Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Tui will mit Condor fliegen

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 17.09.2019 - 19:15 Uhr
UserDebaser
User (254 Beiträge)
Sollte das wirklich geplant sein, muß man Obacht geben, daß dafür nicht etwa das AOC von Condor Balearics verwendet wird. Die Tarifverträge von Condor und TUIfly dürften dann bald Geschichte sein.

Die Personalvertretungen müssen da höllisch aufpassen, daß sie nicht über den Tisch gezogen werden und der Merger dazu genutzt wird, Arbeitsbedingungen und Gehälter zu drücken.

Ohne die großen Konzernmütter auf eigenen Beinen zu stehen, würde die neue Airline aufgrund ihrer trotz Skalierungseffekten vergleichsweise teuren Kostenstruktur schlimmstenfalls auch gar nicht lange durchhalten. Im Handelsblatt wird auch über eine Zusammenarbeit mit Easyjet spekuliert...
Beitrag vom 17.09.2019 - 20:43 Uhr
UserJumpfly
User (88 Beiträge)
Bei einem Merger hat das Personal immer Bestandsschutz. Ansonsten hätte AB nach dem Zusammenschluss mit LTU auch die LTU Gehälter kürzen können und DBA Mitarbeiter hätten automatisch auf AB Niveau steigen müssen. Das hat viele Jahre gedauert und ist nur im Einklang mit den Gewerkschaften möglich geworden.
Beitrag vom 17.09.2019 - 20:51 Uhr
UserDebaser
User (254 Beiträge)
Das ist ein Betriebsübergang und der Bestandsschutz dauert lt. Betriebsverfassungsgesetz genau ein Jahr. Dann gilt der Tarifvertrag des übernehmenden Unternehmens, sofern vorhanden.

Es könnte aber sein, daß man im Interesse des Betriebsfriedens eine längere Frist vereinbart. Sicher ist die Belegschaft damit aber nicht, jedenfalls nicht auf Dauer. Und mit Condor Balearics hätte man so ein TV-loses Vehikel, das als übernehmendes Unternehmen fungieren könnte. Könnte - nicht müßte. Ich sage ja nur, man solle da auf der Hut sein. Es muß nicht so kommen.