Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Zwei Millionen Passagiere mehr in He...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 11.01.2018 - 14:28 Uhr
UserLunte
User (154 Beiträge)
Was die Fluglotsen am Heathrow und Gatwick stemmen davon können andere mit sogar 4 Bahnen nur träumen!!
Die stehen nicht mal in derem Schatten um es klar zu sagen .................
Beitrag vom 11.01.2018 - 14:40 Uhr
UserFW 190
User (921 Beiträge)
474 T Flugbewegungen in 2016! Gegenüber FRA 463 T. So sieht man es noch besser.
Beitrag vom 11.01.2018 - 18:37 Uhr
Userfbwlaie
User (3679 Beiträge)
Heathrow Pisten haben den richtig Abstand zu einander.
Frankfurts Pisten sind schlechter angelegt. Die Nurdbahn ist nur eine Landebahn....
Startbahn West ist nur Startbahn - nach Süden. Und die center-Piste lässt kein Parallelbetrieb zu den entsprechenden Nord- bzw. Südbahnen zu und kreuzt sich im An- bzw. Abflug mit der Startbahn West...
Wann ist Nachtruhe in Heathrow bzw. Frankfort?
Beitrag vom 11.01.2018 - 18:51 Uhr
Useradorelerock
User (221 Beiträge)
Die Auslastung der beiden Bahnen mit bis zu 98% sind natürlich beeindruckend. Im vergleich zu FRA sollte man dann aber doch fair sein. Die Distanzen der L und R in LHR sind für Controller besser als in FRA. Des weiteren hat zwar LHR auch nächtliche Einschränkungen allerdings geht es dort gezielt um sehr laut Flugzeugtypen und es ist nicht vergleichbar mit dem absoluten Verbot in FRA, dementsprechend muss man den 1:1 Vergleich der air traffic movements der beiden Hubs ins Verhältnis bringen.

Ein weiterer besonderer Punkt ist in LHR definitiv der Anteil an A380. BA schafft es Nichtmals auf 1/3 der abgefertigten A380, obwohl die gesamte Flotte da stationiert ist. Einen ganz gewaltigen Anteil hat da alleine Emirates mit mittlerweile 6 täglichen A380 Rotationen mit bis zu 615 pax pro Flug. Es verwundert kaum das nach LHR-JFK mittlerweile die 2. stärkste Route nach DXB ist. Abgesehen von DXB führt LHR in totalen zahlen die Spitze der A380 Abfertigungen an, mehr als 2/3 aller 380 Betreiber schicken das Flaggschiff nach London.

An LHR sieht man wirklich wie notwendig großes Fluggerät ist an ausgelasteten Airports. Der Großteil des Wachstums kommt in diesem Beispiel nun wirklich durch die steigende pax Zahl pro movement. A319->A320 A332->779 772->773 773->A380 á la EK. Vielleicht gibt es ja von BA die lange gemunkelte Top-up Order für eine Handvoll gebrauchter A380, denn Kurzfristig bis Mittelfristig wird es andernfalls kaum möglich sein Wachstum an der Homebase zu generieren.
Beitrag vom 12.01.2018 - 10:13 Uhr
UserDavid_B
User (496 Beiträge)
Eine Erweiterung der A380-Flotte von BA dürfte durch mögliche Brexit-Folgen nicht simpler planbar sein.
Beitrag vom 12.01.2018 - 12:23 Uhr
UserThreeoaker
User (2 Beiträge)
Was die Fluglotsen am Heathrow und Gatwick stemmen davon können andere mit sogar 4 Bahnen nur träumen!!
Die stehen nicht mal in derem Schatten um es klar zu sagen .................

Da hat ja ein wahrer Experte geschrieben! Dieser Kommentar ist an Sinnlosigkeit schwer zu überbieten.
Sicherlich leisten die Lotsen in London hervorragende Arbeit. Aber an anderen Flughäfen mit 4 Bahnen besteht oft gar nicht der Demand um so eng arbeiten zu müssen.
Ich nehme hier mal das Beispiel Frankfurt:
Der Demand in Frankfurt ist viel geringer als der in Heathrow. Und was da ankommt bzw. abfliegt, können die Lotsen im Normalfall problemlos aberbeiten. Mit dem heutigen Bahnensystem (welches bei genauer Betrachtung eigentlich nur aus 2,75 Bahnen besteht), der politischen Lage und den bestehenden Verfahren könnten die frankfurter Lotsen mit Sicherheit über 590 000 Flugbewegungen im Jahr verkraften und arbeiten, denn an professionalität stehen diese in Nichts ihren Kollegen in London nach.
Was in Frankfurt abgearbeitet wurde bevor die Nordwestbahn gebaut wurde war an Leistung mindestens genauso hoch anzurechnen, wie die Arbeit der Londoner Lotsen.

Was bei dieser Debatte eigentlich immer vergessen wird, ist die Sicherheit. Dass diese bei den enormen Zahlen in London in hohem Maße vorhanden ist, ist nicht selbstverständlich.