Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Kein Pride-Flight nach Warschau

Beitrag 31 - 33 von 33
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 28.01.2020 - 16:56 Uhr
UserNeilArmstrong
User (338 Beiträge)

Und noch einmal: Es liegt im wohlbegründeten beiderseitigem Interesse, dass Lufthansa bei diesem Deal die Füße still hält. Darauf, dass die Lufthansa Condor vor "den Polen" "rettet", sollte man deshalb nicht allzu viel verwetten. Dass die Lufthansa zum Thema derzeit ganz still ist, ist kein Zufall.

Gerne noch einmal: Woher nehmen Sie diese Begründung, dass Lufthansa so agieren muss? Nur weil Sie das ständig wiederholen, wird das nicht richtiger.

LH muß nicht so reagieren, aber sie tut sehr gut daran, es so zu tun. Es gibt noch Unternehmen, die Geld verdienen wollen und wissen, daß sie dazu Kunden benötigen und keinen zentralplanerischen Staatsverwaltungskapitalismus. Nur der Kunde ermöglicht Umsatz. Eine Staatswirtschaft verbraucht diesen nur. Ich verstehe nicht, wie man solche Fragen noch 30 Jahre nach der Bankrotterklärung des Staatskapitalismus stellen kann, ja sogar offensichtlich sogar Sympathien dafür hegt. Wie oben öfters dargestellt ist LH mit LOT verbunden. Wieso soll sie jemandem vor einem Verbündeten retten? Seltsame Denkweise!

Nicht in Polen läuft etwas verkehrt, es ist hier in Deutschland. Sehen Sie sich nur den BER an, der sollte nach 6 Jahren Bauzeit vor 7 Jahren bereits eröffnet werden. Wie blöd muß man sein zu denken, die Welt wartet auf Deutschland? Das ist die Rückkehr des arroganten Besserwissers. Nein, die Polen ergreifen ihre Chance und machen etwas Eigenes. Blöd (und dazu noch arrogant) sind wir Deutschen, nicht die anderen. LH weiß das und macht das Beste daraus durch Schweigen.

Dieser Beitrag wurde am 28.01.2020 16:57 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 28.01.2020 - 17:22 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (336 Beiträge)

LH muß nicht so reagieren, aber sie tut sehr gut daran, es so zu tun. Es gibt noch Unternehmen, die Geld verdienen wollen und wissen, daß sie dazu Kunden benötigen und keinen zentralplanerischen Staatsverwaltungskapitalismus. Nur der Kunde ermöglicht Umsatz. Eine Staatswirtschaft verbraucht diesen nur. Ich verstehe nicht, wie man solche Fragen noch 30 Jahre nach der Bankrotterklärung des Staatskapitalismus stellen kann, ja sogar offensichtlich sogar Sympathien dafür hegt. Wie oben öfters dargestellt ist LH mit LOT verbunden. Wieso soll sie jemandem vor einem Verbündeten retten? Seltsame Denkweise!

Vermischen Sie hier was? Wo schreibe ich denn etwas davon, dass der "Staatsverwaltungskapitalismus" gut ist oder ich Sympathien dafür hege? Nicci72 schreibt seit Tagen, dass Lufthansa Condor nicht fallen lassen kann, weil dann LOT kommt und die Rolle der Lufthansa für Condor übernimmt. Alles was ich bezweifle, ist das LOT dazu in der Lage wäre und Lufthansa dem zur Folge dieses Szenario wirklich fürchten muss. Mehr nicht.
Alles was Sie mir hier nach sagen ist daher komplett aus der Luft gegriffen und am Thema, was ich hier schreibe, vorbei.

Nicht in Polen läuft etwas verkehrt, es ist hier in Deutschland. Sehen Sie sich nur den BER an, der sollte nach 6 Jahren Bauzeit vor 7 Jahren bereits eröffnet werden. Wie blöd muß man sein zu denken, die Welt wartet auf Deutschland? Das ist die Rückkehr des arroganten Besserwissers. Nein, die Polen ergreifen ihre Chance und machen etwas Eigenes. Blöd (und dazu noch arrogant) sind wir Deutschen, nicht die anderen. LH weiß das und macht das Beste daraus durch Schweigen.

Wir deutschen haben vor allem ein Problem: Wir hacken ständig auf allen Themen rum. Ja, mittlerweile hat jeder verstanden, dass beim BER scheiße gelaufen ist, was ich aber absolut irrwitzig finde ist, wie hier egal zu welchem Thema immer wieder die gleichen Themen aufgegriffen werden, die absolut gar nichts mit dem eigentlichem Thema zu tun haben...

Ich weiß auch gar nicht, wo hier diese Verachtung der Deutschen gegenüber den Polen herbeigeschrieben wird. Das wird hier doch nirgends thematisiert. Wo kommt zum Beispiel dieses: Die LH muss die Condor vor den Polen "retten" her? Das hat hier niemand thematisiert, das wurde von einer Kommentatorin geschrieben, damit sie es danach gleich wieder widerlegen kann.... so ist es auch mit der angeblichen Arroganz der Deutschen gegenüber den Polen auch. Wo kommt das her?

Es wird hier von Leuten eine Arroganz der Deutschen gegenüber den Polen herbei geschrieben, damit sie dann im eigenen Kommentar benutzt werden kann.

Das hat aber doch mit dem eigentlichem Thema hier nichts zu tun...
Beitrag vom 28.01.2020 - 17:35 Uhr
UserDAD
User (34 Beiträge)
Pride Flüge sind ja nicht der Zweck einer Fluggesellschaft.
Und ich freue mich das LOT und nicht ein Spekulant/Investor Condor übernommen hat.
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »