Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa prüft A350-Flotte für Swiss

Beitrag 1 - 13 von 13
Beitrag vom 22.10.2021 - 14:34 Uhr
Userangelika21
User (14 Beiträge)
Hallo , echt 120mm entscheiden da ob 787 oder 350 . Bin da mal gespannt was der Alpennachbar (A) erhält.
Beitrag vom 22.10.2021 - 15:00 Uhr
UserZ01
User (2 Beiträge)
Hallo , echt 120mm entscheiden da ob 787 oder 350 . Bin da mal gespannt was der Alpennachbar (A) erhält.

Nun, es werden (mit grosser Wahrscheinlichkeit) gebrauchte Flieger sein. Entweder von LX oder LH oder über den Gebrauchtmarkt wie schon bei SN. Dadurch ist A333 sicher ein heisser Kandidat für OS... Dass LH Group dort neue Flieger zuteilt, ist zwar nicht unmöglich, würde mich aber erstaunen...

Dieser Beitrag wurde am 22.10.2021 15:00 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.10.2021 - 17:02 Uhr
UserNappo
User (6 Beiträge)
Hallo , echt 120mm entscheiden da ob 787 oder 350 . Bin da mal gespannt was der Alpennachbar (A) erhält.

Nun, es werden (mit grosser Wahrscheinlichkeit) gebrauchte Flieger sein. Entweder von LX oder LH oder über den Gebrauchtmarkt wie schon bei SN. Dadurch ist A333 sicher ein heisser Kandidat für OS... Dass LH Group dort neue Flieger zuteilt, ist zwar nicht unmöglich, würde mich aber erstaunen...


Den A330 halte ich für einen äußerst unrealistischen Kandidaten für die OS.

Dieser Beitrag wurde am 22.10.2021 17:43 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.10.2021 - 19:37 Uhr
UserAfterburner
User (307 Beiträge)
Hallo , echt 120mm entscheiden da ob 787 oder 350 .

Ja plus die Länge. Ne 789 wäre ja sogar noch kürzer als die A343. Ein A359 macht da mit 4m mehr schon Sinn. V.a. wenn man wg. der First relativ viel Plätze in der Y verliert.

Zwar gäbe es noch eine 787-10, aber die ist dann wieder reichweitenlimitert.
Beitrag vom 22.10.2021 - 20:16 Uhr
UserA343
User (45 Beiträge)
Auf European Airlines Fleet (früher Lufthansa Group Fleet) sind schon 5 zukünftige A359 bei LX eingetragen. Wer auch immer hinter dieser Seite steht Vorabinfos von dort sind idR zutreffend.
Beitrag vom 22.10.2021 - 20:17 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (487 Beiträge)
Hallo , echt 120mm entscheiden da ob 787 oder 350 . Bin da mal gespannt was der Alpennachbar (A) erhält.

Ja, 12cm können entscheident sein.

Die A359 ist auch ne ganze Nummer größer als die B789.

Es würde mich sehr freuen wenn Swiss auch A350 bekommt. Das schließt aber B789 bei Swiss langfristig ja nicht aus, man braucht unterhalb der A359 wohl noch einen Nachfolger für die A333.

Ob Swiss wirklich nur mit A359 und B77W - nach abschied der A333 - langfristig nicht überdimensioniert ist? Das ist schon ein ordentliches Wachstum.
Beitrag vom 22.10.2021 - 20:23 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (487 Beiträge)
Hallo , echt 120mm entscheiden da ob 787 oder 350 . Bin da mal gespannt was der Alpennachbar (A) erhält.

Nun, es werden (mit grosser Wahrscheinlichkeit) gebrauchte Flieger sein. Entweder von LX oder LH oder über den Gebrauchtmarkt wie schon bei SN. Dadurch ist A333 sicher ein heisser Kandidat für OS... Dass LH Group dort neue Flieger zuteilt, ist zwar nicht unmöglich, würde mich aber erstaunen...

Warum? Was spricht in Schwechat denn für A333, ausser das im Konzern viele zur Verfügung stehen? Boeing WB Piloten hat man schon, 10 B789 würden doch gut passen, man hätte eine einheitliche WB Flotte, muss nicht umschulen, und sie liegen von der Größe mit ca. 280 Pax wohl genau zw. B763ER und B772.
Sie könnten wohl auch recht schnell zulaufen und sind auch gerade am Markt verfügbar.

Wäre ein Statment, das man an Wien glaubt.
Die meisten A330 im Konzern sind irgendwo um die 12-15 Jahre alt, da wird man dann in 5-10 Jahren wieder vor der Entscheidung stehen, hat aber umgeschult.
Beitrag vom 23.10.2021 - 00:54 Uhr
UserAfterburner
User (307 Beiträge)
@Große Krügerk.

Warum? Was spricht in Schwechat denn für A333, ausser das im Konzern viele zur Verfügung stehen? Boeing WB Piloten hat man schon, 10 B789 würden doch gut passen, man hätte eine einheitliche WB Flotte, muss nicht umschulen, und sie liegen von der Größe mit ca. 280 Pax wohl genau zw. B763ER und B772.
Sie könnten wohl auch recht schnell zulaufen und sind auch gerade am Markt verfügbar.

Wäre ein Statment, das man an Wien glaubt.
Die meisten A330 im Konzern sind irgendwo um die 12-15 Jahre alt, da wird man dann in 5-10 Jahren wieder vor der Entscheidung stehen, hat aber umgeschult.

Naja, Boeing verkauft bekanntlich die B788 äußerst ungern, sprich ohne Rabatte. Deshalb könnten unterm Strich A339 plus A338 praktischer & rentabler sein. Ne reine B779-Flotte, bei denen man dann die Sitze nicht belegt bekommt, rechnet sich halt auch nicht.

Eventuell wäre noch ne Kombination A321XLR + B779 ausreichend? Das könnte noch ne Option sein.

Dieser Beitrag wurde am 23.10.2021 00:56 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.10.2021 - 01:16 Uhr
Userhobbes
User (50 Beiträge)
So werden Tatsachen verdreht und heutzutage Artikel geschrieben…

Im Artikel hier steht: "Die A350 werden voraussichtlich für Swiss International Air Lines fliegen", sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr dem Portal des Luftfahrtjournalisten Sam Chui.

Im entsprechenden Artikel ist diese Aussage aber nirgends zu finden. Stattdessen handelt es sich um eine Einschätzung des Journalisten, wörtlich: "To my understanding (geschrieben von Sam Chui), the A350s are expected to be operated by Swiss International Air Lines".

Aus einer subjektiven Einschätzung eines Journalisten wird eine Aussage von Carsten Spohr. Das könnt ihr besser, liebe Aero.de-Redaktion!

Dass der A350 ein Kandidat für Swiss ist, ist allerdings schon lange klar.
Beitrag vom 23.10.2021 - 12:25 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (487 Beiträge)
@Große Krügerk.

Warum? Was spricht in Schwechat denn für A333, ausser das im Konzern viele zur Verfügung stehen? Boeing WB Piloten hat man schon, 10 B789 würden doch gut passen, man hätte eine einheitliche WB Flotte, muss nicht umschulen, und sie liegen von der Größe mit ca. 280 Pax wohl genau zw. B763ER und B772.
Sie könnten wohl auch recht schnell zulaufen und sind auch gerade am Markt verfügbar.

Wäre ein Statment, das man an Wien glaubt.
Die meisten A330 im Konzern sind irgendwo um die 12-15 Jahre alt, da wird man dann in 5-10 Jahren wieder vor der Entscheidung stehen, hat aber umgeschult.

Naja, Boeing verkauft bekanntlich die B788 äußerst ungern, sprich ohne Rabatte. Deshalb könnten unterm Strich A339 plus A338 praktischer & rentabler sein. Ne reine B779-Flotte, bei denen man dann die Sitze nicht belegt bekommt, rechnet sich halt auch nicht.

Eventuell wäre noch ne Kombination A321XLR + B779 ausreichend? Das könnte noch ne Option sein.

Nur das die LH Group keine A339 bestellt hat, und mit dem Bezug auf die Vereinfachung der Flotte - nurnoch ein Muster pro Größenklasse sowie der entscheidung für die B789 - wohl die Türe für die A339 geschlossen hat.
Denkbar ist das für mich nurnoch in einer Kombination mit den LCC - für die EW Langstrecke.

Das wir in Wien die B779 sehen in AUA Farben halte ich für ausgeschlossen. Das wäre eine verdoppelung der Kappazität gegenüber der B767.

Wenn man an die AUA Langstrecke glaubt, und es einen Business Case gibt, dann stellt man dort 10 B789 hin, günstig geleast oder auf dem Zweitmarkt besorgt Evtl. die ehemaligen Norwegiean Maschienen?

Ob man dann dazu noch A321LR braucht, weiss ich nicht, die LH hat ihn bisher doch auch nicht bestellt?
Beitrag vom 23.10.2021 - 19:18 Uhr
UserAfterburner
User (307 Beiträge)
@Große Krügerk.
Nur das die LH Group keine A339 bestellt hat, und mit dem Bezug auf die Vereinfachung der Flotte - nurnoch ein Muster pro Größenklasse sowie der entscheidung für die B789 - wohl die Türe für die A339 geschlossen hat.

Darauf würde ich nicht viel geben. Airbus müsste nur ein gutes Angebot machen und schon wäre die Aussage Schnee von gestern. Nachdem man auch noch ne Menge alter A333 in der Flotte hat, wäre ein A339/338 auch kein allzu großer Fremdkörper. Also die Hürde ist aus meiner Sicht nicht sonderlich hoch.


Das wir in Wien die B779 sehen in AUA Farben halte ich für ausgeschlossen. Das wäre eine verdoppelung der Kappazität gegenüber der B767.

Sorry, vertippt, meinte natürlich die B789. Ne 779 in Wien wäre in der Tat "etwas" groß ;)


Wenn man an die AUA Langstrecke glaubt, und es einen Business Case gibt, dann stellt man dort 10 B789 hin, günstig geleast oder auf dem Zweitmarkt besorgt Evtl. die ehemaligen Norwegiean Maschienen?

Hmm ok, das könnte man versuchen, billige 789er, die bei Minderbelegung nicht allzu teuer kämen.

Ob man dann dazu noch A321LR braucht, weiss ich nicht, die LH hat ihn bisher doch auch nicht bestellt?

Ne, aber irgendeine schlechte Lösung müsste LH/AUA finden, um die 767 ersetzen zu können. Die 789 sind schon deutlich größer, von daher wäre eine Kombination mit was Kleinerem möglicherweise interessant.
Beitrag vom 23.10.2021 - 20:36 Uhr
UserNicci72
User (452 Beiträge)
@Große Krügerk.
Nur das die LH Group keine A339 bestellt hat, und mit dem Bezug auf die Vereinfachung der Flotte - nurnoch ein Muster pro Größenklasse sowie der entscheidung für die B789 - wohl die Türe für die A339 geschlossen hat.

Darauf würde ich nicht viel geben. Airbus müsste nur ein gutes Angebot machen und schon wäre die Aussage Schnee von gestern. Nachdem man auch noch ne Menge alter A333 in der Flotte hat, wäre ein A339/338 auch kein allzu großer Fremdkörper. Also die Hürde ist aus meiner Sicht nicht sonderlich hoch.


Das wir in Wien die B779 sehen in AUA Farben halte ich für ausgeschlossen. Das wäre eine verdoppelung der Kappazität gegenüber der B767.

Sorry, vertippt, meinte natürlich die B789. Ne 779 in Wien wäre in der Tat "etwas" groß ;)


Wenn man an die AUA Langstrecke glaubt, und es einen Business Case gibt, dann stellt man dort 10 B789 hin, günstig geleast oder auf dem Zweitmarkt besorgt Evtl. die ehemaligen Norwegiean Maschienen?

Hmm ok, das könnte man versuchen, billige 789er, die bei Minderbelegung nicht allzu teuer kämen.

Ob man dann dazu noch A321LR braucht, weiss ich nicht, die LH hat ihn bisher doch auch nicht bestellt?

Ne, aber irgendeine schlechte Lösung müsste LH/AUA finden, um die 767 ersetzen zu können. Die 789 sind schon deutlich größer, von daher wäre eine Kombination mit was Kleinerem möglicherweise interessant.

Also, zunächst einmal wäre es überhaupt interessant zu erfahren, ob die LH Group der AUA-Langstrecke eine Zukunft gibt. Ich habe ein Interview des CEO der AUA noch im Ohr, das noch nicht lange her ist, in dem dieser klar und deutlich sagt, dass man in den kommenden Jahren keinen Gedanken auf die Erneuerung der AUA-Langstrecke verschwenden würde. Das Wort "verschwenden" habe ich noch sehr deutlich im Ohr. Ganz ehrlich - und obwohl ich das Gegenteil hoffe: Für mich sieht es eher so aus, als ob noch der mit der österreichischen Regierung vereinbarte Vertrag "ausgesessen" und danach die AUA-Langstrecke abgewickelt wird. So lange würden es die alten 767-Mühlen noch machen - und das war´s dann in Wien.

Wie erwähnt: Ich hoffe das Gegenteil. Aber für mich sieht leider alles genau danach aus.
Beitrag vom 23.10.2021 - 21:59 Uhr
UserAfterburner
User (307 Beiträge)
@Nicci72:

So könnte das natürlich auch laufen :(
Das fehlen eines direkt vergleichbaren Nachfolgers der 767 könnte dann sogar als Feigenblatt herhalten müssen.