Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Dornier Seastar geht in Serie

Beitrag 1 - 8 von 8
Beitrag vom 21.02.2016 - 14:47 Uhr
Userwuasnix
User (200 Beiträge)
"Der Seastar" oder richtig "die Seastar"?

Danke für die "News" aero.de / aero.at! Nur, seit "dies das Unternehmen am Donnerstag auf der Singapore Airshow verlautete", dürften nahezu alle Luftfahrtinteressierte von vielen kaum minder qualifizierten Quellen bereits längst unterrichtet sein?
Beitrag vom 21.02.2016 - 17:50 Uhr
Userbob.gedat
User (649 Beiträge)
"Der Seastar" oder richtig "die Seastar"?
Laut Dornier: DER Seastar (Seestern=männlich)
Danke für die "News" aero.de / aero.at! Nur, seit "dies das Unternehmen am Donnerstag auf der Singapore Airshow verlautete", dürften nahezu alle Luftfahrtinteressierte von vielen kaum minder qualifizierten Quellen bereits längst unterrichtet sein?
Magazinthemen bringt aero.de normalerweise am Wochenende, außer das Thema hat zeitnah Priorität.
Gruß aus Wien
Bob Gedat, Red aero.at
Beitrag vom 22.02.2016 - 08:30 Uhr
UserAllan Sche Sar
User (96 Beiträge)
Ist schon bekannt, wo die Zulassungstests (Dauerfestigkeits, statische Tests, etc.) durchgeführt werden sollen?
Beitrag vom 22.02.2016 - 11:18 Uhr
Userfbwlaie
User (4380 Beiträge)
Im Französishen dann La Seastar (etoile de mer = weiblich)....usw.
Was sagen die Deutschfachkräfte in der Redaktion?
Beitrag vom 22.02.2016 - 17:52 Uhr
UserAILERON
User (1402 Beiträge)
Flugzeuge waren schon immer weiblich ... die Seastar

:-)
Beitrag vom 22.02.2016 - 18:32 Uhr
UserAllan Sche Sar
User (96 Beiträge)
Flugzeuge waren schon immer weiblich ... die Seastar
Deswegen sagst du auch die Airbus A380 ;) Fehler erkannt? ^^
Beitrag vom 25.02.2016 - 13:53 Uhr
UserGaidi
User (28 Beiträge)
Nein man sagt "die ärbüs dreiaktsisch" und dann passt das wieder... Allerdings gibt es genug Leute die die ganzen Airbusse als "die" oder eben weiblich bezeichnen. Die Bus. Na ja, wenn's schön macht...

Aber mal davon abgesehen freue ich mich wenn Dornier mal wieder etwas nicht direkt für das Deutsche Museum in München produziert! Ich wünsche alles Gute und viel Erfolg! :-)
Beitrag vom 26.02.2016 - 00:52 Uhr
UserAILERON
User (1402 Beiträge)
Lassen wir doch mal die Grammatik bei Seite.

Die Weiblichkeit des Flugzeuges kommt wohl eher aus der Geschichte. Aus einer Zeit wo noch hauptsächlich ein männlicher Pilot am Steuer saß. In einer Zeit wo das Fluggerät auch noch nicht so vor Sicherheit strotzte. Damals bekamen diese dann eine weibliche Anekdote. Beispiel die Benennung "Tante Ju".

Ähnlich ist es mit dem eigentlichen "Du" in der Luftfahrt. Entstammt aus der Gegebenheit, wo noch der zumeist einzelne Pilot eines Fluggeräts, sich auf die Bodencrew verlassen musste. Aus der lebenswichtigen Gemeinschaft entstammt das "Du". Damit entstand eine Art von persönlicher Beziehung bzw. sich auf den anderen verlassen zu können.