Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Chinas Astronauten reisen zur Erde z...

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 16.09.2021 - 11:07 Uhr
UserVJ 101
User (1045 Beiträge)
Eine Meisterleistung, die deutlich zeigt dass China eine technologische Weltmacht ist.
Es sind Taikonauten, keine Astronauten, wir sollten uns daran gewöhnen.
Beitrag vom 16.09.2021 - 11:12 Uhr
UserV178
User (294 Beiträge)
Und was sagt "Fridays for Future" dazu?
Beitrag vom 16.09.2021 - 12:59 Uhr
UserEricM
User (3256 Beiträge)
Und was sagt "Fridays for Future" dazu?

Vermutlich nicht viel. Ein LEO Start kostet einmalig etwa 500t Treibstoff.
Zum Vergleich: Allein die LH verbennt pro Tag (Stand 2018) etwa 18.000 t Treibstoff (*).
Die 500t also ganz grob gerechnet etwa jede halbe Stunde - 24h am Tag, jeden Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr ...

Andersrum ausgedrückt: Damit SpaceX auch nur ein Umweltproblem so groß wie eine einzige Airline darstellt, müssten sie etwa alle 30 min einen Start durchführen.

(*) = gerechnet/geschätzt aus 226,6 Mrd Personenkm von hier :
 https://www.flugrevue.de/zivil/xxl-airlines-top-10-die-groessten-fluggesellschaften-der-welt/

und der Angabe 4,18L/PersKm von hier :
 https://www.lufthansagroup.com/de/verantwortung/klima-umwelt/treibstoffverbrauch-und-emissionen.html
Beitrag vom 16.09.2021 - 14:02 Uhr
Usercontrol55
User (32 Beiträge)
Andersrum ausgedrückt: Damit SpaceX auch nur ein Umweltproblem so groß wie eine einzige Airline darstellt, müssten sie etwa alle 30 min einen Start durchführen.
Und wie viele Kilometer müsste ich mit einem schweren Diesel SUV pro Woche durchführen? Ich wüsste nicht mehr warum ich darauf verzichten sollte ...
Beitrag vom 16.09.2021 - 14:34 Uhr
UserV178
User (294 Beiträge)
Und was sagt "Fridays for Future" dazu?
Vermutlich nicht viel.
Warum? Weil die Chinesen sich nicht mal ansatzweise darum scheren was der schwedischen Umweltqueen am Herzen liegt?
Ein LEO Start kostet einmalig etwa 500t Treibstoff.
Die reichen mir locker die nächsten 60 Jahre. Und bestimmt war das nicht der letzte Trip.
Zum Vergleich: Allein die LH verbennt pro Tag (Stand 2018) etwa 18.000 t Treibstoff (*).
Daran sind in erster Linie die Piloten schuld. Würden die mal wieder streiken wären die Zahlen besser für die Klimaentwicklung. Die Chinesen fliegen dann mehr, aber das gehört dann nicht mehr hier zum Thema.
Beitrag vom 16.09.2021 - 15:32 Uhr
UserEricM
User (3256 Beiträge)
Eine Meisterleistung, die deutlich zeigt dass China eine technologische Weltmacht ist.

Es gibt ja viel an der chinesischen Staatsführung und ihren totalitären Methoden zu kritisieren. Aber bei diesem Statement muss man 100% zustimmen.
Zusätzlich sind sie fokussiert und bereit, kalkulierte Risiken einzugehen.

Es sind Taikonauten, keine Astronauten, wir sollten uns daran gewöhnen.

Yep, wird man in Zukunft wohl öfter hören.
Beitrag vom 16.09.2021 - 15:45 Uhr
UserV178
User (294 Beiträge)
Eine Meisterleistung, die deutlich zeigt dass China eine technologische Weltmacht ist.

Es gibt ja viel an der chinesischen Staatsführung und ihren totalitären Methoden zu kritisieren. Aber bei diesem Statement muss man 100% zustimmen.
Zusätzlich sind sie fokussiert und bereit, kalkulierte Risiken einzugehen.
Die machen sich halt weniger Sorgen um das Klima. Das überlassen die dann uns. Wie bei den Impfungen. Viele lassen sich deshalb nicht impfen weil es doch schon genug Geimpfte gibt die das Risiko für alle zusammen minimieren. So zumindest deren Theorie dazu. Ich bin da ohnehin etwas liberaler. Wie gesagt, 500 Tonnen reichen mir für eine Weile.
Mut zur Lücke. Im Nebenthread macht sich einer Sorgen weil LH kein Fuel Dump System für die A350 bestellt hat, obwohl es optional ginge.
Es sind Taikonauten, keine Astronauten, wir sollten uns daran gewöhnen.
Das ist genau genommen egal.
Beitrag vom 17.09.2021 - 08:43 Uhr
UserEricM
User (3256 Beiträge)
Und was sagt "Fridays for Future" dazu?
Vermutlich nicht viel.
Warum? Weil die Chinesen sich nicht mal ansatzweise darum scheren was der schwedischen Umweltqueen am Herzen liegt?

Nein, das Warum steht weiter unten in meinem Text. Wie wärs mit: Einfach mal weiterlesen und das Geschriebene verstehen bevor man reflexartig auf die Tastatur einhämmert?

P.S. Und dabei war dieses "Warum" tatsächlich die einzigen 5 Buchstaben aus 2 Posts, die nicht zusätzlich völlig OT waren ...
:)

Dieser Beitrag wurde am 17.09.2021 08:47 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 17.09.2021 - 09:33 Uhr
UserV178
User (294 Beiträge)
Und was sagt "Fridays for Future" dazu?
Vermutlich nicht viel.
Warum? Weil die Chinesen sich nicht mal ansatzweise darum scheren was der schwedischen Umweltqueen am Herzen liegt?

Nein, das Warum steht weiter unten in meinem Text. Wie wärs mit: Einfach mal weiterlesen und das Geschriebene verstehen bevor man reflexartig auf die Tastatur einhämmert?
Und was gibt es da zu lesen? Ich habe nichts Nennenswertes gefunden.
P.S. Und dabei war dieses "Warum" tatsächlich die einzigen 5 Buchstaben aus 2 Posts, die nicht zusätzlich völlig OT waren ...
:)
Wer soll das schon entscheiden ...