Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Bombardier CSeries gelingt Durchbruc...

Beitrag 1 - 8 von 8
Beitrag vom 28.04.2016 - 15:19 Uhr
UserBoeingMD11F
User (91 Beiträge)
Gratuliere Bombardier zum diesen Erfolg, damit hat die CS eine Zukunft die dieses wirklich gute Flugzeug verdient hat
Beitrag vom 28.04.2016 - 18:18 Uhr
UserL.C aus G
User (6 Beiträge)
Die "schweizer Lufthansa-Tochter" hat auch einen Namen. -> SWISS ;-)

Dieser Beitrag wurde am 28.04.2016 18:19 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 29.04.2016 - 06:32 Uhr
UserAvokus
User (738 Beiträge)
Die Entwicklungsgeschichte der C-Series weist viele Gemeinsamkeiten mit der 728Jet Familie von Fairchild Dornier FD auf. Vergleichbare Anzahl an Aufträgen aus ähnlichen Lagern, finanzielle Schwierigkeiten vor der Ziellinie und verdammt hohe Ähnlichkeit beim Design. Bombardier hatte jedoch mehr Glück, da die Regionalregierung keinen Rückzieher machte wie seinerzeit unsere Politik bei FD. Letztlich hat Bombardier wohl auch ein sehr genaues "Due Dilligence" bei FD absolviert. Als nächstes stehen dann wohl Großaufträge der Flottenfinanzierter und Leasingunternehmen an.Bleibt zu hoffen dass man bei Bombardier von den Problem mit dem GTF Triebwerk verschont bleibt.

Congrats Bombardier.
Beitrag vom 29.04.2016 - 13:34 Uhr
Userairlinestrategy
User (306 Beiträge)
Die Gemeinsamkeiten stammen daher, dass die Blaupause von der Do728/928 an Bombardier ging, als die sich für Dornier interessierten... Bombardier hat damals das Projekt aus Eis gelegt und die C-Serie ist - bis auf die neuen Triebwerke - auch nicht die fortschrittliche Technologie, die in der Do728/928 drin gewesen wären, aber Delta war schon damals scharf auf die Do728/928...

Dieser Beitrag wurde am 29.04.2016 14:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 29.04.2016 - 18:08 Uhr
Usersixpence
*sixpence-pictures // fine art photography // design
User (727 Beiträge)
die geschichte der Do728/928 war der letzte akt des trauerspiels der luftfahrtindustrie in deutschland. leider. denn hierzulande schient die industrie insgesamt und schon gar nicht die politik irgendwelches handfestes interesse an der luftfahrttechnologie zu haben. das fuehrende und groesste industrieland in europa ist weder willens noch in der lage selbststaendig flugzeuge zu bauen. ich verstehe es nicht.

im merkwuerdigen gegensatz dazu zeigen unsere kleinen nachbarn in oesterreich bei Diamond zumindestens im bereich der klein-/geschaeftsreiseflugzeuge wie es geht.

saludos a todos

charlie.f.kohn@sixpence-pictures.com
fine art photography//design//madrid
Beitrag vom 29.04.2016 - 19:25 Uhr
UserA345
User (679 Beiträge)
das fuehrende und groesste industrieland in europa ist weder willens noch in der lage selbststaendig flugzeuge zu bauen. ich verstehe es nicht.


Tut es doch. Nennt sich Airbus. Das macht man zwar nicht alleine, aber das selbe gilt für GB, Frankreich, Italien und Spanien. In diesen Ländern wurden lange Zeit Flugzeuge in Eigenregie gebaut, bis man sich zusammenschloss und Airbus ins Leben rief.
Beitrag vom 02.05.2016 - 22:27 Uhr
UserAvokus
User (738 Beiträge)
Die Gemeinsamkeiten stammen daher, dass die Blaupause von der Do728/928 an Bombardier ging, als die sich für Dornier interessierten... Bombardier hat damals das Projekt aus Eis gelegt und die C-Serie ist - bis auf die neuen Triebwerke - auch nicht die fortschrittliche Technologie, die in der Do728/928 drin gewesen wären, aber Delta war schon damals scharf auf die Do728/928...

Genau diese Blaupausen stammen aus der "Due Dilligence". Sei es drum FD gibt es nicht mehr. Interessanter Weise war LH bezüglich eines Revivals des 728Jets gegenüber einem GTF eher ablehnend. Allerdings war man Ende 2002 mit der Technologie auch noch nicht so weit wie heute. Und auch heute scheint man es seines PWC noch nicht im Griff zu haben, welches für meine Begriffe alle mit GTV involvierten Flugzeugprogramme in Schwierigkeiten bringt. Das wäre für PWC sehr bitter.
Beitrag vom 03.05.2016 - 08:19 Uhr
Usersciing
User (346 Beiträge)
Und auch heute scheint man es seines PWC noch nicht im Griff zu haben, welches für meine Begriffe alle mit GTV [sic]involvierten Flugzeugprogramme in Schwierigkeiten bringt. Das wäre für PWC sehr bitter.

Woher haben Sie diese Info? Ich konnte nirgends lesen, das es irgendwo Probleme mit dem Getriebe gibt. PWC hat ein Vibrations-Problem im core bei einem Flugzeugtyp (A320neo), der sich wahrscheinlich aus einer anderen Aufhängung der Triebwerke ergibt und bei großen Temperaturunterschieden (nach 1h Abkühlzeit) auftritt. Hier geht es aber um die BBD CS-Serie, wo ist da der Zusammenhang? Das Problem wurde nur als NEO spezifisch berichtet und ist lt. PWC auch nie bei der CS aufgetreten.
Wenn man grundsätzlich an PWC Fähigkeiten zweifelt mag das ein Argument sein, aber soweit kenne ich keine konkrete Meldung die Ihre Aussage stützt.