Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / "Die A380 ist jetzt einfach überholt"

Beitrag 1 - 15 von 15
Beitrag vom 12.11.2019 - 10:39 Uhr
UserReal Dreamliner
"Konstrukteur"
User (246 Beiträge)
Ich bin nicht überzeugt davon, dass der A380 oder weitere 4-Strahler obsolet sein werden.
Ich betrachte mit Staunen die aktuellen Schwierigkeiten aller Triebwerkshersteller mit der Zuverlässigkeit ihrer neuesten Kreationen.
Die Triebwerkstechnik hat die derzeit mögliche Grenze des Machbaren offensichtlich überschritten. M.E. ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die sehr großzügigen ETOPS Zeiten wieder aberkannt oder ziemlich eingeschränkt werden müssen.
Spätestens dann wird ein Umdenken stattfinden. Ich für meine Person fliege lieber mit 4 zuverlässigen als mit 2 anfälligen Triebwerken über das Meer.
Beitrag vom 12.11.2019 - 15:09 Uhr
Userkairuss
User (77 Beiträge)
Vielleicht ist es der dürftigen Übersetzung aus dem Französischen geschuldet, aber es kommt irgendwie wenig sachlich rüber. "Dieses Flugzeug gefällt mir nicht und das andere Flugzeug finde ich geil". Und auch inhaltlich: welchen Sinn ergibt die A321XLR als Option für Mittelstreckenflottenplanung? Das hört sich alles ein Bisschen nach MOL und ein wenig nach Trump an.
Beitrag vom 13.11.2019 - 02:32 Uhr
UserDüse
User (358 Beiträge)
@aileron:Na mein alter Freund,und jetzt?
Beitrag vom 13.11.2019 - 14:56 Uhr
UserDavid Webb
User (35 Beiträge)
Wow, das ist ein richtiger Abgesang auf den A380.

Eine sehr klare Ansage das sich der A380 nicht rechnet und man mit dem A350 besser bedient ist.
Ich erwarte dann dort eine A35K order, das klingt doch sehr danach.
Slots sind scheinbar nicht so knapp wie man es bei Airbus erwartet hat.

Schade das es keine klare Antwort zur Flottenplanung gibt, v.a. was im Bezug auf die große B777 Flotte bei beiden Airlines ist.
Beitrag vom 13.11.2019 - 20:40 Uhr
Userhomieray
User (7 Beiträge)
Komisch das British Airways gern noch mehr 380er hätte.
Beitrag vom 13.11.2019 - 21:08 Uhr
UserLP
User (195 Beiträge)
Das sich der 380 nicht so durchsetzt wie erhofft zeichnet sich (leider) klar ab. Der Korridor, in dem er sich rechnet, ist wahrscheinlich eng und trifft nur auf einzelne Airliner zu. Vielleicht gehört ja BA dazu.
Interessant ist, dass AF eine Erneuerung der Kabine so kategorisch ausschließt. (Die sieht wirklich schlecht aus.) Andere nehmen das Geld dafür gern in die Hand.
Beitrag vom 14.11.2019 - 09:37 Uhr
Userdlehmann66
User (233 Beiträge)
Die A321XLR macht ja die A380 immer mehr obsolet. Wenn ich mit der kleine Röhre direkt z.B. von Hamburg nach Boston fliegen kann, dann muss ich nicht erst mit kleiner Röhre nach FFM und dann von da mit der A380 nach NYC und dann weiter mit der kleine Röhre nach Boston fliegen. Also alle Hamburger Passagiere fallen dann in Zukunft als Umsteigepassagiere in FFM weg.
Die A321 und eine 797 oder 737 Nachfolger werden viel Verkehr von den grossen Hubs auf kleine Flughäfen lenken. Ich denke es wird aber immer einen Markt für eine A380 zwischen den grossen Monopolareas (grösser 10 Mill) geben. Also in London, NYC oder Peking macht die Kiste Sinn. In Dubai wird es aber z.B. immer weniger Sinn machen, weil ich in Zukunft immer weniger in Dubai umsteigen muss.
Beitrag vom 14.11.2019 - 13:20 Uhr
UserDavid_B
User (532 Beiträge)
Komisch das British Airways gern noch mehr 380er hätte.


London ist in der Welt über seine Vergangenheit und seine Lust auf illegale Geldströme bestens eingebunden.
Beitrag vom 14.11.2019 - 13:54 Uhr
UserD-ABYT
User (50 Beiträge)
Komisch das British Airways gern noch mehr 380er hätte.

Zwischen haben wollen und leisten können/wollen liegen aber nunmal Unterschiede. BA hätte ja bis vor kurzem bestellen können. Haben sie aber nicht. Und selbst von der Variante, gebrauchte A380 zu kaufen haben sie sich distanziert:
 https://www.flightglobal.com/news/articles/package-of-newused-a380s-pitched-to-ba-was-uncompe-457443/
Zitat: "Cruz says the cost to reconfigure the cabin to BA's specifications "can run to between $30-50 million" per aircraft. "To put that into a lease rate, all of a sudden it takes the aircraft completely out of the market."

Dass der A380 an sich ein nettes Flugzeug ist, streitet ja auch die interviewte AF-Chefin nicht ab. Das hat auch der 747-8I leider nicht geholfen.
Beitrag vom 14.11.2019 - 14:20 Uhr
UserDavid Webb
User (35 Beiträge)
Komisch das British Airways gern noch mehr 380er hätte.

Zwischen haben wollen und leisten können/wollen liegen aber nunmal Unterschiede. BA hätte ja bis vor kurzem bestellen können. Haben sie aber nicht. Und selbst von der Variante, gebrauchte A380 zu kaufen haben sie sich distanziert:
 https://www.flightglobal.com/news/articles/package-of-newused-a380s-pitched-to-ba-was-uncompe-457443/
Zitat: "Cruz says the cost to reconfigure the cabin to BA's specifications "can run to between $30-50 million" per aircraft. "To put that into a lease rate, all of a sudden it takes the aircraft completely out of the market."

Dass der A380 an sich ein nettes Flugzeug ist, streitet ja auch die interviewte AF-Chefin nicht ab. Das hat auch der 747-8I leider nicht geholfen.

Das liesst sich einfach nur vernichtend ggenüber der A380, auch was den gebrauchtmarkt angeht. Selbes auch bei AF, die ja einfach eine schlechte C eingebaut hat die heute nicht mehr konkurrenzfähig ist. Wenn man dann aber 30-50 Mio. in die Kabine stecken muss, macht es halt keinen Sinn.
Jetzt die Quizfrage: Warum ist die A380 Kabine so teuer? Was kostet es eine B777 Kabine tu überholen?

Als BA keine weiteren A380 abgenommen hat war die A380 leider erledigt, es gibt einfach keine andere Airline die so knappe Slots an ihrem Hub hat und so aufkommensstarke routen.
Beitrag vom 15.11.2019 - 14:20 Uhr
UserRunway
User (2641 Beiträge)
Also irgendwie komme ich mit der Aussage 30-50 Mill. nicht zurecht. Wenn man 100x10.000 für C und 400x5.000 für die Holzklasse rechnet sind das ca.3 Mio. für Sitze.

Klar kommen noch weitere Kosten für die Kabine dazu aber wofür ist der überwiegende Rest. Sind da größere Ckecks mit eingerechnet?. Auch dann erscheint mir der hohe Betrag nicht nachvollziehbar.
Beitrag vom 15.11.2019 - 15:27 Uhr
UserDavid Webb
User (35 Beiträge)
Also irgendwie komme ich mit der Aussage 30-50 Mill. nicht zurecht. Wenn man 100x10.000 für C und 400x5.000 für die Holzklasse rechnet sind das ca.3 Mio. für Sitze.

Klar kommen noch weitere Kosten für die Kabine dazu aber wofür ist der überwiegende Rest. Sind da größere Ckecks mit eingerechnet?. Auch dann erscheint mir der hohe Betrag nicht nachvollziehbar.

Vermutlich eine Ausrede weil man den Flieger schlicht nicht mehr braucht?
Beitrag vom 15.11.2019 - 15:45 Uhr
UserAllan
User (2 Beiträge)
Von Anfang an hat z.B. Lufthansa den Flieger nicht gebraucht. Nachdem der Hype um den Flieger vorbei war, war und ist die Auslastung sehr schlecht. Warum sonst mustert LH 6 Stück 2021 aus??? Aber die Politik wollte den Flieger in LH Farben haben.... Anderen EU Airlines ging aus so... A380 ist etwas für Emirates und co. Und wenn man alles zusammenrechnet, dann kommt man zur Ergebniss, dass wir mit unseren Steuern die Airlines wie Emirates finanzieren...
Beitrag vom 15.11.2019 - 16:37 Uhr
UserWurrel
User (46 Beiträge)
Nachdem der Hype um den Flieger vorbei war, war und ist die Auslastung sehr schlecht. Warum sonst mustert LH 6 Stück 2021 aus???
Die Auslastung ist gar nicht so schlecht. Man kann mit dem A380 noch Geld verdienen auf den richtigen Strecken. Aber wenn ich bei einem 12 Jahre alten PKW einen neuen Motor investieren soll, überlege ich mir ob es sich noch rechnet. Die A380 stehen jetzt nach und nach vor einer größeren Überholung. Oder warum mustert LH 6 Stück aus und nicht alle 14?
Beitrag vom 15.11.2019 - 17:55 Uhr
Userresponsive
User (37 Beiträge)
Von Anfang an hat z.B. Lufthansa den Flieger nicht gebraucht. Nachdem der Hype um den Flieger vorbei war, war und ist die Auslastung sehr schlecht. Warum sonst mustert LH 6 Stück 2021 aus??? Aber die Politik wollte den Flieger in LH Farben haben.... Anderen EU Airlines ging aus so... A380 ist etwas für Emirates und co. Und wenn man alles zusammenrechnet, dann kommt man zur Ergebniss, dass wir mit unseren Steuern die Airlines wie Emirates finanzieren...

Wieder ein Kenner, aber alles aus der heutigen Brille beurteilt. Ja hätte man damals gewußt.

Außerdem ist den dem Beitrag vergessen worden zu erwähnen, dass bisher die A320 series und 330/340 series mehr geld zurück gespühlt hat, als sie als Entwicklungskriedit bekommen haben. Denke das sollte erwähnt werden, denn alle für blöd erklären macht sich leicht wenn man bestimmte Sachen einfach nicht erwähnt.