Community / / Aachen gegen Ausbau des Flughafens L...

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 08.10.2021 - 01:05 Uhr
UserZH Flyers
-
User (299 Beiträge)
Man ist also dagegen. Das ist leicht gesagt. Aber was schlagen die Gegner denn als konstruktive Alternative vor? Den Lärm einfach in eine andere Stadt abschieben? Und dann ist das Problem gelöst?
Beitrag vom 08.10.2021 - 10:46 Uhr
Usersf260
User (668 Beiträge)
Schön wenn man selbst immer wieder versucht Ausbauvorhaben anderer Länder zu kippen.
Beitrag vom 08.10.2021 - 12:36 Uhr
UserMSN 9251
User (17 Beiträge)
Das ist doch völlig normal. Wenn niedrig fliegender Flugverkehr (aktuell oder zusätzlich geplant) Landesgrenzen und deren Einwohner beeinträchtigt, dann geht die das schon etwas an. Oder was würden die Holländer sagen wenn man in Geilenkirchen einen Frachtflughafen einrichtet mit 24/7 Service? Ähnlich in Süddeutschland wenn es um die Anflugrouten für Zürich geht, speziell in den Abendstunden.
Beitrag vom 08.10.2021 - 18:40 Uhr
UserZH Flyers
-
User (299 Beiträge)
In Zürich blockiert aber niemand irgendwas. Die deutsche Seite möchte weniger Flüge über ihr Gebiet, vor allem in den Randzeiten. Fair enough! Die Zürcher Bevölkerung sprach sich per Volksentscheid für den Flughafen aus und wird wohl auch die in den nächsten Jahren geplanten Pistenverlängerungen gut heissen. Von Blockade oder Einschränkungen ist man also weit entfernt. Die Stadt Aachen dagegen scheint also prinzipiell gegen den Flughafen dort zu sein, also unabhängig davon ob die Flüge über Aachen gehen oder nicht.

Übrigens: bin soeben wieder von Zürich nach Sao Paulo geflogen. Abflug Zürich kurz vor BetriebsSchluss (Abflug 22:40). Ankunft Sao Paulo 5:20. von Frankfurt aus ist es ähnlich. Wir exportieren den Lärm also einfach in andere Länder. Es ist wie mit dem Müll. Hauptsache er ist nicht mehr bei uns.