Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Nachhaltiger Sprit soll Standard im ...

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 08.07.2022 - 13:16 Uhr
UserFRAHAM
User (318 Beiträge)
Ist das nicht etwas irreführend einen fossilen Brennstoff egal ob seit jahrhunderten verwittert oder relativ frisch angefpflanzt als nachhaltig zu bezeichnen? Es sterben Millionen Menschen an Hunger und Dürre, muss man nur um den Anscheinen eines ökologischen Anstriches zu geben Anbauflächen dafür geopfert werden?
Beitrag vom 08.07.2022 - 14:41 Uhr
UserSaintEx
User (364 Beiträge)
Nach dem Dieselskandal wird hier von Bundesverkehrsminister V. Wissing und der deutschen Industrie kräftig am nächsten, grossen Täuschungsmanöver bzw. an der nächsten, grossen Beruhigungspille für die Volksseele gewerkelt. Solange kein grüner Wasserstoff in ausreichender Menge zur Verfügung steht, kann von "nachhaltig" aber keine Rede sein.
Beitrag vom 08.07.2022 - 16:20 Uhr
UserEricM
User (4104 Beiträge)
Ist das nicht etwas irreführend einen fossilen Brennstoff egal ob seit jahrhunderten verwittert oder relativ frisch angefpflanzt als nachhaltig zu bezeichnen? Es sterben Millionen Menschen an Hunger und Dürre, muss man nur um den Anscheinen eines ökologischen Anstriches zu geben Anbauflächen dafür geopfert werden?

Ich denke, was Sie da beschreiben, sind valide Kritikpunkte beim "Bio-Diesel" aus Raps.
Beim "nachhaltigen Kerosin", KeyroSyn, eFuel, etc. für die Luftfahrt ist aber keine landwirtschaftlicher Anbau von Pflanzen zum Zwecke der Umwandlung in Kerosin eingeplant.

Wobei eine Konkurrenz zwischen Solarzellen und Anbauflächen zB schon auftreten wird.
Beitrag vom 08.07.2022 - 17:37 Uhr
UserFW 190
User (1943 Beiträge)
Kerosyn aus PV-> Strom-> Wasserstoff->Methan-> so geht die Kette.

Laut unseres Ministers Habeck kann der Nahe Osten Katar z.B grünen Wasserstoff aus PV Strom zu einem Cent liefern. Ich frage mich nur, pro m³, pro kg oder pro kWh? Und aus welchem Punkt der Kette wird der Transport wie gemacht? Und wie sieht dann der Preis pro kg Kerosyn aus? Heute liegt der Preis für ein kg Synfues bei weit etwa € 8 und wird 2030 immer noch deutlich über € 3 liegen.

Wer es nicht glaubt, einfach die Zahlen mal ausdrucken und in 8 Jahren nachsehen.
Beitrag vom 08.07.2022 - 17:49 Uhr
UserEricM
User (4104 Beiträge)
Kerosyn aus PV-> Strom-> Wasserstoff->Methan-> so geht die Kette.

Laut unseres Ministers Habeck kann der Nahe Osten Katar z.B grünen Wasserstoff aus PV Strom zu einem Cent liefern. Ich frage mich nur, pro m³, pro kg oder pro kWh?

Ja, Einheiten zu unterschlagen ist immer klasse, da kann man nachträglich noch alles so anpassen, dass man hinterher "Recht" hatte :)

Und aus welchem Punkt der Kette wird der Transport wie gemacht? Und wie sieht dann der Preis pro kg Kerosyn aus? Heute liegt der Preis für ein kg Synfues bei weit etwa € 8 und wird 2030 immer noch deutlich über € 3 liegen.

Wer es nicht glaubt, einfach die Zahlen mal ausdrucken und in 8 Jahren nachsehen.

Selbst einen Preis von 3€ bis 2030 halte ich für sehr optimistisch. Auch der notwendige grüne Strom konkurriert mit anderen Verwendingen, und wenn man mal einen steigeneden Bedarf an Strom und eFuels unterstellt, dürfte ein marktgerechter Preis leicht zum Steigen neigen...