Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Donald Trump enttäuscht Airline-Chefs

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 23.07.2019 - 07:15 Uhr
Userfliegerschmunz
User (174 Beiträge)
Wenn es stimmt, dass Al Baker Gewerkschaften für unrechtmäßig erklärt, dann sollte man - auch wenn es an Gewerkschaften bisweilen berechtigte Kritik zu äußern gilt - diese Airline boykottieren. Rein fliegerisch spricht sowieso einiges dafür (MIA B 777 rwy 09).
Wenn man Prinzipien hat und an dem aufgeklärten Lebensstil westlicher Gesellschaften teilnimmt, zu dem Gewaltenteilung, Bürger- und Menschenrechte gehören, kann man nicht wegen ein paar gesparter Pimperlinge in ein Flugzeug der 3 ME steigen, ohne den Ast abzusägen, auf dem man bequem sitzt.
Wie bei einer anticipated windshear - AVOID - AVOID - AVOID
Beitrag vom 23.07.2019 - 08:54 Uhr
Usersapato
User (62 Beiträge)
Danke Ed Bastian. Bist der Einzige der die Eier hat diesem Wendehals deine Abneigung zu zeigen. Delta wird den Kasperl nicht brauchen, wenn ich mir die Resultate so anschaue. Delta, my favorite airline in the US.
Beitrag vom 23.07.2019 - 09:59 Uhr
Userfbwlaie
User (4187 Beiträge)
Bei "America First" haben wohl die Airlinechefs übersehen, dass die Amis in Katar ihre grössten Stützpunkte für die Region haben.("Seit 1998 ist Katar der Sitz des Hauptquartiers der US-Truppen im Nahen Osten... " Wikipedia)
Solang der Irankonflikt nicht gelöst ist und ein alternativer Stützpunkt nicht gefunden ist, wird Trump in dieser Hinsicht keine Hilfe sein.
Dank der Flugbeschränkungen durch die Saudis und Co. sind gewisse Subventionen auch nicht unberechtigt.
Die Airline-Chefs hatten wohl nichts Besseres zu tun!

Dieser Beitrag wurde am 23.07.2019 10:01 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.07.2019 - 16:36 Uhr
UserAvokus
User (697 Beiträge)
Qatar ist als Flugzeugträger für die Amerikanische Luftwaffe von immenser Bedeutung im Zusammenhang mit der Eindämmung des Irans. Das hat sich schon in den beiden Golfkriegen erwiesen. Vor diesem Hintergrund treten die Airline Interessen wohl in den Hintergrund.

Auch andere Airlines nutzen die Fünfte Freiheit für Flüge in die USA. Auch die USA selbst nutzt fünfte Freiheit Flüge in Japan und Korea und tat das auch sehr lange in Europa.