Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Unruhegeist im Ruhestand – Hartmut...

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 29.07.2022 - 20:10 Uhr
UserAllan
User (17 Beiträge)
Dieser Mann hat überall wo er war die verbrannte Erde hinterlassen. Air Berlin pleite geht auf seine Kappe, die Bahn hat er sehr wohl kaputt gespart. Die Idee z.B. die Heizung aus den Weichen zu entfernen um Strom und Wartungskosten zu senken bzw. eliminieren kam aus seinem Kopf. Die Liste der blöden Handlungen ist ziemlich lang. Allerdings die Liste der Entschuldigungen ist noch länger, genauso die Liste von angeblich Schuldigen. Denn Einsicht und eventuell Reue sucht man beim Hr. Medorn vergeblichen, schuld waren und sind immer die anderen. Wenn man sieht wieviel Geld der kassiert und dabei unzählige in die Arbeitslosigkeit getrieben hat, wird einem schlecht. Aber natürlich war das nie seine Schuld. Ich musste mich immer wundern wie sich der mach den unzähligen Pleiten, Pech und Pannen überhaupt noch halten kann. Würde ich mein Unternehmen so fuhren, wäre ich schon längst pleite...
Beitrag vom 29.07.2022 - 21:19 Uhr
UserEricM
User (4101 Beiträge)
Ja, ist schon interessant mit welchen real existierenden Ergebnissen man im Deutschland der 90er bis 2010er Jahre ein "Macher" Image pflegen konnte.
Nicht nur Herr Mehdorn war eigentlich eine hoch gehypte Abrissbirne.

An dem Scherbenhaufen, den solche "Macher" hinterlassen haben, stehen wir heute noch und kehren...
Beitrag vom 29.07.2022 - 21:22 Uhr
Useren-zym
User (331 Beiträge)
Inkompetenz und Selbstbewusstsein halten sich in Waage ...

ein richtiger Berliner
Beitrag vom 30.07.2022 - 10:46 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (900 Beiträge)
Inkompetenz und Selbstbewusstsein halten sich in Waage ...

ein richtiger Berliner

Können Sie eigentlich auch mal einen Beitrag schreiben in dem Ihr (offensichtlich) übermächtiger Stolz auf Süddeutschland und Ihr Hass auf Berlin keine Rolle spielt?

Es gibt auch in Süddeutschland genügend "Flitzpiepen" die nichts anderes können als große Töne zu spucken, z.B. ein gewisser Ministerpräsident... .
Beitrag vom 30.07.2022 - 13:39 Uhr
Userfliegerschmunz
User (412 Beiträge)
Es ist schon lange her, da posierte Herr Mehdorn auf der Piste in Finkenerder für die Fotografen in einer geradezu lächerlichen "Macherpose" als "Lokomotive des deutschen Flugzeugbaus. Ich habe mir damals schon gedacht "Au Backe!". Nein, in Wirklichkeit habe ich etwas ganz anderes gedacht.....Wo dieser Mann in unverständlicherweise führender Position war, ist nichts als verbrannte Erde zurückgeblieben. Dazu noch Sprüche wie "Ich würde mich auch in einen A320 setzen, wenn meine Sekretärin im Cockpit säße...". Ich weiß nicht, ob die Dame einen ATPL hatte, aber die Kernaussage war sicher eine andere. Hartmut Mehdorn hat Deutschkand nicht gut getan, dennoch werden sich genug Lobsänger finden, die ihn lobpreisen werden

Dieser Beitrag wurde am 30.07.2022 13:40 Uhr bearbeitet.