Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Bund will sich mit unter 25 Prozent ...

Beitrag 1 - 1 von 1
Beitrag vom 20.05.2020 - 21:43 Uhr
UserFlugbegeisterter
User (62 Beiträge)
Eine unmittelbare Beteiligung des Bundes unter 25% würde Spohr´s Forderung nach wenig Staat erfüllen. Die Kombination 20% direkt und 5% Wandelanleihe wäre da ein Weg. Mit 2 AR Mitgliedern nach "Airbus-Modell" hätte man auch keine Mitglieder mit Parteibuch im AR sitzen. Es gäbe keine "Probleme" mit der Parität.

Bei den 20% über eine Kapitalerhöhung bleibt abzuwarten, ob diese mit Kapitalschnitt erfolgt. Sofern man die Meinung vertritt, dass auch die Altaktionäre ihren Beitrag leisten müssen, dann ist das gerechtfertigt. An die Foristen, die jetzt schreien: die Regierung ist an allem Schuld, sie soll zahlen - ja entspannen Sie sich und gönnen Sie sich ein Pils oder was auch immer. Da es um Steuergeld geht, muss man auch den Aktionär "bluten" lassen. Bei jedem familiengeführten Mittelständler blutet auch der Hauptgesellschafter.

Für die anstehende HV kann ich alle Aktionäre nur animieren, einer von mir beschriebenen Konstellation (auch mit Kapitalschnitt) zuzustimmen. Der Schutzschirm würde nicht besser ausfallen.