Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / USA schließen Grenzen für Reisende...

Beitrag 46 - 50 von 50
1 | 2 | 3 | 4 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 18.03.2020 - 14:39 Uhr
Usernessie
User (669 Beiträge)
@fbwlaie

wenn Boris J. alle auf den Strassen rumlaufen laässt (bis auf die Alten und "Schwachen"), dann hat er recht bald eine gute Durchseuchung der Gesellschaft erreicht.

Nun ja - ein möglichst schnelles Durchseuchen aller Jungen und Aktiven wird ja von manchen durchaus als sinnvolle Herangehensweise angesehen:

 https://www.welt.de/wirtschaft/article206586337/Coronavirus-Kontrollierte-Infizierung-ist-die-beste-Strategie.html

Ich sage jetzt nicht dass man das so machen bzw. nicht so machen soll. Ist aber Interessant.

Und zu Trumps angeblicher Ahnungslosigkeit gibt es noch eine interessante Pressemitteilung von Curevac:

 https://www.curevac.com/de/news/curevac-ceo-daniel-menichella-ber%C3%A4t-mit-us-pr%C3%A4sident-donald-trump-und-mitgliedern-der-corona-task-force-entwicklungsm%C3%B6glichkeiten-eines-coronavirus-impfstoffes
Beitrag vom 18.03.2020 - 15:23 Uhr
UserJoachimE
User (224 Beiträge)
Vielleicht war auch nur jemand schlauer als Trump und hat den Kontakt aufgenommen ohne Trump zu fragen...
Beitrag vom 18.03.2020 - 15:25 Uhr
UserJoachimE
User (224 Beiträge)
Vielleicht war auch nur jemand schlauer als Trump und hat den Kontakt aufgenommen ohne Trump zu fragen...

Das mit der Durchseuchung kann ich aber auch nur machen, wenn ich die Kliniken habe um die schweren Fälle zu behandeln. Ansonsten habe ich bald viele tausend Tote.
Beitrag vom 22.03.2020 - 09:44 Uhr
Userdidigolf
User (353 Beiträge)
Um noch mal diesen thread hervorzuholen, da hatte doch mal vor kurzem einer behauptet, wieviel besser die USA auf solche Krisen vorbereitet ist, hier der aktuelle Artikel aus "the atlantic":
 https://www.theatlantic.com/health/archive/2020/03/how-many-americans-are-sick-lost-february/608521/
Ein Beispiel: Bis 29.feb wurden in den USA ganze 15 Personen positiv auf Corona getestet, weil überhaupt nur sehr wenig getestet wurden!!
Wirklich interessant mal zu lesen, aber auch schockierend!
Natürlich ist hier einiges vernachlässigt worden, aber mit so einer Katastrophe hat niemand gerechnet und da gibt es auch keine Erfahrungen!

Dieser Beitrag wurde am 22.03.2020 10:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.03.2020 - 10:18 Uhr
UserEricM
User (2516 Beiträge)
hier der aktuelle Artikel aus "the atlantic":
 https://www.theatlantic.com/health/archive/2020/03/how-many-americans-are-sick-lost-february/608521/

Super interessanter Artikel.
Aber leider machen wir es in Deutschland mittlerweile ähnlich wie die USA. Wir ziehen aus einem Mangel an Tests die Isolation aller Personen einem Testen aller Verdachtsfälle vor.
Getestet wird auch in DE nur, wer spezifische Symptome zeigt UND ( in einem Risikogebiet war ODER mit einem bekannt infizierten Kontakt hatte).

Damit gibt es auch in DE den Effekt einer sehr großen Dunkelziffer von Infizierten ohne oder mit nur geringen Symptomen oder infizierten, die noch keine Symptome zeigen.
Beide Gruppen sind aber infektiös.
Das heißt, die Testdurchführung mi dieser Einschränkung gibt zwar Hinweise auf die korrekte klinische Behandlung eines Kranken, trägt aber überhaupt nicht zur Eindämmung der Infektionswelle bei.

Auch die deutsche Antwort des "Social Distancing" für alle basiert auf der (ja grundsätzlich richtigen) Vermutung, jeder könnte infiziert sein - weil wir schlicht nicht wissen, wer infiziert ist.

Besser wäre tatsächlich die  koreanische Strategie, das Testen massiv auszuweiten und positiv getestete Fälle gezielt zu isolieren, unabhängig von Symptomen (Ist in dem o.g. TheAtlantic Artikel verlinkt).

Noch besser wären natürlich breit angelegte Antikörper-Tests, die anzeigen können, wer bereits immun ist.
Aber die  sind noch in der Entwicklung...

Dieser Beitrag wurde am 22.03.2020 11:40 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | 3 | 4 | « zurück | weiter »