Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Albanien macht Fluglotsen mundtot

Beitrag 1 - 8 von 8
Beitrag vom 27.04.2021 - 12:21 Uhr
Userfliegerschmunz
User (306 Beiträge)
Luftfahrt und "safety first" sind Assoziationen aus der Vergangenheit.
Unterbesetzung bei der FS und
Beitrag vom 27.04.2021 - 14:02 Uhr
UserLunte
User (320 Beiträge)
@ fliegerschmunz
Na und ??
als ob es bezüglich mobbing und Einschüchterung bei verschiedenen Airlines schon seit 20 Jahren anders wäre,dort wird es sogar so betrieben dass Angestellte von selbst abhauen bevor man sie auf schlutzigste Weise feuert.In diesem Fall ist man der Taktik nur paar Jahre hinterher.
Beitrag vom 27.04.2021 - 15:09 Uhr
UserEricM
User (2757 Beiträge)
@ fliegerschmunz
Na und ??

Genau, was soll mit Fluglotsen, die aus Angst um ihren Job krank zur Arbeit erscheinen, schon schiefgehen?
Und erst recht in Albanien ... da fliegt doch eh kein wertvoller Mensch, also Sie selbst, drüber ...

Oder?
Beitrag vom 28.04.2021 - 08:40 Uhr
UserAngros
User (451 Beiträge)
Die Lufträume konsequent zu meiden, wäre wahrscheinlich das einzige Mittel. Denn die entgangenen Einnahmen aus den Überfluggebühren würden sich sicher durchaus bemerkbar machen.
Beitrag vom 30.04.2021 - 09:39 Uhr
UserArdian1976
User (2 Beiträge)
@ fliegerschmunz
Na und ??

Genau, was soll mit Fluglotsen, die aus Angst um ihren Job krank zur Arbeit erscheinen, schon schiefgehen?
Und erst recht in Albanien ... da fliegt doch eh kein wertvoller Mensch, also Sie selbst, drüber ...

Oder?


was heißt da fliegt doch eh kein wertvoller Mensch hin?
Bist Du wertvoller wenn Du in Deutschland landest? Ich denke nicht das wir hier auf eine Diskriminierungsseite sind.
Unabhängig davon hat es sich rausgestellt das es sich um politische Intrigen handelt und nicht um Einschüchterungen. Kurz gesagt aus politischen oppositionellen Kreisen wurde der Arbeitstop herbeigeführt um die Regierung zu diskreditieren da die Wahlen bevorstanden.
Die Regierung hat reagiert um externe Mitarbeiter berufen um die Lücke zu schließen.
Zumal eine NATO Übung derzeit stattfindet und dies eine Frage der nationalen Sicherheit für viele Staaten ist.
Bitte, bevor die Solidarität mit den " armen Floglotsen " losgeht die in Albanien über über 60 Tsd Euro im Jahr verdienen und wo der durchschnittslohn 300 EURO beträgt, abwarten und besser informieren.
Gruß
Beitrag vom 30.04.2021 - 10:07 Uhr
UserEricM
User (2757 Beiträge)
@ fliegerschmunz
Na und ??

Genau, was soll mit Fluglotsen, die aus Angst um ihren Job krank zur Arbeit erscheinen, schon schiefgehen?
Und erst recht in Albanien ... da fliegt doch eh kein wertvoller Mensch, also Sie selbst, drüber ...

Oder?


was heißt da fliegt doch eh kein wertvoller Mensch hin?
Bist Du wertvoller wenn Du in Deutschland landest?

Nein, und exakt das wollte ich - ironisch - ausdrücken.

Unabhängig davon hat es sich rausgestellt das es sich um politische Intrigen handelt und nicht um Einschüchterungen. Kurz gesagt aus politischen oppositionellen Kreisen wurde der Arbeitstop herbeigeführt um die Regierung zu diskreditieren da die Wahlen bevorstanden.
Die Regierung hat reagiert um externe Mitarbeiter berufen um die Lücke zu schließen.
Zumal eine NATO Übung derzeit stattfindet und dies eine Frage der nationalen Sicherheit für viele Staaten ist.

Also zu _dem_ Thema scheinen ganz verschiedene Meinungen zu geben. Das ist wohl die "regierungstreue" Darstellung.

Bitte, bevor die Solidarität mit den " armen Floglotsen " losgeht die in Albanien über über 60 Tsd Euro im Jahr verdienen und wo der durchschnittslohn 300 EURO beträgt, abwarten und besser informieren.
Gruß

Aha, Neid als vermeintliches Argument zieht also nicht nur hier in Deutschland ...

Da halte ich mich lieber an den Artikel hier: Wer sich krank meldende Lotsen feuert, erzeugt ein Sicherheitsproblem.

Dieser Beitrag wurde am 30.04.2021 10:08 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 01.05.2021 - 09:36 Uhr
UserArdian1976
User (2 Beiträge)
Grüße Euch!
Ich bin nicht regierungstreu und habe mit der Regierung nichts zu tun und lebe in Deutschland. Was ich damit sagen wollte ist das dieser Boykott politische Hintergründe hat und nichts mit Überarbeitung und Übermüdung der Fluglotsen zu tun hat. In wie fern diese berechtigt sind müssen andere Instanzen klären und ist nicht Thema in diesem Forum. Als Glück bezeichne ich die Handlungsfähigkeit der Regierung und den schnellen Ersatz, da es um Nationale Sicherheit der Allianz Partner geht. Es findet dort derzeit eine Nato-Übung mit 30000 Beteiligte aus Nato-Partnern.

Liebe Grüße
Beitrag vom 02.05.2021 - 19:06 Uhr
UserEricM
User (2757 Beiträge)
Was ich damit sagen wollte ist das dieser Boykott politische Hintergründe hat und nichts mit Überarbeitung und Übermüdung der Fluglotsen zu tun hat.

Das ist jetzt erst mal nur Ihre eigene Behauptung, die dem Inhalt des Artikels entgegensteht. Gibt es dazu Quellen in deutscher oder englischer Sprache?

Dieser Beitrag wurde am 02.05.2021 19:07 Uhr bearbeitet.