Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / USA verdoppeln Strafen für Maskenve...

Beitrag 16 - 29 von 29
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 12.09.2021 - 11:24 Uhr
UserV178
User (294 Beiträge)
Wo kommt eigentlich die Zahl 80 genau her? Ach so, die haben ein paar Leute in Berlin ausgebrütet. Dann muss es ja einfach stimmen. Ob die Dänen den großen Wurf machen, werden wir sehen müssen.
Man kann 100 mal schreiben dass die Ungeimpften schuld sind. Der Realitätsgrad wird nicht jedes mal höher, sondern niedriger. Es gibt ganz einfach keinen Beweis dass die Ungeimpften eine erhöhte Gefahr für die Geimpften darstellen, höchstens unter sich und dann ist es die freie Entscheidung der Betroffenen.
Keine Ahnung warum sich hier manche so aufregen, die Maskenpflicht kommt nicht durch die Ungeimpften, das ist Quatsch.
Beitrag vom 12.09.2021 - 11:30 Uhr
Usercointreau55
User (20 Beiträge)
Die Dänen haben eine Impfquote von 80%. Da sind wir hier noch weit entfernt. Hätten wir das hier auch, könnte man auch über die Abschaffung der Regeln reden. Aber wenn es halt Egoisten gibt, die ihre persönlichen Rechte als angeblichen Grund vorschieben, können wir darauf lange warten. Aber das ist halt Deutschland. Wir machen es lieber unnötig schwierig und verzögern alles...
Eventuell liegt es gar nicht an der Bevölkerung, sondern an der Überzeugungsarbeit der Politiker. Aber bei uns ist eben Wahlkampf und da haben die andere Themen auf der Liste wie Lebensläufe aufhübschen, Bücher vorstellen oder Einnahmen nicht zu versteuern. Und eine Steuer Stasi einführen zu wollen. Für die Probleme der Bürger ist da einfach kein Platz mehr.
Beitrag vom 12.09.2021 - 11:40 Uhr
UserJoachimE
User (293 Beiträge)
Es sind inzwischen über 83 %.

Kann man auf der Internetseite des dänischen Gesundheitsamtes nachlesen:

 https://www.sst.dk/da/corona/COVID-19%20og%20ny%20coronavirus/Coronatal


Dieser Beitrag wurde am 12.09.2021 11:41 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.09.2021 - 11:51 Uhr
UserViri
User (907 Beiträge)
Wo kommt eigentlich die Zahl 80 genau her? Ach so, die haben ein paar Leute in Berlin ausgebrütet. Dann muss es ja einfach stimmen. Ob die Dänen den großen Wurf machen, werden wir sehen müssen.

Das ist so lächerlich. Da verbringen gewisse Menschen Jahre, gar Jahrzehnte ihres Lebens in der Forschung, sind absolute Experten in ihrem Gebiet und wissen wovon sie reden - damit dann am Ende Leute, die davon absolut keine Ahnung haben, in ein Forum rülpsen, dass das Bullshit ist und die Experten sich diese Zahlen quasi nur gewürfelt haben. Da kann man sich nur noch an den Kopf fassen.

Man kann 100 mal schreiben dass die Ungeimpften schuld sind. Der Realitätsgrad wird nicht jedes mal höher, sondern niedriger. Es gibt ganz einfach keinen Beweis dass die Ungeimpften eine erhöhte Gefahr für die Geimpften darstellen, höchstens unter sich und dann ist es die freie Entscheidung der Betroffenen.

Und was ist mit denen, die sich nicht impfen lassen können, weil z.B. gesundheitliche Probleme bestehen?
Beitrag vom 12.09.2021 - 11:58 Uhr
UserViri
User (907 Beiträge)
Die Dänen haben eine Impfquote von 80%. Da sind wir hier noch weit entfernt. Hätten wir das hier auch, könnte man auch über die Abschaffung der Regeln reden. Aber wenn es halt Egoisten gibt, die ihre persönlichen Rechte als angeblichen Grund vorschieben, können wir darauf lange warten. Aber das ist halt Deutschland. Wir machen es lieber unnötig schwierig und verzögern alles...
Eventuell liegt es gar nicht an der Bevölkerung, sondern an der Überzeugungsarbeit der Politiker. Aber bei uns ist eben Wahlkampf und da haben die andere Themen auf der Liste wie Lebensläufe aufhübschen, Bücher vorstellen oder Einnahmen nicht zu versteuern. Und eine Steuer Stasi einführen zu wollen. Für die Probleme der Bürger ist da einfach kein Platz mehr.

Ach bitte. Jetzt sind es wieder die Politiker. Vollkommen egal, dass die Experten empfehlen, sich impfen zu lassen, weil nur das der verlässliche Weg ist, wie wir aus dieser Pandemie rauskommen. Nein. Die Politiker müssen uns anbetteln, sonst machen wir es nicht. Unfassbar...
Beitrag vom 12.09.2021 - 12:06 Uhr
UserJoachimE
User (293 Beiträge)
Achtung, kann falsch verstanden werden:

Wenn das impfen doch so gefährlich ist, warum "schenkt" man den ganzen Impfstoff nicht den Afrikanern statt die Menschen hier zu impfen???
Beitrag vom 12.09.2021 - 12:13 Uhr
UserV178
User (294 Beiträge)
Wenn das impfen doch so gefährlich ist, warum "schenkt" man den ganzen Impfstoff nicht den Afrikanern statt die Menschen hier zu impfen???

Hat man das nicht bereits gemacht?
Beitrag vom 12.09.2021 - 12:15 Uhr
UserV178
User (294 Beiträge)
Das ist so lächerlich. Da verbringen gewisse Menschen Jahre, gar Jahrzehnte ihres Lebens in der Forschung, sind absolute Experten in ihrem Gebiet und wissen wovon sie reden - damit dann am Ende Leute, die davon absolut keine Ahnung haben, in ein Forum rülpsen, dass das Bullshit ist und die Experten sich diese Zahlen quasi nur gewürfelt haben. Da kann man sich nur noch an den Kopf fassen.
Wenn die alle so schlau wären, dann wären sich die ganzen "Experten" doch längst und von Anfang an einig. Der Rest hat weniger mit Rülpsen zu tun, sondern mit Nachdenken mal ganz ohne Blauäugigkeit.
Beitrag vom 12.09.2021 - 12:30 Uhr
UserEricM
User (3261 Beiträge)
Wenn die alle so schlau wären, dann wären sich die ganzen "Experten" doch längst und von Anfang an einig.

Die Experten, also praktizierende Virologen mit anerkannten Forschungsberichten, sind sich da ja alle einig.
Allein die selbsternannten "Experten" in Foren, Blogs und auf YouTube verbreiten da abweichende Ansichten ...

Eventuell liegt es gar nicht an der Bevölkerung, sondern an der Überzeugungsarbeit der Politiker.

Manchmal fasse ich schlicht nicht, was ich hier so lese ... was scheren mich die Fakten, "die Politik" ist schuld, weil sie hat die Realität nicht hübsch genug verpackt, um MICH für eine Mitarbeit zu gewinnen...
Das ist Ignoranz in Reinkultur ...

Nein es liegt an jedem Einzelnen ,der auf das  Geschäftsmodell der Quer"denker" reinfällt.

Es geht eben nicht um eine persönliche Meinung! Die muss dann einfach mal hinten anstehen!
Es geht nicht um persönliche Meinung, sondern um persönliche Rechte.

Diese Satz zeigt genau das Missverständnis auf, dem Sie unterliegen.
Doch, genau um die persönliche Meinung, ein Recht zu haben, geht es.
Es geht in diesem Artikel und in dieser Diskussion genau um die _Meinung_ von Maskenverweigeren, sie hätten ein _Recht_, Andere mehr als unbedingt notwendig zu gefährden.
Dieses vermeintliche Recht gibt es aber nicht.
Und Maskenpflicht hat daher nichts mit (Un-)Freiheit, Unterdrückung, etc. zu tun, sondern schlicht mit der Anwendung gesunden Menschenverstands.

Dieser Beitrag wurde am 12.09.2021 12:59 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.09.2021 - 13:24 Uhr
UserEricM
User (3261 Beiträge)
Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Mal ganz ohne Schwurbel: Jeder Ungeimpfte erhöht das Risiko für sich, aber auch für Andere. Ist wie bei den Masern. Und auch wenn man als Geimpfter unwahrscheinlicher an Covid stirbt, hat man doch gute Chancen auf einige hervorragende Langzeitfolgen...
Soll das bedeuten dass die Impfung nicht richtig schützt?

Sehen Sie, das sind so die Basics, die man eigentlich mal gelesen und verstanden haben sollte, bevor man lautstark behauptet, das mit Corona sei doch alles Unsinn und würde nur genutzt im die Freiheit Einzelner einzuschränken...

Eine Impfung schützt je nach Impfstoff und Anzahl der Impfungen zu 60 - 96% vor Ansteckung. Der Schutz vor einem schweren Verlauf nach erfolgter Ansteckung ist noch etwas besser.
Aber: Beide Schutzwirkungen sind nicht 100,0%.
Und ein Schutzniveau gegen Langzeitfolgen von Covid wurde bisher nicht eindeutig ermittelt. Es könnte aber recht gering sein.

Das wäre doch ein gutes Argument für die Nicht-Geimpften.

Inwiefern?
Ein Motorradhelm schützt auch nicht vor 100% aller Kopfverletzungen bei Motorradunfällen. Inwiefern ist das ein gutes Argument, keinen Helm zu tragen?
Beitrag vom 12.09.2021 - 14:08 Uhr
UserEricM
User (3261 Beiträge)
USA erhöht die Strafen, Dänemark schafft die Masken ab, und EricM hat alles unter Kontrolle ...

Und Otto versteht die Welt nicht mehr :)
Dabei ist auch dieser Unterschied eigentlich recht einfach zu verstehen: Unterschiedliche Situationen erfordern bzw. ermöglichen unterschiedliche Maßnahmen.

Impfquoten:
USA: 54%
Deutschland: 61%
Dänemark: 73%

Die Dänen sind offenbar im Schnitt schlauer, disziplinierter und haben die egoistischen Tendenzen ihrer Gesellschaft besser im Griff als Deutsche und US-Amerikaner.

Leute die Impfungen und Masken verweigern und stattdessen auf ihre vermeintliche Freiheit pochen, sorgen nur dafür, dass Maskentragen überhaupt noch ein Thema ist, mit dem sich alle rumschlagen müssen.
"Danke", liebe Impf- und Maskenverweigerer... auch für die so weiter notwendige Behinderung mancher Branchen, zB Tourismus und Airlines...
Beitrag vom 12.09.2021 - 14:32 Uhr
Userenzymon
User (55 Beiträge)
So machen es die deutschen Sozialisten:



1. Bildungswesen zerstören 2. Mangelnde Chancengleichheit kritisieren

1. Vertrauen zerstören 2. Mangelnde Impfquote kritisieren

1. xy gegen die Wand fahren und privatisieren 2. Privatwirtschaft die Schuld geben



3. [in allen Fällen] daraus Ermächtigungsgesetze ableiten
Beitrag vom 12.09.2021 - 14:32 Uhr
UserJoachimE
User (293 Beiträge)
Ich bin dafür jedem das Recht auf seinen eigenen Darwin-Award zu lassen ...
Beitrag vom 12.09.2021 - 14:37 Uhr
Userenzymon
User (55 Beiträge)
Ich bin dafür jedem das Recht auf seinen eigenen Darwin-Award zu lassen ...

Ich auch.
1 | 2 | « zurück | weiter »