Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Halbverpackter Superjet flog zwei Wo...

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 12.08.2020 - 09:53 Uhr
Usermichik897
User (49 Beiträge)
Da wächst doch glatt das Vertrauen in ein Flugzeug in Russland zu steigen. Wie kann man sowas übersehen?
Gerade bei den Triebwerken so ein Murks....
Beitrag vom 12.08.2020 - 09:59 Uhr
Userdlehmann66
User (336 Beiträge)
Was hätten die Folgen sein können?
Beitrag vom 12.08.2020 - 10:49 Uhr
User100-58
User (483 Beiträge)
Was hätten die Folgen sein können?
Offenbar keine. Wenn es zwei Wochen geht, dann geht es auch zwei Monate.
Wie kann es sein dass sich mehrere abgeklebte Ventile im Cockpit nicht bemerkbar machen? Seltsam.
Beitrag vom 12.08.2020 - 12:01 Uhr
UserA320Fam
User (1034 Beiträge)
Was hätten die Folgen sein können?
Offenbar keine. Wenn es zwei Wochen geht, dann geht es auch zwei Monate.
Wie kann es sein dass sich mehrere abgeklebte Ventile im Cockpit nicht bemerkbar machen? Seltsam.

Ich denke mal die Ventile an sich waren wieder frei, nur noch Tape drum herum wurde vergessen.
Beitrag vom 12.08.2020 - 12:47 Uhr
UserD-ABYT
User (55 Beiträge)
Wie kann es sein dass sich mehrere abgeklebte Ventile im Cockpit nicht bemerkbar machen? Seltsam.

Ich denke mal die Ventile an sich waren wieder frei, nur noch Tape drum herum wurde vergessen.

Vermutlich. In Anbetracht der Tatsache, dass das Flugzeug zwei Wochen lang scheinbar problemlos flog, ist der Titel "Halbverpackter Superjet" nichts anderes als reißerisches Clickbaiting.
Beitrag vom 12.08.2020 - 16:03 Uhr
UserLP
User (321 Beiträge)
Klar, "halbverpackt" ist durchaus übertrieben. Aber Kleinreden würde ich es nicht. Aus den kleinsten Problemen sind schon die größten Katastrophen entstanden. Hier wurde ja wahrscheinlich irgendeine Checkliste nicht zuverlässig abgearbeitet. Und dann viel das auch 2 Wochen nicht auf. Da ist was falsch im System.
Beitrag vom 13.08.2020 - 07:25 Uhr
UserSapor
User (12 Beiträge)
So funktioniert russische Technik. Läuft mit oder ohne Verpackung :D