Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Boeing mit rabenschwarzer Absatz- un...

Beitrag 1 - 1 von 1
Beitrag vom 13.01.2021 - 04:51 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (231 Beiträge)
Boeing ist wirklich in einer sehr schlechten Situation im zivilen Bereich.

Sie haben eine einzige Familie die gewinnt, die B787, und die wird wohl aufgrund der Corona Situation erstmal wenig nachgefragt.
Dazu ist sie aufgrund der Entwicklungskosten etc. wohl gesamt gesehen nicht profitabel, auch wenn sie alle 1500 Bestellungen und noch ein paar weitere bauen.

Bei den SA steht es nach Bestellungen mittlerweile 2:1 für Airbus, 7400 für A320neo und 600 für A220 stehen rund 4000 bei der Max zu buche.
Und schlimmer noch,
1. ist Airbus zumindest beim A220 noch nicht am Ende und ein A220-500 wird wohl kommen
2. wird am oberen ende das Geld verdient und bei A321neo Versionen gegen Max 9 & 10 steht es 3600 zu 700.

Die B777x scheint ein Problem zu haben, sie war schon vorher nicht gefragt, und dann kam Corona. Jetzt wird die Gap für die B777 immer größer, man will ja auch nicht auf Halde produzieren, aber man kommt mit dem Frachter wohl durch. Wann und wie nach dem Reset aber VLA Twins wie die B779 gebraucht werden? Boeing steht da vor einem Problem.

Die B767 und die B747 sind auf dem weg raus, dort fallen Kosten zur beendigung an und man hat nichts was man weiter dort fertigen kann und will.