Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa sieht Überkapazitäten im...

Beitrag 1 - 11 von 11
Beitrag vom 17.05.2019 - 10:57 Uhr
Useratc
User (432 Beiträge)
Ich sehe vor allem Überkapazitäten im wir-pfeifen-auf-unsere-Kunden Segment.
Wenn die LH mir Flüge anbieten würde, wo ich Gepäck mitnehmen kann, mich nicht mit irgendwelchen Baggage-Automaten rumärgern muss und die Getränke inklusive sind, wo ich eine vernünftige Bordkarte kriege und mir meinen Sitz ohen Aufpreis selber wählen kann, dann müßten sie auch nicht mit Ryanair um die Wette laufen.
Und nein, damit meine ich nicht LH Business sondern ein angenehmes Mid-market-produkt.
Also auf der Europastrecke das, was heute in der Langstrecke Premium Economy genannt wird und früher allgemeiner Standard war.

Dieser Beitrag wurde am 17.05.2019 10:59 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 17.05.2019 - 11:48 Uhr
UserAdam der 10.
User (55 Beiträge)
Es gibt wohl "ein paar" zu wenige von Ihrem Schlag. Daher passt sich der Anbieter der Nachfrage an, um weiterhin absetzen zu können.
Beitrag vom 17.05.2019 - 12:01 Uhr
UsercosmoB
User (108 Beiträge)
Interessant, Lufthansa wirft doch insbesondere mit Eurowings ein drittklassiges Produkt in Massen auf den Markt und beschwert sich dann, dass es "Überkapazitäten" gibt ? Hätte sich die Lufthansa auf Qualität statt Quantität festgelegt, dann wäre doch schon viel gewonnen. Als früher treuer Lufthansakunde bevorzuge ich in der Zwischenzeit Easyjet gegenüber Eurowings auf Europastrecken. Bei Easyjet weiss ich, dass ich für alles zahlen muss, habe aber nagelneue Flugzeuge, freundliches Personal und nicht eine Verspätung während der letzten 10 Flüge. Bei Eurowings war alles von 30 Minuten bis 2,5 Stunden Verspätung dabei und insbesondere bei Geschäftsterminen ist so etwas nicht akzeptabel.
Beitrag vom 17.05.2019 - 12:04 Uhr
User2ndSEG
User (135 Beiträge)
Ich sehe vor allem Überkapazitäten im wir-pfeifen-auf-unsere-Kunden Segment.
Wenn die LH mir Flüge anbieten würde, wo ich Gepäck mitnehmen kann, mich nicht mit irgendwelchen Baggage-Automaten rumärgern muss und die Getränke inklusive sind, wo ich eine vernünftige Bordkarte kriege und mir meinen Sitz ohen Aufpreis selber wählen kann, dann müßten sie auch nicht mit Ryanair um die Wette laufen.
Und nein, damit meine ich nicht LH Business sondern ein angenehmes Mid-market-produkt.
Also auf der Europastrecke das, was heute in der Langstrecke Premium Economy genannt wird und früher allgemeiner Standard war.

Guten Tag, Herr atc!
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Genau DAS, was Sie da beschreiben, hat Lufthansa, Swissair, AUA etc. früher geliefert. Und? Der Kunde - und die Deutschen sind da leider Meister(!) - ergötzen sich ja täglich am "Geiz ist geil!". Warum spriessen Aldi, Lidl, Netto und Co. in DE aus dem Boden? Warum reisen so viele deutsche Billigheimer mit den LCCs herum? Weil sie es billig wollen - auch wenn es am Ende teurer kommt.

LH, LX, OS und Co. haben nur auf den Markt reagiert. Das von Ihnen gewünschte Produkt wird leider nur von etwa 8% der Kundschaft nachgefragt. Sorry... xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Spohr hat recht. Und es täte einigen Carriern gut, mal eine Konsolidierung einzulegen. Wenn das Geschäft allerdings auf grenzenlos sinnloser Expansion beruht (siehe dazumal Air Berlin), dann kommt genau das dabei heraus, was wir momentan erleben. Es freut mich ehrlich gesagt, dass Level in VIE mit ihren 1 Ct. Tickets richtig viel Geld in verloren hat. So ist's richtig.

Ihnen Allen wünsche ich sichere und komfortable Flüge ;-)

Modhinweis
-------------
Beitrag bearbeitet. Verletzung der Nutzungsregeln bzw. -Bedingungen.
Fly-away
Moderator

Dieser Beitrag wurde am 17.05.2019 14:14 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 17.05.2019 - 14:33 Uhr
Usercogito.ergo.sum
User (78 Beiträge)
Ich möchte gar nicht in Abrede stellen, dass Sie, liebe Vorredner, schlechte Erfahrungen mit Airlines der Lifthansa-Gruppe gemacht haben, muss Ihnen aber in einigen Punkten widersprechen. Was auf der EW/LH Langstrecke „Premium Eco“ genannt wird, bietet breite Sitze, 2-3-2 Bestuhlung im 330, eine um 45 Grad verstellbare Rückenlehne, ziemlich viel Beinfreiheit und „Flat-Rate-Saufen“. Ich weiß nicht, was genau mit _früher_ gemeint ist, aber als ich 1995 zum ersten Mal mit einem LTU 330 flog, war die Bestuhlung in der Eco schon genau so wie die heutige Eco-Bestuhulng im EW 330.
Wenn Sie im übrigen bei LH „Eco Classic“ oder EW „Smart“ buchen, erhalten Sie genau, was sie gerade beschrieben haben: 23kg Freigepäck, 8 kg Handgepäck, freie Sitzplatzwahl und einen Snack, der im Umfang natürlich abhängig von der Strecke ist.
Da ich leider nicht das Privileg habe, an meinem Stationierungsort zu wohnen, bin ich, idTravel sei dank, sehr viel als Passagier unterwegs. Dass ich allerdings keinen LH-Schalter gefunden habe, an dem ich mein Gepäck hätte abgeben können, ist mir in all den Jahren, nirgendwo auf der Welt, jemals passiert.
Beitrag vom 17.05.2019 - 16:04 Uhr
UserA320Fam
User (997 Beiträge)
@cosmoB
... Bei Easyjet ... habe aber nagelneue Flugzeuge ...

Lieber cosmoB, Sie mögen ja mit vielem Recht haben, hier aber unterliegen sie einem Irrtum. Wenn sie wüssten ...
Beitrag vom 17.05.2019 - 16:32 Uhr
User21papacharlie
Linkl.
User (194 Beiträge)
@cosmoB
... Bei Easyjet ... habe aber nagelneue Flugzeuge ...

Lieber cosmoB, Sie mögen ja mit vielem Recht haben, hier aber unterliegen sie einem Irrtum. Wenn sie wüssten ...

~7 Jahre vgl. LH ~12 EW ~10, also doch im Vergleich einiges jünger

Natürlich sind einzelne Maschinen viel älter.
Beitrag vom 17.05.2019 - 17:26 Uhr
Userchris7891
User (792 Beiträge)
Ich möchte gar nicht in Abrede stellen, dass Sie, liebe Vorredner, schlechte Erfahrungen mit Airlines der Lifthansa-Gruppe gemacht haben, muss Ihnen aber in einigen Punkten widersprechen. Was auf der EW/LH Langstrecke „Premium Eco“ genannt wird, bietet breite Sitze, 2-3-2 Bestuhlung im 330, eine um 45 Grad verstellbare Rückenlehne, ziemlich viel Beinfreiheit und „Flat-Rate-Saufen“. Ich weiß nicht, was genau mit _früher_ gemeint ist, aber als ich 1995 zum ersten Mal mit einem LTU 330 flog, war die Bestuhlung in der Eco schon genau so wie die heutige Eco-Bestuhulng im EW 330.
Wenn Sie im übrigen bei LH „Eco Classic“ oder EW „Smart“ buchen, erhalten Sie genau, was sie gerade beschrieben haben: 23kg Freigepäck, 8 kg Handgepäck, freie Sitzplatzwahl und einen Snack, der im Umfang natürlich abhängig von der Strecke ist.
Da ich leider nicht das Privileg habe, an meinem Stationierungsort zu wohnen, bin ich, idTravel sei dank, sehr viel als Passagier unterwegs. Dass ich allerdings keinen LH-Schalter gefunden habe, an dem ich mein Gepäck hätte abgeben können, ist mir in all den Jahren, nirgendwo auf der Welt, jemals passiert.

Bei EW fällt der Snack im Smart-Tarif weg. Den braucht man auch nicht unbedingt und ist nicht sonderlich lecker.
Beitrag vom 17.05.2019 - 21:00 Uhr
UsercosmoB
User (108 Beiträge)
@cosmoB
... Bei Easyjet ... habe aber nagelneue Flugzeuge ...

Lieber cosmoB, Sie mögen ja mit vielem Recht haben, hier aber unterliegen sie einem Irrtum. Wenn sie wüssten ...

Ich schaue mir die einzelnen Maschinen über Flightradar24 immer an und hatte seltenst einen A320 der älter als 3 Jahre war, die letzten 4 Flüge waren auf brandneuen Maschinen, die noch neu rochen. Die letzten Flüge mit Eurowings waren auf alten, abgerockten LH Maschinen, die im Schnitt 15 Jahre alt waren. Vielleicht hatte ich ja Glück, aber das sind schlicht und einfach meine persönlichen Erfahrungen.
Beitrag vom 17.05.2019 - 22:32 Uhr
User4
User (192 Beiträge)
... brandneuen Maschinen, die noch neu rochen.
Einfach beim nächsten Flug mal unter den Sitz schauen. Könnte sich lohnen.
 https://www.ebay.de/i/112011810685
Beitrag vom 17.05.2019 - 23:51 Uhr
UserA320Fam
User (997 Beiträge)
@cosmoB
... Bei Easyjet ... habe aber nagelneue Flugzeuge ...

Lieber cosmoB, Sie mögen ja mit vielem Recht haben, hier aber unterliegen sie einem Irrtum. Wenn sie wüssten ...

Ich schaue mir die einzelnen Maschinen über Flightradar24 immer an und hatte seltenst einen A320 der älter als 3 Jahre war, die letzten 4 Flüge waren auf brandneuen Maschinen, die noch neu rochen. Die letzten Flüge mit Eurowings waren auf alten, abgerockten LH Maschinen, die im Schnitt 15 Jahre alt waren. Vielleicht hatte ich ja Glück, aber das sind schlicht und einfach meine persönlichen Erfahrungen.

Also beim reinen Vergleich EJU mit 6.7 Jahren und EWG mit 10.0 Jahren und GWI mit 19.7 Jahren als Durchschnittsalter schneidet die EW-Gruppe tatsächlich am schlechtesten ab. Aber 6.7 im Durchschnitt ist weit weg von immer nagelneu. Und gerade beim Zustand der Kabineneinrichtung ist EJU wirklich kein Vorreiter...