Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Machen rapides Wachstum und Preisdru...

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 10.06.2019 - 19:13 Uhr
Userfliegerschmunz
User (175 Beiträge)
JA !
Die Leute zahlen jerzt für den Geiz, einige mit Unregelmäßigkeiten, andere mit dem Leben. Auslöser sind die von vielen Deppen gefeierten "Heilsbringer", die das Fliegen für alle erschwinglich machten, zu Preisen, bei denen jeder erkennen musste, dass das nicht hinhauen kann. Überflüssige Landratspisten, die diesen Trend durch Verschwendung öffentlicher Mittel noch verstärkten, wurden von ebenso ahnungslosen wie größenwahnsinnigen Bürgermeistern und Ministerpräsidenten installiert und rotten jetzt dahin. Es ist Zeit für Besinnung - bevor die Branche den Ruf bekommt, unseriös zu sein. In Wirklichkeit ist sie es schon lange.

Dieser Beitrag wurde am 10.06.2019 19:15 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 10.06.2019 - 20:14 Uhr
UserFW 190
User (1193 Beiträge)
Ja, steht im Artikel:

"Man bekommt das, wofür man bezahlt", sagt Sicherheitsforscher Geoffrey Dell, der sich seit 1979 mit dem Thema Flugsicherheit beschäftigt. "Jeder bewegt sich zurück zum Mindeststandard - mit dem Ziel, das beste Resultat zum günstigten Preis zu erzielen."

Entscheidend ist aber den Wert von 1 Unfall Pro 1 Mio Flüge zu reduzieren. Es gibt Airlines die über die Mindeststandards hinaus gehen und durch Technik und Schulung 1 : 100 Mio anstreben, andere geben sich mit angestrebten 1: 5-10 Mio zufrieden. Das der Aufwand im ersten Fall deutlich höher und teurer ist, ist eigentlich eine Binsenweisheit.

Physiker Spruch: " Von nix kommt nix " und ein guter Kaufmann weiss: "Was nichts kostet ist nichts wert"

Manchmal kommt es mir vor, als hätten diese alten Erfahrungen heute keine (oder nur sehr wenige) Anhänger mehr.
Beitrag vom 10.06.2019 - 21:33 Uhr
UserNexus
User (463 Beiträge)
So unterschiedlich kann man Statistiken interpretieren. 2017 wurde bei der Zahl der Verunglückten ein Tiefstwert erreicht. Obwohl es 2018 wieder schlechter wurde, war das Fliegen im Jahr 2018 ca. 30 Mal sicherer als in den 1970er-Jahren.
Airlines, die die Sicherheit schleifen lassen, aus welchen Gründen auch immer, müssen eben aus dem Markt ausscheiden. Das scheint auch sehr gut zu funktionieren.



Beitrag vom 11.06.2019 - 14:32 Uhr
UserBV 144
User (100 Beiträge)
Nu soviel zum "Fachforum".