Community / / Air France-KLM vernetzt sich mit Indigo

Beitrag 1 - 2 von 2
Beitrag vom 13.05.2022 - 09:23 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (550 Beiträge)
Ich frage mich:
wie kommt sowas an bzw. wie wird ein solches Angebot (Weiter/Zubringerflug mit Billigstflieger) von der 'mehr zahlenden Kundschaft' (z.B. C - PAXe) auf- bzw. angenommen?

Die Zubringer bei LH, BA, KLM/AF u.a
(von/ in Deutschland) haben ja wenigstens noch sowas wie eine C und auch eine Lounge. Habe gerade mal Indigo geschaut: nix von alle dem. Lediglich ein Snack im Flex - Tarif.
Beitrag vom 13.05.2022 - 09:55 Uhr
Usergordon
User (3473 Beiträge)
Ich frage mich:
wie kommt sowas an bzw. wie wird ein solches Angebot (Weiter/Zubringerflug mit Billigstflieger) von der 'mehr zahlenden Kundschaft' (z.B. C - PAXe) auf- bzw. angenommen?

Die Zubringer bei LH, BA, KLM/AF u.a
(von/ in Deutschland) haben ja wenigstens noch sowas wie eine C und auch eine Lounge. Habe gerade mal Indigo geschaut: nix von alle dem. Lediglich ein Snack im Flex - Tarif.

Ich glaube die zahlende Kundschaft nimmt das als das wahr, was es ist: Als ein Angebot, das es vorher noch nicht gab. Ich stelle mir das so ähnlich vor wie bei Condor und Lufthansa. Ohne ein Abkommen müsste man für die Zubringung zwei unabhängige Ticktes buchen, mit nicht. Das vereinfacht das Reisen.