Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Trendwende in der Corona-Krise?

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 26.02.2020 - 17:23 Uhr
UserFBO3000
User (8 Beiträge)
Das war voraussehbar: vor einer Woche war der Anstieg der neuinfizierten Chinesen um die 1750 Leute/Tag und 25 der 33 chinesischen Regionen meldeten einen Anstieg. Eine Woche später am 25. Februar war der Anstieg "nur " noch von 409 neue Fälle in "nur" noch 5 der 33 Regionen. Die Chinesen haben es so langsam im Griff, außerhalb China sieht es Momentan nicht so gut aus!
Beitrag vom 26.02.2020 - 18:52 Uhr
UserJoachimE
User (137 Beiträge)
Als wenn man von China ehrliche Zahlen erwarten dürfte ...
Beitrag vom 26.02.2020 - 21:13 Uhr
UserFBO3000
User (8 Beiträge)
Als wenn man von China ehrliche Zahlen erwarten dürfte ...
Sind dann die Zahlen von OAG auch gefälscht?

Beitrag vom 27.02.2020 - 09:33 Uhr
UserEricM
User (1791 Beiträge)
Als wenn man von China ehrliche Zahlen erwarten dürfte ...
Sind dann die Zahlen von OAG auch gefälscht?

Eindämmung macht nur solange Sinn, wie man noch etwas eindämmen kann.
Die gesunkenen Fallzahlen in China dürften größtenteils auf die veränderte Zählweise zurückgehen. Seit letzter Woche werden Infektionen nicht mehr per Schnelltest gezählt, sondern nur noch solche, für die zusätzlich per DNA Analyse das Virus nachgewiesen wurde.
Gesundung durch geringere Testkapazität sozusagen.

Gleichzeitig sehen wir weltweit Infektionen ohne bekannte infizierte Kontaktpersonen.
Die Dunkelziffer symptomarmer oder -freier Infektionsverläufe, die trotzdem infektiös für weitere Personen sind, dürfte hoch sein. Nicht nur in China.
Think positive: Im Umkehrschluss bedeutet das, das Virus ist nicht so tödlich wie die angenommenen 2% Mortalitätsrate.

Dieser Beitrag wurde am 27.02.2020 10:20 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 29.02.2020 - 19:39 Uhr
UserFW 190
User (1374 Beiträge)
Die Mortalitätsrate kann man erst nach Ende der Epidemie feststellen. Aktuelle Zahl von jetzt eben:
85.954 Ansteckungsfälle
39.761 als wieder genesen entlassen
2.941 verstorben
Wenn man die 2.941 in Relation zu den gesundeten stellt, sind 6,88% gestorben. Was mit den restlich 43.232 passiert bleibt abzuwarten.

Edit:
Wenn man die Verstorbenen in Relation zu den Ansteckungsfällen stellt, sind 3,42% der Fälle tödlich. Dunkelziffern gibt es sicher auch bei den Verstorbenen, läuft dann unter "alt und krank" ohne Zuordnung zu Corona.

Dieser Beitrag wurde am 29.02.2020 19:53 Uhr bearbeitet.