Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Airbus baut Hamburger Werk für A321...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 17.02.2020 - 18:56 Uhr
Useramigo011
User (56 Beiträge)
Der Zusatztank hat doch sicherlich entsprechende große Einbußen an Gepäck oder Frachtkapazität. Kann der 321XLR da überhaupt über den Atlantik wenn zB. 200 Paxe mit 20kg Gepäck reisen ?

Bin mal gespannt ob Boeing wirklich ein Nachfolgemodel vom B757 entwickelt ??
Ich denke eine abgespeckte 787-800 (oder noch kürzere Vers. 787-700 ?? ) wäre doch die bessere Lösung.
Beitrag vom 17.02.2020 - 19:07 Uhr
UserNur_ein_Y_PAX
User (377 Beiträge)

Bin mal gespannt ob Boeing wirklich ein Nachfolgemodel vom B757 entwickelt ??
Ich denke eine abgespeckte 787-800 (oder noch kürzere Vers. 787-700 ?? ) wäre doch die bessere Lösung.

Deswegen war die 787-3 ja so ein grosser Erfolg.
Beitrag vom 17.02.2020 - 20:00 Uhr
UserLP
User (329 Beiträge)
Der Zusatztank hat doch sicherlich entsprechende große Einbußen an Gepäck oder Frachtkapazität. Kann der 321XLR da überhaupt über den Atlantik wenn zB. 200 Paxe mit 20kg Gepäck reisen ?

Bin mal gespannt ob Boeing wirklich ein Nachfolgemodel vom B757 entwickelt ??
Ich denke eine abgespeckte 787-800 (oder noch kürzere Vers. 787-700 ?? ) wäre doch die bessere Lösung.


Unterflur Fracht wird sicherlich Einbußen haben.
Was die 787 angeht, in welcher Ausführung auch immer, hat sie schon aerodynamisch Nachteile gegenüber der Single Aisle 321 durch den breiteren Rumpfquerschnitt aufgrund des zweiten Ganges.
Beitrag vom 18.02.2020 - 00:50 Uhr
UserMHalblaub
User (626 Beiträge)
Der Zusatztank hat doch sicherlich entsprechende große Einbußen an Gepäck oder Frachtkapazität. Kann der 321XLR da überhaupt über den Atlantik wenn zB. 200 Paxe mit 20kg Gepäck reisen ?

Schauen Sie sich einmal an, wie eine 757-200 über den Atlantik kommt: Mit weit weniger als 200 Passagieren.

Sorry, der A321LR schlägt bereits die 757-200 um Längen (25 % weniger Sprit bei mehr Kapazität).

Bin mal gespannt ob Boeing wirklich ein Nachfolgemodel vom B757 entwickelt ??

Boeing hätte ein Nachfolgemodell für die 737 nötiger, dass man dann auch auf längere Strecken schicken könnte.

Die ehemals geplante 787-3 ist gestorben, weil die Produktionsweise des Rumpfs doch nicht so günstig war wie gedacht. Außerdem wäre ein neuer Flügelkasten für einen deutlich kleineren Flügel notwendig gewesen. Dann muss man immer noch ca. 300 Fluggäste gegenüber ca. 200 ans Ziel bringen. Die kleinere Maschine ist flexibler und kann mehr Strecken erschließen.
Beitrag vom 18.02.2020 - 01:35 Uhr
Usermenschmeier
User (564 Beiträge)
Die XLR hat mehr Frachtkapazität aks die LR, denn due LR nutzt mit den ACT Containern den Raum nur recht schlecht aus für die gebotene Treibstoffkapazität die XLR und ihr Integraltank nutzen vom Frachtvolumen nur in etwa die Fläche eines der beiden bei der LR verbauten ACT'S. Dafür nutzt dieser Integraltank noch einen bislang ungenutzten Raum und zudem dem Querschnitt vollständig aus.

Kann man sich besser vorstellen, wenn man sich mal die Infos auf der Airbusseite nebeneinander legt.
Beitrag vom 18.02.2020 - 02:41 Uhr
UserDavid Webb
User (228 Beiträge)
Der Zusatztank hat doch sicherlich entsprechende große Einbußen an Gepäck oder Frachtkapazität. Kann der 321XLR da überhaupt über den Atlantik wenn zB. 200 Paxe mit 20kg Gepäck reisen ?

Bin mal gespannt ob Boeing wirklich ein Nachfolgemodel vom B757 entwickelt ??
Ich denke eine abgespeckte 787-800 (oder noch kürzere Vers. 787-700 ?? ) wäre doch die bessere Lösung.


Ein A321 LR und XLR wird mit unter 200 Pax fliegen.

Hier mal durch die Seatmaps klicken und die wahrne configs anschauen, sowohl B757 als auch A321.
 https://www.seatguru.com/airlines/Delta_Airlines/Delta_Airlines_Boeing_757-200.php

Man wird da wohl immer bei 180-190 Pax rauskommen, und sobald man eine Full flat C einbaut, die man braucht wird es eng.