Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Austrian hilft Timanowskaja bei Fluc...

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 04.08.2021 - 21:48 Uhr
UserCGNWAW
User (532 Beiträge)
Besser so. Ansonsten wäre LOT zur Notlandung in Minsk gezwungen worden
Beitrag vom 04.08.2021 - 23:33 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (710 Beiträge)
Ich glaube nicht, dass LOT, bzw. Polen das mit sich hätte machen lassen nach der Nummer mit Ryanair.
Beitrag vom 05.08.2021 - 08:01 Uhr
Usercontrail55
User (2769 Beiträge)
Man muss ja nicht drüber fliegen, auch die LOT nicht. Gestern hat man auch einen Haken geschlagen, um Belarus zu meiden. Wäre ohnehin nicht gegangen, da die LOT nicht geflogen wäre, erst Sonntag wieder.
Beitrag vom 05.08.2021 - 09:10 Uhr
UserVB
User (246 Beiträge)
Ich denke, mit dieser Persönlichkeit an Bord hätte selbst Ryanair einen Umweg um Belarus geflogen.

Und: auch LOT hätte sich in Begleitung von Kampfjets selbstverständlich zur Landung zwingen lassen. Vielleicht hätte Belarus vor LOT etwas mehr Respekt als vor Ryanair gehabt, aber auch das ist eher unwahrscheinlich.
Beitrag vom 05.08.2021 - 09:29 Uhr
UserJoachimE
User (287 Beiträge)
Man wollte wohl auch vermeiden, daß unerwünschte "Begleiter" mit an Bord sind ...