

Genau! Die anderen sind noch viel schlimmer als wir. Was erlaubt sich JetBlue nur??!

Wenn Airbus mit dieser Haltung seinen Kunden gegenübertritt (was ich ihnen nicht unterstelle), dann kann sich das sehr schnell rächen.

Völlig richtig! Jeder Kunde erwartet, dass ihm ehrlich gegenüber getreten und nicht das blaue vom Himmel herunter versprochen wird.
Ergeben sich Verzögerungen und diese können entsprechend erklärt und begründet werden, wird auch niemand verärgert sein.
Natürlich, ist man ein Monopolist (oder ähnlich stark), dann wird gedacht, man könne sich dies erlauben - man denke hierbeispielhaft an die Pünktlichkeit der Bahn - aber irgendwann kann sich dies bitter (und teuer) rächen.
Beitrag vom 24.07.2019 - 18:42 Uhr
UserWMJH
User (31 Beiträge)
Momentan hat Airbus Glück trotz der Verzögerungen noch besser dazustehen als Boeing.
Jedoch wird es auch Kunden geben, die sich diese Verspätungen und damit verbundene Probleme/Kosten bzw. nicht optimale Kommunikation merken und Airbus irgendwann eine Retourkutsche geben werden...
Beitrag vom 24.07.2019 - 19:21 Uhr
UserYankeeZulu1
User (135 Beiträge)
WMJH, SIe haben schon Recht, aber jedes Umschwenken kann in der heutigen Zeit / Welt dazu führen, daß man beim "neuen" Lieferanten auch wieder in die Sch... greift. So lange es keinen dritten und vierten (und vllt fünften) FLugzeugbauer gibt, der in dieser Klasse mitspielen kann (und die wird es auf absehbare Zeit nicht geben, wenn es überhaupt Sinn macht), so lange kann jede Um-Entscheidung richtig oder falsch sein. Und jeder der beiden großen FLugzeugbauer wird immer auch verkäuferisch agieren bzw argumentieren; leider ist das so.