Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Eurowings bekommt (für Düsseldorf)...

Beitrag 1 - 10 von 10
Beitrag vom 12.12.2017 - 14:51 Uhr
Usersunjet
User (199 Beiträge)
Aber selbst AB hatte 1-2-1 in der Business Class. Tippe mal, dass die Sitze ziemlich schmal ausfallen werden. Aber rein optisch sieht es edel aus, was man auf dem Bild erkennen kann.
Beitrag vom 12.12.2017 - 15:33 Uhr
UserFordsens
User (103 Beiträge)
Das ist die DLH-Business-Class mit geänderten Farben. Es ist ja aktuell ein JUMP-Flieger, warum sollte man also andere Sitze einbauen?

Wem die vom Platz nicht reicht...

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2017 15:34 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.12.2017 - 16:07 Uhr
UserA_380
User (132 Beiträge)
Das ist die DLH-Business-Class mit geänderten Farben. Es ist ja aktuell ein JUMP-Flieger, warum sollte man also andere Sitze einbauen?

Wem die vom Platz nicht reicht...


Da stimme ich zu, das ist in der Tat die aktuelle LH Passage Business Class. Die Idee als solche (also einfach die bereits entwickelten Sitze einbauen) ist ja an sich recht gut, allerdings frage ich mich tatsächlich wer dieses Angebot wahrnimmt...

Das EW Konzept ist ja auf die "Geiz ist geil"-Kundschaft abgestimmt, wer von denen fliegt denn bitte Business Class bzw. BIZ Class *kopfschüttel*?

Wie muss ich mir das vorstellen? Zahlt man da einen Basispreis und kann dann Gepäck, Liegefunktion und Essen etc. "dazu buchen"?^^

Wenn ich Business fliege dann mit der Passage oder Emirates oder ähnliches, aber doch nicht mit EW...

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2017 16:09 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.12.2017 - 16:20 Uhr
UserLHR777
User (7 Beiträge)
Das EW Konzept ist ja auf die "Geiz ist geil"-Kundschaft abgestimmt, wer von denen fliegt denn bitte Business Class bzw. BIZ Class *kopfschüttel*?

Dieses Angebot richtet sich unter Anderem an die bestehenden Business Class Kunden auf dem DUS-EWR Flug. Damit diese in Zukunft nicht bei der Konkurrenz landen, wenn die LH DUS Langstrecke von Eurowings übernommen wird, bekommen die von Brussels Airways betriebenen Airbus Maschinen eine vollwertige Business Class. Unter Betrachtung des Einzugsgebiets mit der Fülle an Industrie und Wirtschaft im Rhein-Ruhr Gebiet, sehe ich darin einen vernünftigen Schritt.

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2017 16:21 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.12.2017 - 16:31 Uhr
Userolfrygt
User (317 Beiträge)
Bekommt man in der "BIZclass" ein echtes Kissen oder wird das einem wie im Bild auch einfach auf den Schoß gephotoshopt? :D
Beitrag vom 13.12.2017 - 05:43 Uhr
UserFordsens
User (103 Beiträge)
Das ist die DLH-Business-Class mit geänderten Farben. Es ist ja aktuell ein JUMP-Flieger, warum sollte man also andere Sitze einbauen?

Wem die vom Platz nicht reicht...


Da stimme ich zu, das ist in der Tat die aktuelle LH Passage Business Class. Die Idee als solche (also einfach die bereits entwickelten Sitze einbauen) ist ja an sich recht gut, allerdings frage ich mich tatsächlich wer dieses Angebot wahrnimmt...

Das EW Konzept ist ja auf die "Geiz ist geil"-Kundschaft abgestimmt, wer von denen fliegt denn bitte Business Class bzw. BIZ Class *kopfschüttel*?

Wie muss ich mir das vorstellen? Zahlt man da einen Basispreis und kann dann Gepäck, Liegefunktion und Essen etc. "dazu buchen"?^^

Wenn ich Business fliege dann mit der Passage oder Emirates oder ähnliches, aber doch nicht mit EW...
Nochmal ganz kurz, die Sitze müssen nicht eingebaut werden, sie sind es bereits in den beiden A343.

Und wenn es Kundschaft (Geschäftsreisende) gibt, die direkt ab DUS in die USA wollen, macht das schon Sinn. Es sind in der Konfig 18 Business Plätze, also nicht sooo viel
Beitrag vom 13.12.2017 - 10:17 Uhr
Usergpower
User (1650 Beiträge)
Eine Frage an alle Experten: wie ist denn eigentlich die Kostenstruktur bei Brussels? Können die soviel "günstiger" produzieren? (unabhängig von dieser Biz)
Das ist differenzierter zu sehen. Sie produzieren günstiger als LH. Allerdings gibt es schon länger die Aussage, dass die LS OPS der EW gebündelt werden soll, wegen Beschränkung kein eWachstum möglich, und an eine bestehende OPS im Konzern andocken soll. Es standen wohl Swiss, Edelweiss und Brussels zu Auswahl und wie es scheint ist mittlerweile die Auswahl auf SN gefallen. Das würde bedeuten, dass man bei SXD aussteigt und so die Komplexität verringert. Passt also alles zusammen. Warten wir mal das Jahr ab und wenn alles durch ist wo die reise hingeht.