Community / / Boeing 737 mit 132 Insassen in China...

Beitrag 1 - 15 von 19
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 21.03.2022 - 13:42 Uhr
Userdlehmann66
User (482 Beiträge)
Ein Flugzeug fällt aus 29.000 Fuß am Stück senkrecht vom Himmel, klingt schon sehr schräg. Das klingt fast wie Germanwings-Flug 9525, weil sonst segelt man ja runter und es sollten auch noch Funksprüche kommen, die die Lage beschreiben oder es ist etwas wichtiges an der Aerodynamik kaputt gegangen aber dann ist man ja schon nicht mehr so wirklich an einem Stück und in 29.000 Fuss auch SEHR unwahrscheinlich.

Sehr sehr schräg, wenn nicht noch mehr und detailliertere Infos kommen.....
Beitrag vom 21.03.2022 - 13:43 Uhr
Userdlehmann66
User (482 Beiträge)
zum Glück kann man MCAS ausschliessen.
Beitrag vom 21.03.2022 - 15:03 Uhr
Usercaptainflow
User (2 Beiträge)
@dlehmann66: So ein Blödsinn dies mit dem GWI-Absturz zu vergleichen, dort wurde das Flugzeug bis zuletzt kontrolliert geflogen und ist nicht unkontrolliert Abgestürzt. Aber Hauptsache irgendwas kommentieren bevor man irgendwelche Fakten kennt.
Beitrag vom 21.03.2022 - 15:45 Uhr
Usermuckster
User (245 Beiträge)
@dlehmann66: So ein Blödsinn dies mit dem GWI-Absturz zu vergleichen, dort wurde das Flugzeug bis zuletzt kontrolliert geflogen und ist nicht unkontrolliert Abgestürzt. Aber Hauptsache irgendwas kommentieren bevor man irgendwelche Fakten kennt.

Natürlich ist es für Spekulationen zu früh, dennoch darf man sich über die schrecklichen Bilder des Absturzes wundern. Zumindest auf den im Netz verfügbaren Aufnahmen ist kein erkennbarer Versuch der Crew zu sehen, das Flugzeug abzufangen, das tatsächlich im rechten Winkel geradewegs in den Erdboden fliegt. Im Gegensatz zu @dlehmann66 erinnert mich das eher an die Beschreibung jenes verhängnisvollen Alaska Airlines-Fluges, der vor der Küste von Kalifornien in den Ozean stürzte.
Beitrag vom 21.03.2022 - 16:16 Uhr
User737-900maxER
User (1 Beiträge)
@dlehmann66: So ein Blödsinn dies mit dem GWI-Absturz zu vergleichen, dort wurde das Flugzeug bis zuletzt kontrolliert geflogen und ist nicht unkontrolliert Abgestürzt. Aber Hauptsache irgendwas kommentieren bevor man irgendwelche Fakten kennt.

Hallo @captainflow

Also, ich finde Ihre Antwort schon recht daneben! Können Sie sich nicht respektvoll artikulieren? Als Pilot kann ich Ihnen sagen, dass auch ich als erstes an so etwas gedacht habe, bleibt nicht so sehr viel übrig an Möglichkeiten! Logischerweise muss man die kommenden Untersuchungen abwarten aber es sieht schon sehr verdächtig danach aus, zumindest aufgrund der bisher vorhandenen Infos, dass dort im Cockpit nicht alles mit Rechten Dingen zugegangen sein kann. 
° Kein Notruf 
° Kein unkontrolliertes Trudeln / Rollen etc.
° Keine wirklichen Anstalten des Gegensteuerns
° Kein Auseinanderbrechen welches eventuell auf einen technischen Defekt hindeuten könnte

Ist doch somit nicht verwerfbar wenn einem da schon mal vorschnell die Vermutung eines eventuellen "kontrollierten" Absturzes herbeigeführt wird, oder etwa nicht?
Ob jetzt der Winkel des geflogenen Absturzes darüber Aufschluss gibt, ob das eine mit dem anderen vergleichbar ist, möchte ich mal dahingestellt lassen! Der eine macht es langsamer, der andere vielleicht schneller....

Dieser Beitrag wurde am 21.03.2022 16:25 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 21.03.2022 - 16:47 Uhr
Userdlehmann66
User (482 Beiträge)
SORRY ich wollte auch nicht Vergleiche ziehen mit dem Germanwings-Absturz. Es war eher Sherlock Holms Gedanke "wenn man alles ausschliesst was es nicht sein kann, ist das was am Ende übrig bleibt, die Lösung" Nun denke ich nicht, dass nach aktuellen sehr spärlichen Wissen nur der Germanwings-Absturz übrig bleibt.
Ich wollte aber mal als Gedanke äussern, dass ich aktuell keine weitere Lösung finde. Ich wollte auch damit die Diskussion anregen d.h. was spricht noch dafür und dagegen?
Ich wollte auf keinen Fall vorschnelle Schlüsse ziehen. ein Abschlussbericht gibt es frühstens in einem Jahr aber gerade zum Spekulieren finde ich so ein Forum gut geeignet.
Beitrag vom 21.03.2022 - 17:28 Uhr
Userdlehmann66
User (482 Beiträge)
Flieger wurde frontal von Weltraumschrott getroffen....das wäre noch eine Möglichkeit.
Beitrag vom 21.03.2022 - 17:29 Uhr
Userbuslover
Pensionär
User (171 Beiträge)
Unterschied Boeing Airbus: eine Boeing 737 hat meines Wissens keine Protections gegen ein gezieltes "auf die Nase stellen", Airbus sehr wohl - die man natürlich ausschalten kann.
Beitrag vom 21.03.2022 - 17:39 Uhr
UserEricM
User (4298 Beiträge)
 https://www.flightradar24.com/blog/china-eastern-airlines-flight-5735-crashes-en-route-to-guangzhou/

Bei den bisher vorliegenden Daten-Plots von ADS-B Daten handelte es sich um Daten in geringer Auflösung, die es so aussehen ließen als hätte sich die Maschine einfach auf den Kopf gestellt.
FR24 hat jetzt höher aufgelöste Daten veröffentlicht.
Es gab laut diesen Daten ein zwischenzeitlich erfolgreiches Abfangen bei etwa 8000ft.
Ich denke selbst für wüste Spekulationen über eine Ursache ist es noch viel zu früh. Auch und gerade wenn hier den Piloten Absicht unterstellt wird.
Beitrag vom 21.03.2022 - 17:40 Uhr
UserFW 190
User (1947 Beiträge)
@737-900

Also, ich finde Ihre Antwort schon recht daneben! Können Sie sich nicht respektvoll artikulieren? Als Pilot kann ich Ihnen sagen, dass auch ich als erstes an so etwas gedacht habe, bleibt nicht so sehr viel übrig an Möglichkeiten! Logischerweise muss man die kommenden Untersuchungen abwarten aber es sieht schon sehr verdächtig danach aus, zumindest aufgrund der bisher vorhandenen Infos, dass dort im Cockpit nicht alles mit Rechten Dingen zugegangen sein kann. 
° Kein Notruf 

Als Pilot wiessen Sie: aviate, navigate, communicte

° Kein unkontrolliertes Trudeln / Rollen etc.

Sieht so aus auf den letzten 1-300 Metern , ich habe eine Videosequenz gesehen, da war der Winkel ca. 70°. Ob sie echt ist ??

° Keine wirklichen Anstalten des Gegensteuerns

Woraus schließen Sie dass? Aus der kurzen Videosequenz?

° Kein Auseinanderbrechen welches eventuell auf einen technischen Defekt hindeuten könnte

Sind Sie sicher, dass noch alle Teile da waren wo sie sein sollten? Nur mal spekulativ: wenn das Heck wegbricht wie steuert man dann?

Alle wissen bisher NICHTS! Nur die armen Menschen sind tot. RIP

Beitrag vom 21.03.2022 - 18:03 Uhr
UserViri
User (1210 Beiträge)
@dlehmann66: So ein Blödsinn dies mit dem GWI-Absturz zu vergleichen, dort wurde das Flugzeug bis zuletzt kontrolliert geflogen und ist nicht unkontrolliert Abgestürzt. Aber Hauptsache irgendwas kommentieren bevor man irgendwelche Fakten kennt.

Hallo @captainflow

Also, ich finde Ihre Antwort schon recht daneben! Können Sie sich nicht respektvoll artikulieren? Als Pilot kann ich Ihnen sagen, dass auch ich als erstes an so etwas gedacht habe, bleibt nicht so sehr viel übrig an Möglichkeiten! Logischerweise muss man die kommenden Untersuchungen abwarten aber es sieht schon sehr verdächtig danach aus, zumindest aufgrund der bisher vorhandenen Infos, dass dort im Cockpit nicht alles mit Rechten Dingen zugegangen sein kann. 
° Kein Notruf 
° Kein unkontrolliertes Trudeln / Rollen etc.
° Keine wirklichen Anstalten des Gegensteuerns
° Kein Auseinanderbrechen welches eventuell auf einen technischen Defekt hindeuten könnte

Ist doch somit nicht verwerfbar wenn einem da schon mal vorschnell die Vermutung eines eventuellen "kontrollierten" Absturzes herbeigeführt wird, oder etwa nicht?
Ob jetzt der Winkel des geflogenen Absturzes darüber Aufschluss gibt, ob das eine mit dem anderen vergleichbar ist, möchte ich mal dahingestellt lassen! Der eine macht es langsamer, der andere vielleicht schneller....

Gerade als Pilot sollte man doch eigentlich wissen, dass man so früh keine voreiligen Spekulationen anstellt, wenn rein gar nichts bekannt ist außer diesem verpixelten Video. Und dass ein Flugzeugabsturz in der Regel eine Verkettung an Ereignissen ist, die in ihrer Gesamtheit zum Crash geführt haben und es keinen einzelnen Grund gibt.
Beitrag vom 21.03.2022 - 19:08 Uhr
Usercaptainflow
User (2 Beiträge)
Ich fordere lediglich einen respektvollen Umgang mit der Besatzung und den Hinterbliebenen und keine vorschnelle Spekulation über Absicht. Erst Recht von Kollegen würde ich dies doch erwarten.


@dlehmann66: So ein Blödsinn dies mit dem GWI-Absturz zu vergleichen, dort wurde das Flugzeug bis zuletzt kontrolliert geflogen und ist nicht unkontrolliert Abgestürzt. Aber Hauptsache irgendwas kommentieren bevor man irgendwelche Fakten kennt.

Hallo @captainflow

Also, ich finde Ihre Antwort schon recht daneben! Können Sie sich nicht respektvoll artikulieren? Als Pilot kann ich Ihnen sagen, dass auch ich als erstes an so etwas gedacht habe, bleibt nicht so sehr viel übrig an Möglichkeiten! Logischerweise muss man die kommenden Untersuchungen abwarten aber es sieht schon sehr verdächtig danach aus, zumindest aufgrund der bisher vorhandenen Infos, dass dort im Cockpit nicht alles mit Rechten Dingen zugegangen sein kann. 
° Kein Notruf 
° Kein unkontrolliertes Trudeln / Rollen etc.
° Keine wirklichen Anstalten des Gegensteuerns
° Kein Auseinanderbrechen welches eventuell auf einen technischen Defekt hindeuten könnte

Ist doch somit nicht verwerfbar wenn einem da schon mal vorschnell die Vermutung eines eventuellen "kontrollierten" Absturzes herbeigeführt wird, oder etwa nicht?
Ob jetzt der Winkel des geflogenen Absturzes darüber Aufschluss gibt, ob das eine mit dem anderen vergleichbar ist, möchte ich mal dahingestellt lassen! Der eine macht es langsamer, der andere vielleicht schneller....

Beitrag vom 21.03.2022 - 19:20 Uhr
UserAngros
User (586 Beiträge)
Es ist, wie immer nach solchen Unglücken, VIEL zu früh, auch nur halbwegs seriöse Mutmaßungen anzustellen. In den kommenden Tagen wird man sicherlich viele Hinweise aufarbeiten und dann wird das Geschehen (hoffentlich) klarer.

(FW 190)
"Alle wissen bisher NICHTS! Nur die armen Menschen sind tot. RIP"

Dem ist erst mal nichts hinzuzufügen.
Beitrag vom 22.03.2022 - 00:09 Uhr
UserNicci72
User (496 Beiträge)
@dlehmann66: So ein Blödsinn dies mit dem GWI-Absturz zu vergleichen, dort wurde das Flugzeug bis zuletzt kontrolliert geflogen und ist nicht unkontrolliert Abgestürzt. Aber Hauptsache irgendwas kommentieren bevor man irgendwelche Fakten kennt.

Hallo @captainflow

Also, ich finde Ihre Antwort schon recht daneben! Können Sie sich nicht respektvoll artikulieren? Als Pilot kann ich Ihnen sagen, dass auch ich als erstes an so etwas gedacht habe, bleibt nicht so sehr viel übrig an Möglichkeiten! Logischerweise muss man die kommenden Untersuchungen abwarten aber es sieht schon sehr verdächtig danach aus, zumindest aufgrund der bisher vorhandenen Infos, dass dort im Cockpit nicht alles mit Rechten Dingen zugegangen sein kann. 
° Kein Notruf 
° Kein unkontrolliertes Trudeln / Rollen etc.
° Keine wirklichen Anstalten des Gegensteuerns
° Kein Auseinanderbrechen welches eventuell auf einen technischen Defekt hindeuten könnte

Ist doch somit nicht verwerfbar wenn einem da schon mal vorschnell die Vermutung eines eventuellen "kontrollierten" Absturzes herbeigeführt wird, oder etwa nicht?
Ob jetzt der Winkel des geflogenen Absturzes darüber Aufschluss gibt, ob das eine mit dem anderen vergleichbar ist, möchte ich mal dahingestellt lassen! Der eine macht es langsamer, der andere vielleicht schneller....

Wenn man sich die inzwischen verfügbaren Daten etwas genauer ansieht dann sieht es in der Tat so aus, als sei die Maschine tatsächlich in etwa 8000 Fuß Höhe kurzfristig erfolgreich abgefangen worden, dann aber doch gecrasht. Was darauf hindeuten würde, dass die Piloten versucht haben, die Maschine wieder unter Kontrolle zu bringen. Es sagt aber natürlich nichts darüber aus, was den steilen Sturzflug verursachte.

Was immer passiert ist, ist jedenfalls sehr schnell und innerhalb sehr kurzer Zeit passiert. Bis etwa 150 Sekunden vor dem Aufschlag war das von außen betrachtet ein völlig normaler Routineflug. Wie auch der Aviation Herald schreibt: Der Absturz ereignete sich dann ungefähr zu dem Zeitpunkt, an dem die Maschine vom Reiseflug in den Sinkflug hätte übergehen sollen. Ob das irgendeinen Zusammenhang mit dem Absturz hat kann man derzeit natürlich noch nicht sagen.
Dass offenbar kein Notruf abgesetzt wurde braucht allerdings nicht zu verwundern. Die Piloten sind dazu offenbar einfach nicht mehr gekommen.

Um eine begründete Vermutung über die Absturzursache/n zu formulieren fehlt es derzeit im Übrigen einfach noch an Informationen. Man kann im Augenblick nur hoffen, dass FDR und CVR gefunden und dann erfolgreich ausgelesen werden können.

Dieser Beitrag wurde am 22.03.2022 00:14 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.03.2022 - 20:38 Uhr
Userfbwlaie
User (4488 Beiträge)
Mich überrascht, dass trotz der enormen Sinkrate sich die Geschwindigkeit über Grund nur gering reduzierte oder täusche ich mich nur?
Mit welcher ias wurde geflogen?
Gibt es Hinweise auf spezielles Wetter wie cat?

Dieser Beitrag wurde am 22.03.2022 20:40 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »