Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Kriegt Rolls-Royce Konkurrenz beim A...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 22.02.2020 - 11:49 Uhr
UserTexon
User (183 Beiträge)
Ist der Grund, warum GE kein A350 Triebwerk hat, nicht, weil die einen Exklusivvertrag über Triebwerke dieser Größe mit Boeing haben?
Beitrag vom 22.02.2020 - 12:16 Uhr
UserDavid Webb
User (166 Beiträge)
Ist der Grund, warum GE kein A350 Triebwerk hat, nicht, weil die einen Exklusivvertrag über Triebwerke dieser Größe mit Boeing haben?

ja, beim A350-1000 hat GE einen exklusivvertrag mit Boeing für die B77W.

Der A35k ist zufällig gleich groß....

Für den A359 wäre es aber möglich.

Beim A330neo glaube ich nicht an ein weiteres Triebwerk, warum auch? Verkauft sich eh kaum, wer geht das Risiko ein und investiert für die paar Sales?
Beitrag vom 22.02.2020 - 14:22 Uhr
Usertriangolum
User (141 Beiträge)
Das macht so wenig Sinn. GE müsste ja ein bestehendes Triebwerk nehmen oder leicht angepasst zeitnah bringen können. Aber selbst das würde mindestens 1 Jahr an Zulassung bedeuten und Vorlauf und bei einer Modifikation deutlich länger.

Würde das ganze für einen A350neo sein macht es mehr Sinn. Da RR und Airbus ja hier zusammen was machen und RR scheinbar sich mehr Zeit nehmen will, macht es Sinn mit GE hier Druck Aufzubauen.

Ein Triebwerk ab 2027 für einen Neo beim A350 ist hier durchaus realistisch. Selbst ein Neo2 für den A330 macht Sinn.

Auch steht der 350-2000 ja noch im Raum. Damit können auch viele alte 777 durchaus zeitnah ersetzt werden.