Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa will von Boeing lieber 777...

Beitrag 31 - 42 von 42
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 19.04.2020 - 04:28 Uhr
UserDavid Webb
User (228 Beiträge)
@ Floco
Ach kommen sie, die Versionen von B767 und B757 reinzählen, dabei ist das ein Crewpool.
Und sie müssen auch die Flottengröße reinrechnen, das sind schon andere Stückzahlen als 17-6 A346.

Mich wundert es nur, weil das flottenbild der LH einfach anders aussieht.

Zählen sie mal die B757 und B767 zusammen, da haben sie dreistellige zahlen.

Ausserdem haben die US Carrier die Abenteuer B748 und A380 nicht mitgemacht, die B744 früh verabschiedet und oft sogar die B77W schon nicht angeschaft.

Der einzige US Legacy Carrier, welcher keine B77W betreibt ist Delta.
American fliegt davon 20 und United 22. Beide Airlines haben sie spät angeschafft, aber fliegen sie sehr erfolgreich.

Ach kommen sie, die B77W war nie ein muster auf das die US Carrier gesetzt haben, die haben sie erst spät gekauft, in kleiner stückzahl und bei niedrigem preis.

Alleine Air France betreibt mehr B77W als alle 3 großen US Carrier zusammen, und das ist ein sehr politisches Unternehmen mit Airbus als franz- Unternehmen im Land mit entsprechendem Nationalstolz.

Schauen sie doch mal AF an - riesenmarkt Paris. Flotte geht auf: A332 - B789- A359 - B772 und B77W. Alles twins, 2 pools, wobei etwas wundert das man 10 B789 genommen hat, aber gut.
KLM dagegen: B787 (9 & X) B777 (200ER und 300ER). Die A330 gehen wohl raus.

Wenn ich mir die LH dagegen anschaue, sieht das einfach anders aus an Typenvielfalt.
Keine Ahnung ob und wie die LH das effizient kriegt.

Wenn man aber clean sheet starten könnte, würde man wahrscheinlich keine solche Flotte zusammen stellen?
Beitrag vom 19.04.2020 - 08:45 Uhr
UserA320Fam
User (1057 Beiträge)
@David Webb

...
Wenn ich mir die LH dagegen anschaue, sieht das einfach anders aus an Typenvielfalt.
Keine Ahnung ob und wie die LH das effizient kriegt.

Wenn man aber clean sheet starten könnte, würde man wahrscheinlich keine solche Flotte zusammen stellen?

Ich glaube Ihre Argumentation ist jetzt verstanden ... oder wir oft möchten Sie das jetzt noch wiederholen?
Beitrag vom 19.04.2020 - 09:24 Uhr
Usergordon
User (2441 Beiträge)

Wenn ich mir die LH dagegen anschaue, sieht das einfach anders aus an Typenvielfalt.
Keine Ahnung ob und wie die LH das effizient kriegt.

Wahrscheinlich haben die einfach gute Leute, die das schaffen :)
Beitrag vom 19.04.2020 - 10:58 Uhr
Usercontrail55
User (2013 Beiträge)

Wenn ich mir die LH dagegen anschaue, sieht das einfach anders aus an Typenvielfalt.
Keine Ahnung ob und wie die LH das effizient kriegt.

Wahrscheinlich haben die einfach gute Leute, die das schaffen :)
Ja, das könnte man meinen ;-)
Beitrag vom 19.04.2020 - 12:51 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (582 Beiträge)
@ Floco
Ach kommen sie, die Versionen von B767 und B757 reinzählen, dabei ist das ein Crewpool.
Und sie müssen auch die Flottengröße reinrechnen, das sind schon andere Stückzahlen als 17-6 A346.

Mich wundert es nur, weil das flottenbild der LH einfach anders aussieht.

Zählen sie mal die B757 und B767 zusammen, da haben sie dreistellige zahlen.

Ausserdem haben die US Carrier die Abenteuer B748 und A380 nicht mitgemacht, die B744 früh verabschiedet und oft sogar die B77W schon nicht angeschaft.

Der einzige US Legacy Carrier, welcher keine B77W betreibt ist Delta.
American fliegt davon 20 und United 22. Beide Airlines haben sie spät angeschafft, aber fliegen sie sehr erfolgreich.

Ach kommen sie, die B77W war nie ein muster auf das die US Carrier gesetzt haben, die haben sie erst spät gekauft, in kleiner stückzahl und bei niedrigem preis.

Alleine Air France betreibt mehr B77W als alle 3 großen US Carrier zusammen, und das ist ein sehr politisches Unternehmen mit Airbus als franz- Unternehmen im Land mit entsprechendem Nationalstolz.

Schauen sie doch mal AF an - riesenmarkt Paris. Flotte geht auf: A332 - B789- A359 - B772 und B77W. Alles twins, 2 pools, wobei etwas wundert das man 10 B789 genommen hat, aber gut.
KLM dagegen: B787 (9 & X) B777 (200ER und 300ER). Die A330 gehen wohl raus.

Wenn ich mir die LH dagegen anschaue, sieht das einfach anders aus an Typenvielfalt.
Keine Ahnung ob und wie die LH das effizient kriegt.

Wenn man aber clean sheet starten könnte, würde man wahrscheinlich keine solche Flotte zusammen stellen?

Gehen Sie eigentlich auch mal auf die ganzen Gegenargumente ein oder wiederholen Sie einfach nur stupide wieder und wieder denselben Kram?

Und nochmals, zum 3. Mal die Frage: Ab welcher Größe ist denn nach Ihrer Meinung eine Teilflotte kein Problem mehr? Selbst in Ihrer Traumwelt bauen Sie ja 2 Teilflotten auf...also muss es ja irgendwo eine Grenze für Sie geben, ab wann das kein Problem mehr ist. Also wo liegt diese nach Ihrer Meinung?
Beitrag vom 19.04.2020 - 13:57 Uhr
UserDavid Webb
User (228 Beiträge)
@ Floco
Ach kommen sie, die Versionen von B767 und B757 reinzählen, dabei ist das ein Crewpool.
Und sie müssen auch die Flottengröße reinrechnen, das sind schon andere Stückzahlen als 17-6 A346.

Mich wundert es nur, weil das flottenbild der LH einfach anders aussieht.

Zählen sie mal die B757 und B767 zusammen, da haben sie dreistellige zahlen.

Ausserdem haben die US Carrier die Abenteuer B748 und A380 nicht mitgemacht, die B744 früh verabschiedet und oft sogar die B77W schon nicht angeschaft.

Der einzige US Legacy Carrier, welcher keine B77W betreibt ist Delta.
American fliegt davon 20 und United 22. Beide Airlines haben sie spät angeschafft, aber fliegen sie sehr erfolgreich.

Ach kommen sie, die B77W war nie ein muster auf das die US Carrier gesetzt haben, die haben sie erst spät gekauft, in kleiner stückzahl und bei niedrigem preis.

Alleine Air France betreibt mehr B77W als alle 3 großen US Carrier zusammen, und das ist ein sehr politisches Unternehmen mit Airbus als franz- Unternehmen im Land mit entsprechendem Nationalstolz.

Schauen sie doch mal AF an - riesenmarkt Paris. Flotte geht auf: A332 - B789- A359 - B772 und B77W. Alles twins, 2 pools, wobei etwas wundert das man 10 B789 genommen hat, aber gut.
KLM dagegen: B787 (9 & X) B777 (200ER und 300ER). Die A330 gehen wohl raus.

Wenn ich mir die LH dagegen anschaue, sieht das einfach anders aus an Typenvielfalt.
Keine Ahnung ob und wie die LH das effizient kriegt.

Wenn man aber clean sheet starten könnte, würde man wahrscheinlich keine solche Flotte zusammen stellen?

Gehen Sie eigentlich auch mal auf die ganzen Gegenargumente ein oder wiederholen Sie einfach nur stupide wieder und wieder denselben Kram?

Und nochmals, zum 3. Mal die Frage: Ab welcher Größe ist denn nach Ihrer Meinung eine Teilflotte kein Problem mehr? Selbst in Ihrer Traumwelt bauen Sie ja 2 Teilflotten auf...also muss es ja irgendwo eine Grenze für Sie geben, ab wann das kein Problem mehr ist. Also wo liegt diese nach Ihrer Meinung?

Wie soll ich das sagen wenn ich es nicht weiss?
Ich sitze nicht in der Flottenplanung der LH oder einer anderen Airline.

Aber ich sehe das die US Airlines u.a. Airlines hohe, oft 3 stellige Stückzahlen von wenigen Mustern bestellen und betreiben.

Während die LH 11 A346 etc. die liste habe ich ja aufgezählt.

Es gab die Aussage das kleine Teilflotten 6-8 sehr schwer zu betreiben sind.

Wenn ich Airlines in trouble anschaue, dann sind das immer auch airlines die den Trend zur Einheitsflotte verpasst haben.
Ja immer auch einzelfall, aber Alitalia, MH, etc. sind halt doch alle die Airlines bei denen Skaleneffekte auch schwer zu sehen sind.

Die LH geht jetzt sowohl beim A380 mit dann nurnoch 8 als auch beim A340 - A346 Zeitpunkt dieses Artikels von 17 auf 11, mmittlerweile stellen sie ja alle erstmal ab. Und reduzieren auch den A343 auf, was waren es, 11. UNd auch die B774 flottet man nicht komplett aus sondern reduziert um 5 auf 8.
Bitte, erklären sie es mir doch, wie die LH das schafft, diese kleinen Stückzahlen an Exemplaren profitable zu betreiben?
Ich weiss es nicht.

Gordon ist ja insider, der wird es sicher erklären können.

Ich bin nur aussenstehender, weiss noch einiges aus dem Studium, aber bin nicht in der Industrie.
Mir kommt es von aussen so vor als macht die LH etwas anders als die anderen.


P.S. Ansatzpunkte liefert meine Position genug. Sie können gerne auf den Übergang verweisen, das kurz oder lang die A340 eh verschwindet und durch A359 ersetzt ist, von dem die LH eine erhebliche stückzahl bestellt hat.
Oder das die eigenheit der LH viele Flugzeuge selbst zu kaufen es schwer macht, weil man nicht viel auslaufendes leasing hat.
Oder das es operativ vlt. garkeinen so grossen unterschied macht, weil A330,A340, A350 und A380 eh so nahe zusammen sind? Weiss ich aber nicht. Sie können es mir gerne sagen.
Beitrag vom 19.04.2020 - 14:52 Uhr
Usercontrail55
User (2013 Beiträge)
Wollen Sie nicht, oder können Sie nicht. Das alles was Sie herr wieder aufgezählt haben ist Corona bedingt und ein Momentaufnahme. AF hat auch noch ein paar A343, was ist mit denen? Das sind reste in einem Übergang von einem Muster zu einem nächsten.

So, mehr gibts da jetzt wirklich nicht zu sagen.
Beitrag vom 19.04.2020 - 15:24 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (582 Beiträge)
Wie soll ich das sagen wenn ich es nicht weiss?

Na Sie behaupten doch die ganze Zeit, dass das unrentabel ist. Diese Behauptung muss doch irgendwo herkommen, oder wie kommen Sie dazu dies immer und immer zu wiederholen?

Ich sitze nicht in der Flottenplanung der LH oder einer anderen Airline.

Aber ich sehe das die US Airlines u.a. Airlines hohe, oft 3 stellige Stückzahlen von wenigen Mustern bestellen und betreiben.

Komisch, eine solche Bestellung kann ich bei den US Airlines nicht finden. Wir reden doch noch über Langstreckenflieger, so wie die ganze Zeit, oder nicht?


Während die LH 11 A346 etc. die liste habe ich ja aufgezählt.

Jop und ich habe Ihre Liste der US Airlines um die tatsächlichen Werte erweitert...da kam aber nichts mehr von Ihnen...


Es gab die Aussage das kleine Teilflotten 6-8 sehr schwer zu betreiben sind.


Von wem?

Wenn ich Airlines in trouble anschaue, dann sind das immer auch airlines die den Trend zur Einheitsflotte verpasst haben.
Ja immer auch einzelfall, aber Alitalia, MH, etc. sind halt doch alle die Airlines bei denen Skaleneffekte auch schwer zu sehen sind.

Lufthansa hat die letzten Jahre Milliarden Gewinne eingefahren...wie kommen Sie dazu, dass die Flottenplanung nicht rentabel zu betreiben wäre?

Alitalia? Die Fliegen doch nur mit 2 verschiedenen Mustern auf der Langstrecke...2 Muster wollen Sie in Ihrer Wunsch Flotte doch auch haben..wo ist also das Problem? Glauben Sie wirklich, dass das das Problem der Alitalia ist?

Und nochmal: Schauen Sie sich doch die Flotten bei den US Airlines mal wirklich an. Die haben doch bei weitem keine einheitliche Flotte...da schwirren doch auch unzählige Muster rum. Ihre Argumente und Behauptungen passen einfach nicht zu der Realität. Beweise liefern Sie in keinem der Bereiche...was ist ihr Ziel??


Die LH geht jetzt sowohl beim A380 mit dann nurnoch 8 als auch beim A340 - A346 Zeitpunkt dieses Artikels von 17 auf 11, mmittlerweile stellen sie ja alle erstmal ab. Und reduzieren auch den A343 auf, was waren es, 11. UNd auch die B774 flottet man nicht komplett aus sondern reduziert um 5 auf 8.
Bitte, erklären sie es mir doch, wie die LH das schafft, diese kleinen Stückzahlen an Exemplaren profitable zu betreiben?
Ich weiss es nicht.

Wenn man sich die Gewinne anschaut, klappt es doch. Sie behaupten etwas und stellen quasi Fehler bei der LH Flottenplanung fest, sagen aber immer wieder, dass Sie ja keine Ahnung haben. Was machen wir also hier? Wo ist der FEhler? Der Fehler entspringt aus Ihrem Gefühl...ich erkenne wirklich Ihre Intention nicht. Sie müssen doch irgendwas Stichhaltiges haben, wenn Sie hier die Fehler der LH Flottenplaner anmahnen wollen. DAs kann man doch nicht aufgrund eines Bauchgefühls machen....


Gordon ist ja insider, der wird es sicher erklären können.

Warum soll Gordon jetzt Ihre Thesen erklären? Sei behaupten was und jemand anderes soll jetzt die Erklärung dafür liefern, weil Sie das nicht können? Echt witzig.


Ich bin nur aussenstehender, weiss noch einiges aus dem Studium, aber bin nicht in der Industrie.
Mir kommt es von aussen so vor als macht die LH etwas anders als die anderen.

Sie wissen nichts, aber attestieren hier den LH Flottenplanern Unvermögen? Finden Sie das nicht selbst etwas anmaßend, was Sie hier machen?

P.S. Ansatzpunkte liefert meine Position genug. Sie können gerne auf den Übergang verweisen, das kurz oder lang die A340 eh verschwindet und durch A359 ersetzt ist, von dem die LH eine erhebliche stückzahl bestellt hat.
Oder das die eigenheit der LH viele Flugzeuge selbst zu kaufen es schwer macht, weil man nicht viel auslaufendes leasing hat.
Oder das es operativ vlt. garkeinen so grossen unterschied macht, weil A330,A340, A350 und A380 eh so nahe zusammen sind? Weiss ich aber nicht. Sie können es mir gerne sagen.

Wieder: Sie sagen selbst, dass Sie es nicht wissen. Sie stellen Behauptungen auf, die nicht stimmen (3 Stellige Bestellungen, wenige Muster bei den US Airlines, etc.) und dann vergleichen Sie die IST Flotte der LH mit den Soll-Flotten der anderen Airlines...

So kann man doch nicht ernsthaft argumentieren.
Beitrag vom 19.04.2020 - 15:41 Uhr
UserPille
User (222 Beiträge)
Ich würde es einfach lassen. Das Thema ist ausgelutscht.
Beitrag vom 19.04.2020 - 16:11 Uhr
UserAfterburner
User (145 Beiträge)
Dürfte, könnte, sollte, müsste. Sie scheinen ja voll am Puls der Zeit zu sein. Die E-Mail Adresse von Herrn Spohr können Sie dem Schreiben der Gewerkschaften entnehmen, wurde hier bereits verlinkt. Hat CS Ihnen denn schon geantwortet?

Ich freu mich ja, wenn ich in der aktuellen Krise einem gestressten Corona-Quarantäneopfer eine Möglichkeit zum Dampfablassen gebe, aber das nächste mal darf es auch gerne noch etwas bezüglich des Themas sein :)
Beitrag vom 19.04.2020 - 16:36 Uhr
UserPille
User (222 Beiträge)
Corona-Stress lässt sich aber kaum durch Langeweile mildern. Auch nicht wenn die von Ihnen kommt.
Beitrag vom 19.04.2020 - 17:14 Uhr
UserFly-away
Moderator
Modhinweis
Thread wurde auf -read-only- gesetzt.
Begründung hierzu können Sie selbst dem Verlauf dieses Threads entnehmen.
Fly-away Moderator

Dieser Beitrag wurde am 19.04.2020 20:38 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »