Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Monarch wird für Boeing zum Totalve...

Beitrag 1 - 13 von 13
Beitrag vom 11.10.2017 - 10:10 Uhr
Useratc
User (435 Beiträge)
Sowas ist ja schon hart in der Nähe von Kickback Deal
Beitrag vom 11.10.2017 - 10:29 Uhr
UserAvokus
User (863 Beiträge)
Aus eigener Erfahrung im Flugzeuggeschäft, ist mir bekannt, dass sich dort häufig Hasardeure tummeln. Mit Gier als Antrieb und Dollarzeichen vor den Augen träumt so mancher Agent und Verkäufer von atemberaubenden Prämien und Boni, welches auch Korruption Tür und Tor öffnet. Die Bezeichnung Schattenreich ist ziemlich zutreffend.
Beitrag vom 11.10.2017 - 11:15 Uhr
Userswift1212
User (137 Beiträge)
SEATTLE - Der Kollaps der britischen Monarch Airlines trifft Boeing doppelt hart. Die Amerikaner verlieren nicht nur 45 Aufträge für die 737 MAX, sondern können wohl auch 100 Millionen Pfund abschreiben.

Boeing habe sich 2016 mit dieser Summe, umgerechnet rund 110 Millionen Euro, an einer Finanzspritze des Monarch-Eigners Greybull Capital über insgesamt 165 Millionen Pfund eingebracht, berichtet die "Financial Times".


Das sieht aber irgendwie doch sehr komisch aus, wenn man seinem Kunden/Auftraggeber mit 100 Millionen Pfund unterstützt und dieser dann die passenden Flugzeuge kauft.
Wie war das noch gleich mit den Subventionsstreitigkeiten, Dumpingauftägen und der Korruption in der Luftfahrtbranche?

Dieser Beitrag wurde am 11.10.2017 11:18 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.10.2017 - 11:51 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
SEATTLE - Der Kollaps der britischen Monarch Airlines trifft Boeing doppelt hart. Die Amerikaner verlieren nicht nur 45 Aufträge für die 737 MAX, sondern können wohl auch 100 Millionen Pfund abschreiben.

Boeing habe sich 2016 mit dieser Summe, umgerechnet rund 110 Millionen Euro, an einer Finanzspritze des Monarch-Eigners Greybull Capital über insgesamt 165 Millionen Pfund eingebracht, berichtet die "Financial Times".


Das sieht aber irgendwie doch sehr komisch aus, wenn man seinem Kunden/Auftraggeber mit 100 Millionen Pfund unterstützt und dieser dann die passenden Flugzeuge kauft.
Wie war das noch gleich mit den Subventionsstreitigkeiten, Dumpingauftägen und der Korruption in der Luftfahrtbranche?

Als einer der wenigen Airlines wechselt Monarch von Airbus A320 auf B737max,
und jetzt kommt raus das da eine kleine Finanzspritze von 100 Mio. € involviert war?

Und bei Airbus gibt es Korruptionsverdacht,
Boeing klagt auf Strafzölle gegen die CS....

Dann hoffe ich doch, das dieser Korruptionsverdacht genauso hart verfolgt wird wie VW in der Abgasreiningungsafäre in den USA....oh wait, es ist ja Boeing, an all american company.....
Beitrag vom 11.10.2017 - 12:02 Uhr
Userstrato
User (73 Beiträge)
Wer redet denn von Korruption?
Das war einfach ein Deal und nichts Illegales, zumindest gibt der Artikel nichts derartiges her. Und mit den Gewitterwolken die sich gerade über Airbus auftürmen hat das schon gar nichts zu tun.
Beitrag vom 11.10.2017 - 12:51 Uhr
UserPro Boeing
User (375 Beiträge)
SEATTLE - Der Kollaps der britischen Monarch Airlines trifft Boeing doppelt hart. Die Amerikaner verlieren nicht nur 45 Aufträge für die 737 MAX, sondern können wohl auch 100 Millionen Pfund abschreiben.

Boeing habe sich 2016 mit dieser Summe, umgerechnet rund 110 Millionen Euro, an einer Finanzspritze des Monarch-Eigners Greybull Capital über insgesamt 165 Millionen Pfund eingebracht, berichtet die "Financial Times".


Das sieht aber irgendwie doch sehr komisch aus, wenn man seinem Kunden/Auftraggeber mit 100 Millionen Pfund unterstützt und dieser dann die passenden Flugzeuge kauft.
Wie war das noch gleich mit den Subventionsstreitigkeiten, Dumpingauftägen und der Korruption in der Luftfahrtbranche?

Als einer der wenigen Airlines wechselt Monarch von Airbus A320 auf B737max,
und jetzt kommt raus das da eine kleine Finanzspritze von 100 Mio. € involviert war?

Und bei Airbus gibt es Korruptionsverdacht,
Boeing klagt auf Strafzölle gegen die CS....

Dann hoffe ich doch, das dieser Korruptionsverdacht genauso hart verfolgt wird wie VW in der Abgasreiningungsafäre in den USA....oh wait, es ist ja Boeing, an all american company.....

Haben Sie so auch gedacht als Airbus die amerikanische Fluggesellschaft US Airways mit Geld ausgeholfen hat oder auch der Wechsel von U2 (Easy Jet) von Boeing auf Airbus mit Geld und kostenlosen Pilotentraining nachgeholfen hat?

Also wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Steinen werfen und das macht Airbus auch nicht da die Leute genau wissen was bei diesen Geschäft (Monarch) erlaubt war oder nicht.
Beitrag vom 11.10.2017 - 13:30 Uhr
Userfbwlaie
User (4380 Beiträge)
Boeing sieht sich sicherlich nicht als Sozialstation für kränkelnde Fluggesellschaft.
Die 100 Mio Verlust sind nicht schön, aber auch nicht so tragisch Für Boeing - wohl aber für die verantwortlichen Managern (, falls die Geldspritze nicht doch gut abgesichert war).

Muilenburg muss den Vorgang schon erklären! Da werden sicherlich Fragen aufkommen!


Beitrag vom 11.10.2017 - 13:49 Uhr
Userfbwlaie
User (4380 Beiträge)
"Also wer im Glashaus sitzt ...".
Manchen Firmen habe ihre Glaser. Es fragt sich aber, ob der die Arbeit schafft!
Da es im Glashaus immer mal zieht, haben sich einige warm angezogen und merken nichts.
Das haben Boeing und die US Airforce erleben müssen!


Beitrag vom 11.10.2017 - 16:46 Uhr
Usersystemchef
User (174 Beiträge)
man könnte es auch ohne Schönreden ausdrücken: Boeing hat 100 Mio. gezahlt dafür daß Monarch von Airbus auf Boeing umsteigt (-steigen wollte)
Beitrag vom 11.10.2017 - 17:26 Uhr
UserTody76
User (41 Beiträge)
..So funktioniert anscheinend die verdeckte Korruption in der Industrie. verdient wieder nicht am Verkauf sondern an Ersatzteilen, wie beim Auto. Die Provisionen wurden an die Verkäufer sicher schon ausgezahlt ;-)
Beitrag vom 11.10.2017 - 18:01 Uhr
Userswift1212
User (137 Beiträge)
hier arbeitet offensichtlich jeder gegen jeden und das mit allen Mitteln
.

ATLANTA - Hat Bombardier 125 CS100 zu Dumpingpreisen an Delta verkauft, um den US-Markt zu erobern? Boeing lässt den Auftrag von der US-Handelskommission ITC beleuchten.

 http://www.aero.de/news-27260/Boeing-und-Bombardier-streiten-Delta-plant.html
.
.
@Tody76
dafür werden auch Heerscharen von Juristen, Politiker und Beamte im Voraus sehr gut bezahlt, dass sie die Straffreiheit in die Abläuft schon mit einbauen und die juristischen Lücken finden, bzw. die Lücken erst schaffen.
Dumm, dass das manchmal doch alles herauskommt.

Beitrag vom 11.10.2017 - 19:01 Uhr
UserPro Boeing
User (375 Beiträge)
..So funktioniert anscheinend die verdeckte Korruption in der Industrie.

Wollen das hier manche nicht verstehen.

Boeing hat in diesen Fall nichts verdeckt gemacht dieser Bericht ist von 2016

 http://news.sky.com/story/boeing-flies-to-monarchs-rescue-with-restructured-fleet-deal-10609656



Dieser Beitrag wurde am 11.10.2017 19:06 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.10.2017 - 20:20 Uhr
Usermenschmeier
User (517 Beiträge)
..So funktioniert anscheinend die verdeckte Korruption in der Industrie.

Wollen das hier manche nicht verstehen.

Boeing hat in diesen Fall nichts verdeckt gemacht dieser Bericht ist von 2016

 http://news.sky.com/story/boeing-flies-to-monarchs-rescue-with-restructured-fleet-deal-10609656



Korruption bleibt es trotzdem und das rein Rechtswissenschaftlich betrachtet sogar sehr eindeutig.
Firma A zahlt Firma B eine Summe X um eine Entscheidung zu Lasten von Firma C zu bewirken. A profitiert, C verliert. Einfacher geht es nicht.

Das man das ganze noch so öffentlich macht, zeigt leider nur das keine Konsequenzen von seiten der Strafverfolgung zu befürchten hat.

Du magst ja Boeing favorisieren, aber sind dir auch die Konsequenzen solcher illegalen Machenschaften klar. Volkswirtschaftlich ist das immer eine Katastrophe. Die fehlenden Steuereinnahmen sorgen letztlich dafür das Menschen wie Du und ich diese Rechnung zahlen. Sei es in Form erhöhter Mehrwertsteuer, oder als Kindergartengebühr, Studiengebühr oder sonst was. Irgendwer wird bezahlen. Im Zweifel der Steuerzahler. Da gibt es dann welchr, die trifft es härter und wrlche die genug Einkomnmen haben und das halt bezahlen um bsp. den Kindern eine bessere Ausbildung zukommen zu lassen.

Zu welcher Gruppe gehörst du?

Ob nun Boeing, Airbus oder sonstwer, Korruption muss verfolgt und abgeschaltet werden.