Community / / Airbus schärft die A350-1000 nach

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 27.04.2021 - 16:31 Uhr
UserAfterburner
User (213 Beiträge)
Klingt gut, die +3t MTOW dürfte dann auch der erst letztens diskutierte Frachter nutzen können.
Beitrag vom 28.04.2021 - 05:49 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (287 Beiträge)
Irgendwas macht da keinen Sinn.

MTOW bisher 316t jetzt als 3t mehr.

Reichweite bisher ist mit 16.100km oder 8700 nmi angegeben.

Mit den 3 t soll man also Struktur + Tank unterbringen und noch genug Kerosin um dann über 18.000km fliegen zu können?
Mal aus Spass nachgeschaut, der direkte Weg sind 17.000km, 10560 nmi.

Das soll mit 3t Kerosin mehr gehen?
Man wird dort ordentlich auf Zuladung verzichten müssen, wenn das reichen soll.
Beitrag vom 28.04.2021 - 11:32 Uhr
UserA345
User (731 Beiträge)
Geht dann wohl nur mit weniger Paxen, also grössere F- bzw. C-Class und weniger Eco. Wieso auch nicht? Viele werden wohl auch keine Lust auf 20 Std. in der Eco haben.
Beitrag vom 28.04.2021 - 13:48 Uhr
UserRunway
User (2690 Beiträge)
Geht dann wohl nur mit weniger Paxen, also grössere F- bzw. C-Class und weniger Eco. Wieso auch nicht? Viele werden wohl auch keine Lust auf 20 Std. in der Eco haben.

Warum wird gelegentlich immer wieder gegen einen Direktflug von ca. 20 Std gemeckert. Unser im vergangenem Jahr wegen Corono leider ausgefallener Flug München-Sydney hätte mit Aufenthalt in Dunbai von 3:45 zusammen fast genau 23 Stunden gedauert. Direkt wäre das klar in unter 20 Stunden möglich gewesen. Bei unserem doch recht fortgeschrittenem Alter wären uns die ersparten 3-5 Stunden weniger mit Direktflug (sofern techn. möglich) angenehm gewesen. Zwischeaufenthalte sind doch meist sehr öde und nach unserer Einschätzung eigentlich anstrengender als längeres Sitzen im Flieger.

Bleibt noch das Problem das lange Direktflüge wegen Treibstoffverbrauch und erforderlicher Mehrbesatzung wahrscheinlich deutlich teurer als Direktflüge sind. Für Privatflieger in ECO könnten das für viele zu teure Einsparungsstunden werden.

Beitrag vom 28.04.2021 - 15:33 Uhr
UserA345
User (731 Beiträge)


Warum wird gelegentlich immer wieder gegen einen Direktflug von ca. 20 Std gemeckert.

Ich meckere ja nicht. Ich habe nur die These aufgestellt, dass es viele Passagiere gibt, die keine Lust haben, einen 20-Std-Flug in der Eco zu verbringen. Sicherlich gibts auch welche, die damit kein Problem haben. You get what you pay for. Ich für meinen Teil hätte diverse Langstreckenflüge lieber in der Business (besser noch F) verbracht als in der Eco.
Beitrag vom 28.04.2021 - 21:56 Uhr
UserRobR
User (730 Beiträge)
Kurzer Hinweis: Direktflug ist ohne Umsteigen aber möglicherweise mit Zwischenlandung(en). Ein Flug ohne Zwischenlandung ist ein Nonstop-Flug.
Beitrag vom 29.04.2021 - 04:42 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (287 Beiträge)
Geht dann wohl nur mit weniger Paxen, also grössere F- bzw. C-Class und weniger Eco. Wieso auch nicht? Viele werden wohl auch keine Lust auf 20 Std. in der Eco haben.

Warum wird gelegentlich immer wieder gegen einen Direktflug von ca. 20 Std gemeckert. Unser im vergangenem Jahr wegen Corono leider ausgefallener Flug München-Sydney hätte mit Aufenthalt in Dunbai von 3:45 zusammen fast genau 23 Stunden gedauert. Direkt wäre das klar in unter 20 Stunden möglich gewesen. Bei unserem doch recht fortgeschrittenem Alter wären uns die ersparten 3-5 Stunden weniger mit Direktflug (sofern techn. möglich) angenehm gewesen. Zwischeaufenthalte sind doch meist sehr öde und nach unserer Einschätzung eigentlich anstrengender als längeres Sitzen im Flieger.

Bleibt noch das Problem das lange Direktflüge wegen Treibstoffverbrauch und erforderlicher Mehrbesatzung wahrscheinlich deutlich teurer als Direktflüge sind. Für Privatflieger in ECO könnten das für viele zu teure Einsparungsstunden werden.

Weil es mege ineffizient ist.

Sie müssen jedes KG Kerosin das sie verbauchen die gesamte Strecke mitfliegen, was einen Berg an Treibstoff ergibt denn sie nur verbrennen weil sie das ganze Gewicht für die späteren Flugstunden mitführen müssen.

Irgendjemand Schlaues hat das mal ausgerechnet, irgendwo bei 6-8h liegt das Optimum.
Wenn sie also 20h fliegen, dann ist es wesentlich besser 2x 10h zu fliegen.

Sydney - Golf sind ja alleine schon gute 12h flug, das ist schon sehr lang.
Alles darüber hinaus ist imo schon arg strapazierend, da ist etwas beine vertreten und 2h was andere machen garnicht so verkehrt in meinen Augen.