Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Delta vergütet Boardingzeiten

Beitrag 31 - 41 von 41
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 30.04.2022 - 15:06 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (570 Beiträge)

Sorry, aber ich bleibe dabei das ich Ihre Ansicht:

"... Mit dem Grundgehalt wird die eigentliche Arbeitszeit entlohnt"

die (laut einem Betroffenen) der stressigste Teil der Arbeit ist, nicht als 'eigentlich Arbeitszeit' ansehen, nicht teile und eben als merkwürdig (des Merkens würdig) ansehe.

Nicht mehr jeder nicht weniger.
Natürlich ist ist es mehr. Darum geht es doch die ganze Zeit in Ihrer Argumentation. Sie machen immer neue Themen auf.
Ich bekomme eine Pauschale, da ist alles drin. Egal wie stressig oder gemütlich es ist. Was ist daran kompliziert? Pauschale ist mit Abstand die einfachste Lösung.
Es ist mir unklar, was daran nicht zu verstehen ist.
Selbst wenn es eine Beginn/Ende Abrechnung gäbe bleiben die behördlichen Zeiten relevant, FDZ und BZ. Die lösen ggfls Jahreslimits und Ruhezeiten aus. Man kann das nicht einfach so trennen oder ändern. Das ist ein Rattenschwanz von Verknüpfungen. @A320Fam hat es treffend formuliert, Sie haben keine Ahnung, lassen Sie es doch einfach uns unsere Welt zu erklären.

Ich weiß ha, das jeder Beitrag von mir bei Ihnen und anderen einen gewissen Reflex auslöst. Kann ich mit leben.

Aber ich darf doch eine Meinung haben, oder? Und diese auch äussern.

Ich bin in jedem meiner Beiträge auf einen vorhergehenden Beitrag eingegangen und habe meine Ansicht dazu geschrieben.
Das nennt sich Diskussion (s.o.)

Aber ich "erkläre Ihnen nichts".

Deshalb auch meine Schlussberkung/ Nachsatz:

"Natürlich, wenn alle damit zufrieden sind ist es okay. So what?"
Beitrag vom 30.04.2022 - 16:44 Uhr
UserBoeing757767
User (724 Beiträge)
Boarding ist Arbeitszeit und es dauert so lange wie es eben dauert. Eine gute Organisation hilft einer Firma, diese Zeit zu optimieren...
Und es gehört bezahlt.

Sie werden gar nicht glauben, wie findig man in solchen Dingen sein kann.
Es gab mal einen Wetlease, deren Taxiing signifikant länger dauerte als bei der eigenen Airline. Die sind einfach langsamer gefahren. Das hätte pro Jahr einen niedrigen siebenstelligen Betrag ausgemacht, da nach Blockstunden abgerechnet wurde.
>
>

1. Der Delta Ansatz ist gut, und man verliert als AG bei der notwendigen Gehaltserhöhung nicht ganz das Gesicht. Win Win.
Ein toller Zug, auch wenn das Bezahlsystem seit Jahrzehnten mit dem Grundgehalt das Boarding abdeckt. Nur die äusseren Umstände für das Boarding haben sich geändert. Das Bodenpersonal ist mittlerweile günstigst eingekauft, schlecht / nicht ausgebildet und z T unfähig die Aufgaben zu übernehmen. Früher gehörte es mal zum eigenen Konzern.

Bezahltes Boarding hätte somit einen tollen Nebeneffekt: der AG würde endlich wieder Geld und Personal in Bodencrews am Gate / Checkin und Beladung etc stecken, denn dann würden diese ewigen und seit Jahren sich verlängernden Verzögerungen beim Einsteigen in Zukunft a Crewkosten auslösen.

Paxe kommen besoffen ( sollten eigentlich a Gate schon aussortiert und das Gepäck abgeladen ), mit 3 Handgeückstücken ( 15 min Delay wg Tagging und Bellyloading ), die 3 obligatorischen Raucher, die meinen sie der Flieger würde auf sie warten mit der sich dann anschliessenden Gepäckabladung ( min 20 min Delay ) etc etc etc...
Im Schnitt zieht sich das Boarding durhschnittlich 45-60 Minuten statt der geplanten 30.
Der Doku check wg Cobvid und Einreisen machts nicht besser, oftmals am Gate mit Minimum Staff billigst eingekauft ohne große Ausbildung.

Dinge im GOM, die Checkin und Gate im Vorfeld schon rausfiltern müssten, werden durchgeschoben und es fällt dann der Crew ( Cabin Crew ) auf die Füsse. Ich weiss warum hier geschrieben wurde, dass das Boarding eigentlich stressiger ist, als der Flug. Und nein, dass heisst nicht wie hier geschrieben, dass die Cab Crew sich im Flug die E..r schaukelt.

2. Taxitime. Jaja Gordon, kriegen Sie da nicht wieder schlechte Laune ? Sogenannte Führungskräfte anderer Airlines, billgster Wetlease eingekauft, machens wie bei LH. Dramatisch, dass die MA schon einen Weg finden, sich das Gehalt zu verbessern. :-D Lach.

Ist aber auch nicht neu. heisst DIENST NACH VORSCHRIFT. Dazu ein kurzer Blick in die Dienstvorschrift: Die Taxispeed ist den Umständen nach Anzupassen, sodass die Sicherheit des LFZG und der Paxe nicht gefährdet wird.
Nunja, irgendwo ist immer Stau, es ist nass und eisig oder es gab Verzögerungen .... Kann man michts machen, oder ? Man sollte sie alle entlassen da vorne.

Zum Thema Motivation hatten wir ja schon mal geschrieben...

Dieser Beitrag wurde am 30.04.2022 16:45 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 30.04.2022 - 20:00 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
2. Taxitime. Jaja Gordon, kriegen Sie da nicht wieder schlechte Laune ?

Ich? Im Gegenteil! Die Nummer brachte zwei C-Class Interkont Tickets. Das müssen sich die sogenannten Führungskräfte schon ein wenig clevere angehen.

Sogenannte Führungskräfte anderer Airlines, billgster Wetlease eingekauft, machens wie bei LH. Dramatisch, dass die MA schon einen Weg finden, sich das Gehalt zu verbessern. :-D Lach.

Sie haben ihn ja nicht gefunden, diese MA waren etwas zu naiv.

Ist aber auch nicht neu. heisst DIENST NACH VORSCHRIFT. Dazu ein kurzer Blick in die Dienstvorschrift: Die Taxispeed ist den Umständen nach Anzupassen, sodass die Sicherheit des LFZG und der Paxe nicht gefährdet wird.
Nunja, irgendwo ist immer Stau, es ist nass und eisig oder es gab Verzögerungen .... Kann man michts machen, oder ?

Doch! Man lädt deren Arbeitgeber zu einem kurzen Gespräch ein, plötzlich wurden die Taxizeiten kürzer und das Thema war vom Tisch.

Man sollte sie alle entlassen da vorne.

Ich weiß nicht, ob die entlassen wurden, ich glaube aber nicht, die Schadensersatzansprüche hätten die Firma sicher in den Ruin getrieben.

Zum Thema Motivation hatten wir ja schon mal geschrieben...

Ja, motiviert waren die nach dem Gespräch tatsächlich. Und kein Flug ist wegen Krankmeldung einer sogenannten Führungskraft ausgefallen.
Beitrag vom 01.05.2022 - 08:11 Uhr
UserEin Leser dieser..
... Seite
User (273 Beiträge)
Wo habe ich solch eine Ansicht geäußert???
>
Am 28.04. , um 20:52 Uhr.

Deshalb, ja genau:
Nochmal: 1. lesen, 2. versuchen zu verstehen und 3. nach dem Verstehen ggf. antworten.

Und? Haben Sie es noch nicht gelesen oder noch nicht verstanden?

Zitat vom 28.04., um 20:52 Uhr:
"Mit dem Grundgehalt wird die eigentliche Arbeitszeit entlohnt und für bestimmte Tätigkeiten werden Zulagen bezahlt."
Beitrag vom 01.05.2022 - 10:42 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (570 Beiträge)
Deshalb, ja genau:
Nochmal: 1. lesen, 2. versuchen zu verstehen und 3. nach dem Verstehen ggf. antworten.

Und? Haben Sie es noch nicht gelesen oder noch nicht verstanden?


Ja habe ich. Und zwar die komplette Diskussion vom ersten Beitrag an.

Noch eines vorweg: ich schreibe nicht, weil ich unbedingt Recht haben will. Auch jetzt nicht.

Zuerst gab es meine "naive" Frage und die Antwort darauf von @CB..., welche bei mir - ob des Inhalts - Verwunderung auslöste. Denn die Aussage war: es wird (bei den meisten Airlines) nur die Zeit zwischen 'Tür zu' und 'Tür auf' bezahlt.

Was Sie defacto mit Ihrem:

"Mit dem Grundgehalt wird die eigentliche Arbeitszeit entlohnt und für bestimmte Tätigkeiten werden Zulagen bezahlt. In diesem Fall gibt es die Zulagen in der sogenannten Blockzeit. "

"bestätigt" haben.

Denn die Blockzeit ist gleich 'eigentliche' Arbeitszeit, ist gleich Grundgehalt. Und nur in dieser gibt es Zulagen für bestimmte Tätigkeiten (Ihre Aussage, richtig?).

Nun ist aber die Blockzeit laut Wikipedia und deutsche Luffahrtrecht:

"Im deutschen Luftfahrtrecht ist in § 2 Abs. 4 2. DV LuftBO die Blockzeit "die Zeit zwischen dem erstmaligen Abrollen eines Luftfahrzeugs aus seiner Parkposition zum Zweck des Startens bis zum Stillstand an der zugewiesenen Parkposition mit abgestellten Triebwerken."

Was nach Ihrem Beitrag bedeuten würde (Zulagen nur in der Blockzeit): für die Vor- und Nachflugtätigkeit (also Nichblockzeit) gibt es nichts.

Nur deshalb habe ich mich an Ihrer Definition "eigentliche Arbeitszeit" gestört.

Das dem nicht so ist ließ uns @Contrail55 (als Insider/ Betroffener) wissen:

"Wobei der 1/2 Satz auch nicht richtig fair ist, der Job findet auch am Boden bereits zu 100% statt."

Diese Arbeitszeit, also außerhalb der Blockzeit, wird also (zumindest bei LH) mit 50% vergütet.

Das das ganze (also die Berechnungen nicht nur der Vergütung, auch bei ggfls. 'Entschädigung für Paxe', der Flugdienstzeiten für Pilot:innen jnd Crew, der Flugzyklen der Maschinen und Triebwerke usw. noch viel komplizierter ist, kann man hier:

 https://de.m.wikipedia.org/wiki/Blockzeit_(Luftfahrt)

sehr gut nachlesen.

Also, ich denke wir haben in gewisser Weise 'an einander vorbei' diskutiert und ich bitte um Entschuldigung das ich mich nicht schon früher in der Diskussion gründlicher mit dem Thema befasst habe.

Und es gilt weiterhin meine Aussage: wenn die Beteiligten mit dem System zufrieden sind, dann ist das in Ordnung.

Es war trotzdem eine gute, erkenntnisteiche Diskussion/Austauych.
Danke von meiner Seite an alle die sachlich daran teilgenommen haben.

Beitrag vom 01.05.2022 - 10:58 Uhr
Usercontrail55
User (3269 Beiträge)
Das dem nicht so ist ließ uns @Contrail55 (als Insider/ Betroffener) wissen:

"Wobei der 1/2 Satz auch nicht richtig fair ist, der Job findet auch am Boden bereits zu 100% statt."

Diese Arbeitszeit, also außerhalb der Blockzeit, wird also (zumindest bei LH) mit 50% vergütet.
Wie kommen Sie jetzt darauf? Von LH war bis dahin nirgends die Rede. Bis dahin redeten wir nur über Delta.
Das das ganze (also die Berechnungen nicht nur der Vergütung, auch bei ggfls. 'Entschädigung für Paxe', der Flugdienstzeiten für Pilot:innen jnd Crew, der Flugzyklen der Maschinen und Triebwerke usw. noch viel komplizierter ist, kann man hier:

 https://de.m.wikipedia.org/wiki/Blockzeit_(Luftfahrt)

sehr gut nachlesen.

Also, ich denke wir haben in gewisser Weise 'an einander vorbei' diskutiert und ich bitte um Entschuldigung das ich mich nicht schon früher in der Diskussion gründlicher mit dem Thema befasst habe.

Und es gilt weiterhin meine Aussage: wenn die Beteiligten mit dem System zufrieden sind, dann ist das in Ordnung.

Es war trotzdem eine gute, erkenntnisteiche Diskussion/Austauych.
Danke von meiner Seite an alle die sachlich daran teilgenommen haben.

Beitrag vom 01.05.2022 - 11:12 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (570 Beiträge)
Das dem nicht so ist ließ uns @Contrail55 (als Insider/ Betroffener) wissen:

"Wobei der 1/2 Satz auch nicht richtig fair ist, der Job findet auch am Boden bereits zu 100% statt."

Diese Arbeitszeit, also außerhalb der Blockzeit, wird also (zumindest bei LH) mit 50% vergütet.
Wie kommen Sie jetzt darauf? Von LH war bis dahin nirgends die Rede. Bis dahin redeten wir nur über Delta.

Sorry, ich hatte diesen Teil Ihres Beitrags:

"Es wäre egal ob ich das pauschal oder aufgeteilt berechne, ausgefallener Flug bliebe ausgefallener Flug und ich bekäme ohne GV nichts.
Wobei der 1/2 Satz auch nicht richtig fair ist, der Job findet auch am Boden bereits zu 100% statt",

und diese, Ihre Aussage:

"Ich bekomme eine Pauschale, da ist alles drin. Egal wie stressig oder gemütlich es ist."

da Sie das Wort 'ich' verwendeten, so verstanden.

Grundsätzlich sind Sie aber mit dem Vergütungssystem bei LH - wo Sie ja nach eigener Aussage als Purser arbeiten - zufrieden.
Das stimmt doch, oder?



Beitrag vom 01.05.2022 - 12:04 Uhr
Usercontrail55
User (3269 Beiträge)
Das dem nicht so ist ließ uns @Contrail55 (als Insider/ Betroffener) wissen:

"Wobei der 1/2 Satz auch nicht richtig fair ist, der Job findet auch am Boden bereits zu 100% statt."

Diese Arbeitszeit, also außerhalb der Blockzeit, wird also (zumindest bei LH) mit 50% vergütet.
Wie kommen Sie jetzt darauf? Von LH war bis dahin nirgends die Rede. Bis dahin redeten wir nur über Delta.

Sorry, ich hatte diesen Teil Ihres Beitrags:

"Es wäre egal ob ich das pauschal oder aufgeteilt berechne, ausgefallener Flug bliebe ausgefallener Flug und ich bekäme ohne GV nichts.
Wobei der 1/2 Satz auch nicht richtig fair ist, der Job findet auch am Boden bereits zu 100% statt",

und diese, Ihre Aussage:

"Ich bekomme eine Pauschale, da ist alles drin. Egal wie stressig oder gemütlich es ist."

da Sie das Wort 'ich' verwendeten, so verstanden.

Grundsätzlich sind Sie aber mit dem Vergütungssystem bei LH - wo Sie ja nach eigener Aussage als Purser arbeiten - zufrieden.
Das stimmt doch, oder?
Nein. Das wäre auch OT.
Beitrag vom 01.05.2022 - 12:12 Uhr
UserEin Leser dieser..
... Seite
User (273 Beiträge)
Nur noch zur Klarstellung aus meiner Sicht:
Ja habe ich. Und zwar die komplette Diskussion vom ersten Beitrag an.

Noch eines vorweg: ich schreibe nicht, weil ich unbedingt Recht haben will. Auch jetzt nicht.

Zuerst gab es meine "naive" Frage und die Antwort darauf von @CB..., welche bei mir - ob des Inhalts - Verwunderung auslöste. Denn die Aussage war: es wird (bei den meisten Airlines) nur die Zeit zwischen 'Tür zu' und 'Tür auf' bezahlt.

Was Sie defacto mit Ihrem:

"Mit dem Grundgehalt wird die eigentliche Arbeitszeit entlohnt und für bestimmte Tätigkeiten werden Zulagen bezahlt. In diesem Fall gibt es die Zulagen in der sogenannten Blockzeit. "

"bestätigt" haben.
Nein, das habe ich nicht bestätigt, zumal sich meine Aussage nicht auf Sie oder dem vorherigen Post bezog und auch etwas anderes aussagt.

Denn die Blockzeit ist gleich 'eigentliche' Arbeitszeit, ist gleich Grundgehalt. Und nur in dieser gibt es Zulagen für bestimmte Tätigkeiten (Ihre Aussage, richtig?).
Falsch! (Eigentliche) Arbeitszeit beginnt mit Flugvorbereitung und endet mit Flugnachbereitung. Dafür gibt es ein Grundgehalt. Für Blockstunden gibt es zusätzlich Zulagen. So steht es in meinem Beitrag.
Ich habe Blockstunden und eigentliche Arbeitszeit nie gleichgesetzt sondern explizit unterschieden in "eigentliche Arbeitszeit" und zulagenberechtigte Blockstunden.

Nun ist aber die Blockzeit laut Wikipedia und deutsche Luffahrtrecht:

"Im deutschen Luftfahrtrecht ist in § 2 Abs. 4 2. DV LuftBO die Blockzeit "die Zeit zwischen dem erstmaligen Abrollen eines Luftfahrzeugs aus seiner Parkposition zum Zweck des Startens bis zum Stillstand an der zugewiesenen Parkposition mit abgestellten Triebwerken."
Das ist wohl richtig.

Was nach Ihrem Beitrag bedeuten würde (Zulagen nur in der Blockzeit): für die Vor- und Nachflugtätigkeit (also Nichblockzeit) gibt es nichts.
Falsch! Diese Zeiten werden mit dem Grundgehalt vergütet. Auch gemäß meinem Beitrag.

Nur deshalb habe ich mich an Ihrer Definition "eigentliche Arbeitszeit" gestört.
Habe ich nicht so definiert.



Dieser Beitrag wurde am 01.05.2022 12:24 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 01.05.2022 - 13:02 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (570 Beiträge)
@contrall55 , @Ein Leser dieser...

Alles klar, einen schönen Restsonntag. VG
Beitrag vom 01.05.2022 - 16:36 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
@EricM
Ich bin immer wieder erstaunt, welches pauschal schlechte Menschenbild bei solchen Diskussionen oft durchblickt- auch wenn das in diesem Fall mit einem Smiley garniert wurde...

Mal ehrlich, Eric … sind Sie wirklich so erstaunt, wenn man so liest, was B757767 von sich gibt? Der berichtet von Mitarbeitern, denen ihr Arbeitsvertrag anscheinend völlig am Arsch vorbei geht. Da werden fingierte Krankmeldungen (möglichst kurzfristig, damit der Arbeitgeber auch richtig geschädigt wird) mit Managemententscheidungen rechtfertigt. Oder einfach die alte ‚Whatsaboutism‘-Kiste ausgepackt.
Ich denke spätestens jetzt sollte Ihr Erstaunen in nüchternes Akzeptieren übergehen.
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »