Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Eurowings bietet Piloten Antrittspr...

Beitrag 31 - 37 von 37
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 27.04.2022 - 19:52 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)

Führungskräfte melden sich nicht fingiert krank, schädigen so vorsätzlich ihren Arbeitgeber und bezeichnen das auch noch als legitim.

Habe ich das behauptet? Wer meldet sich krank? Carsten?Harry?....Welche Nebelkerzen zünden Sie hier um von Ihrem Hass gegen Piloten abzulenken?
Werden Sie bezahlt um hier Stimmung zu machen oder ist es wirklich manisch?
Wer meldet sich denn nun fingiert krank? Haben Sie dazu belastbare Quellen,Daten? Vielleicht würde das ja helfen Ihre Glaubwürdigkeit wieder ein wenig zu rehabilitieren.
So bleibt nach wie vor nur der verbitterte Frust eines anonymen Foristen oder bezahlten Stimmungmachers. Beides traurig....

Traurig ist, dass B757767 (er bezeichnet sich als KTV Pilot) das hier offen kommuniziert hat. Weil er darin gar nichts illegitimes sieht. Das ist das eigentlich tragische, weil es zeigt, wie weit man sich von der Lebenswirklichkeit entfernt hat.
Oder wie stehen Sie zu fingierten Krankmeldungen?
Beitrag vom 27.04.2022 - 22:05 Uhr
UserBoeing757767
User (724 Beiträge)
@ Gordon. Also ich muss schon sagen dass Ihr Festbeißen und dieses echt schon krankhafte Klammern an die Krankmeldungen echt "too much "ist.

Zum einen habe ich gesagt, dass, wenn man viele Kollegen ex Einsatz anruft, ob man etwas extra fliegen könne, viele nein sagen nach dem Umgang der letzten Jahre, da man seitens der GF ja sonst nur als Kostenübel gesehen wird.
Siehe die ausgefallenen Flüge Weihnachten.

Und ja es gibt Kollegen die melden sich kurzfristig krank.
Ist aber ja nichts was es nur bei Piloten gibt.
Ein sehr oft gehörter Spruch b den Flugbegleitern ist auch das "Nachjustieren des Plans " mittels gelben Scheins. Wenn man am Anschlag fliegt, aber neue FB via dubiosen neugegründeten recruiting Agenturen angeheuert werden, sodass manche Vollzeit fliegend noch Anspruch auf Wohngeld haben. Bis das Amt Mal der GF auf die Füße trat.das ist unterirdisch.

Tun sie Mal nicht so überrascht und pikiert über die Auswirkungen auf die Moral der MA.

So unterschiedlich ist es bei anderen Arbeitgebern auch nicht,als dass sich bei Unlust oder in Zeiten der Lohnstreitereien die K Meldungen häufen.

Nur ist dieses Topic "Lohnkosten" b CS seit Jahren in der Endlosschleife. Der MA kostet zu viel. Ja ja ja ja . Und dann auf einmal soll der dumme MA springen, weil's brennt. Ein Wort: Nö.

Sie tun ja gerade in den letzten Posts so, als wäre damit ihr Lebenswerk zerstört. Get a life.

Punkt ist und bleibt ( das haben genug andere hier oft gesagt aber SIE hämmern alle immer nieder) :.

Der Weg Umgang der GF mit den MA ( und zwar alle ! ) und das permanente Lohndumping Drangsalieren seit Jahren hat für eine Stimmung im Laden gesorgt, dass MA unmotiviert sind, Dienst nach Vorschrift machen, sich immer weniger mit dem Laden identifizieren oder andere Möglichkeiten suchen halt NICHT etwas extra f die Firma zu machen wenn Not am Mann ist.

Und das kommt für Sie überraschend? Echt jetzt? Was ist denn noch die LH als Arbeitgeber? Wenn ich da früher und heute vergleiche.

Und dann setzen Sie sich hier hin und faseln was von Marktwirtschaft und finden die Millionen Euro Verschwendung in AOC 1 und 2 und 3 etc alles cool.

Zum anderen erwarten sie eine Markt Konsolidierung und möchten Synergieeffekte bei den Kosten mitnehmen, weil sonst LH bald Pleite wäre. Ja was denn nun?
Synergien oder weitere kostenintensive Aufspaltung? Wissen sie selbst nicht.
Nein ihnen ist alles egal: Hauptsache der MA wird billigst verramscht. An vorderster Front die unnützen Piloten.
Irgendwo ist IHNEN die Realität abhanden gekommen.

Für Sie geht es nur noch darum, dass die Piloten am besten entlassen und dann untarifiert eingestellt werden. Ansonsten ist ihr Tag nicht gut. Mich würde echt interessieren wo die Besessenheit b Ihnen herkommt.sie hielten bestimmt a den kunkurs u die Neugründung der LH für cool um sich der Altlasten zu entledigen. So doll ist es um ihre Moral auch nicht bestellt. Eiskalte Berechnung würde ich sagen.

Egal was man ihnen sagt ihre Antwort ist immer : dann geht doch woanders hin.

Yep und das tun nun einige . Sie bleiben, wenn's nicht passt, zu Hause! .
Man ist ja sonst doch auch nur immer unnutz und überbezahlt. Finden Sie sich also damit ab.

Ohne Piloten geht es nicht, ob sie mögen oder nicht. Und nein, keiner akzeptiert nochmals 15% weniger Gehalt durch Kündigung eines nun über Jahre mühsam erkämpften, mit Abstrichen durchzogenen, PPV, der nun nochmals teurer ein 2. Mal erkauft werden soll. Immer nach Belieben der GF.

Und die GF Gruppe wird immer größer und Boni dürfen a nicht fehlen. Alleine die Dreistigkeit der GF sich in der COVID Phase noch Boni zuschustern zu wollen, trotz Stützkrediten, aber den MA erzählen man sei Pleite und solle froh sein über sein KuG.
Realitätsfremd. Kommt ihnen bekannt vor ?

Ich sag ihnen was: alle Mitarbeiter erwarten dieses Jahr eine Lohnerhöhung! Und zwar im Rahmen eines hohen einstelligen % Bereichs für 1-2 Jahre. In ganz D . Alle und ich meine alle. Die ersten Streiks und Abschlüsse wurden ja gemacht . Wenn das nicht bei der GF ankommt,wird's eng. Ich denke dafür kann man genug Belegschaft mobilisieren ansonsten sehe ich noch mehr Streiks.

Beitrag vom 28.04.2022 - 20:44 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
@ Gordon. Also ich muss schon sagen dass Ihr Festbeißen und dieses echt schon krankhafte Klammern an die Krankmeldungen echt "too much "ist.

Zum einen habe ich gesagt, dass, wenn man viele Kollegen ex Einsatz anruft, ob man etwas extra fliegen könne, viele nein sagen nach dem Umgang der letzten Jahre, da man seitens der GF ja sonst nur als Kostenübel gesehen wird.
Siehe die ausgefallenen Flüge Weihnachten.

Und ja es gibt Kollegen die melden sich kurzfristig krank.
Ist aber ja nichts was es nur bei Piloten gibt.
Ein sehr oft gehörter Spruch b den Flugbegleitern ist auch das "Nachjustieren des Plans " mittels gelben Scheins. Wenn man am Anschlag fliegt, aber neue FB via dubiosen neugegründeten recruiting Agenturen angeheuert werden, sodass manche Vollzeit fliegend noch Anspruch auf Wohngeld haben. Bis das Amt Mal der GF auf die Füße trat.das ist unterirdisch.

Tun sie Mal nicht so überrascht und pikiert über die Auswirkungen auf die Moral der MA.

So unterschiedlich ist es bei anderen Arbeitgebern auch nicht,als dass sich bei Unlust oder in Zeiten der Lohnstreitereien die K Meldungen häufen.

Nur ist dieses Topic "Lohnkosten" b CS seit Jahren in der Endlosschleife. Der MA kostet zu viel. Ja ja ja ja . Und dann auf einmal soll der dumme MA springen, weil's brennt. Ein Wort: Nö.

Sie tun ja gerade in den letzten Posts so, als wäre damit ihr Lebenswerk zerstört. Get a life.

Punkt ist und bleibt ( das haben genug andere hier oft gesagt aber SIE hämmern alle immer nieder) :.

Der Weg Umgang der GF mit den MA ( und zwar alle ! ) und das permanente Lohndumping Drangsalieren seit Jahren hat für eine Stimmung im Laden gesorgt, dass MA unmotiviert sind, Dienst nach Vorschrift machen, sich immer weniger mit dem Laden identifizieren oder andere Möglichkeiten suchen halt NICHT etwas extra f die Firma zu machen wenn Not am Mann ist.

Und das kommt für Sie überraschend? Echt jetzt? Was ist denn noch die LH als Arbeitgeber? Wenn ich da früher und heute vergleiche.

Und dann setzen Sie sich hier hin und faseln was von Marktwirtschaft und finden die Millionen Euro Verschwendung in AOC 1 und 2 und 3 etc alles cool.

Zum anderen erwarten sie eine Markt Konsolidierung und möchten Synergieeffekte bei den Kosten mitnehmen, weil sonst LH bald Pleite wäre. Ja was denn nun?
Synergien oder weitere kostenintensive Aufspaltung? Wissen sie selbst nicht.
Nein ihnen ist alles egal: Hauptsache der MA wird billigst verramscht. An vorderster Front die unnützen Piloten.
Irgendwo ist IHNEN die Realität abhanden gekommen.

Für Sie geht es nur noch darum, dass die Piloten am besten entlassen und dann untarifiert eingestellt werden. Ansonsten ist ihr Tag nicht gut. Mich würde echt interessieren wo die Besessenheit b Ihnen herkommt.sie hielten bestimmt a den kunkurs u die Neugründung der LH für cool um sich der Altlasten zu entledigen. So doll ist es um ihre Moral auch nicht bestellt. Eiskalte Berechnung würde ich sagen.

Egal was man ihnen sagt ihre Antwort ist immer : dann geht doch woanders hin.

Yep und das tun nun einige . Sie bleiben, wenn's nicht passt, zu Hause! .
Man ist ja sonst doch auch nur immer unnutz und überbezahlt. Finden Sie sich also damit ab.

Ohne Piloten geht es nicht, ob sie mögen oder nicht. Und nein, keiner akzeptiert nochmals 15% weniger Gehalt durch Kündigung eines nun über Jahre mühsam erkämpften, mit Abstrichen durchzogenen, PPV, der nun nochmals teurer ein 2. Mal erkauft werden soll. Immer nach Belieben der GF.

Und die GF Gruppe wird immer größer und Boni dürfen a nicht fehlen. Alleine die Dreistigkeit der GF sich in der COVID Phase noch Boni zuschustern zu wollen, trotz Stützkrediten, aber den MA erzählen man sei Pleite und solle froh sein über sein KuG.
Realitätsfremd. Kommt ihnen bekannt vor ?

Ich sag ihnen was: alle Mitarbeiter erwarten dieses Jahr eine Lohnerhöhung! Und zwar im Rahmen eines hohen einstelligen % Bereichs für 1-2 Jahre. In ganz D . Alle und ich meine alle. Die ersten Streiks und Abschlüsse wurden ja gemacht . Wenn das nicht bei der GF ankommt,wird's eng. Ich denke dafür kann man genug Belegschaft mobilisieren ansonsten sehe ich noch mehr Streiks.

Jetzt haben Sie soviel geschrieben und trotzdem keinen Funken Unrechtsbewusstsein für das Treiben der sogenannten Führungskräfte erkennen lassen. Echt schade, aber vielsagend.
Beitrag vom 28.04.2022 - 23:50 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (570 Beiträge)

Jetzt haben Sie soviel geschrieben und trotzdem keinen Funken Unrechtsbewusstsein für das Treiben der sogenannten Führungskräfte erkennen lassen. Echt schade, aber vielsagend.

Ja er hat viel geschrieben. Und sehr vieles, an Sie gerichtet, auf das Sie doch mal eingehen/antworten könnten.
Tun Sie nicht - echt schade, aber 'vielsagend'.
Beitrag vom 29.04.2022 - 16:11 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)

Jetzt haben Sie soviel geschrieben und trotzdem keinen Funken Unrechtsbewusstsein für das Treiben der sogenannten Führungskräfte erkennen lassen. Echt schade, aber vielsagend.

Ja er hat viel geschrieben. Und sehr vieles, an Sie gerichtet, auf das Sie doch mal eingehen/antworten könnten.
Tun Sie nicht - echt schade, aber 'vielsagend'.

So viel Zeit habe ich leider nicht.
Und es hat auch alles nichts mit ‚meinem‘ Punkt zu tun, dass hier einfach Unrecht legitimiert wird. Von Menschen, die sich selbst als Führungskräfte bezeichnen.
Beitrag vom 29.04.2022 - 17:33 Uhr
Usercontrail55
User (3269 Beiträge)

Jetzt haben Sie soviel geschrieben und trotzdem keinen Funken Unrechtsbewusstsein für das Treiben der sogenannten Führungskräfte erkennen lassen. Echt schade, aber vielsagend.

Ja er hat viel geschrieben. Und sehr vieles, an Sie gerichtet, auf das Sie doch mal eingehen/antworten könnten.
Tun Sie nicht - echt schade, aber 'vielsagend'.
Das ist nun aber wirklich OT.
Beitrag vom 29.04.2022 - 19:16 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (570 Beiträge)

Jetzt haben Sie soviel geschrieben und trotzdem keinen Funken Unrechtsbewusstsein für das Treiben der sogenannten Führungskräfte erkennen lassen. Echt schade, aber vielsagend.

Ja er hat viel geschrieben. Und sehr vieles, an Sie gerichtet, auf das Sie doch mal eingehen/antworten könnten.
Tun Sie nicht - echt schade, aber 'vielsagend'.
Das ist nun aber wirklich OT.

Die Beiträge von @Gordon und @Boeing 757767?
Finde ich absolut nicht. 😉
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »