Community / / Airbus testet größere A350-Sharklets

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 25.10.2017 - 17:51 Uhr
Userhamxfw
User (483 Beiträge)
Ab der MSN 216 werden die neuen Sharklets eingesetzt. Die MSN 216 ist auch die erste A350 ULR
More range, Less fuel (1-2%)
Beitrag vom 25.10.2017 - 22:13 Uhr
UserFlystar
PM
User (79 Beiträge)
Sind die 1-2% Bestandteil der bisher bekannten Verbesserungen für die ULR (1% durch PIP der Triebwerke, 1% durch Verbesserung an Verkleidungen, wenn ich mich richtig erinnere), oder wären die additiv?
Beitrag vom 26.10.2017 - 01:53 Uhr
UserAltmetallflieger
User (277 Beiträge)
Da tut sich was mit den Winglets,ist ja schon die nächste generation in entwicklung,die sind auch schon im windkanal,sind sensorgesteuert,und passen sich aktiv dem flugzustand des flugzeugs an,das Problem war das sich beim auslenken keine spalten auftun ,sonst wären verwirbelungen entstanden aber das wurde intelligent gelöst,nebenbei entlastet die steuerung die struktur des flügels und der lärm wird auch reduziert,soll angeblich einige Prozentpunkte in Effizienz bringen.
Beitrag vom 26.10.2017 - 08:15 Uhr
Usernessie
User (674 Beiträge)
Und bei einem Systemausfall - 1-2% more fuel und ein bissle ins Querruder gegangen (bzw. Spoiler ausgefahren)?

Gehe davon aus - aber weiß jemand was genaueres?

Die Frage stelle ich mir bei der 777X mit den klappbaren Tragflächenenden auch - sollte da mal was kaputt gehen - ist das Flugzeug dann noch in der Luft beherrschbar?
Beitrag vom 26.10.2017 - 12:52 Uhr
Useradorelerock
User (221 Beiträge)
@nessie
Die beschriebenen von Altmetallflieger sind Zukunftsmusik und nicht die aus dem Bericht. Es geht hier um 1,2% mehr Effizienz bei der A359 auf 5000nm bzw. 1,4% bei der A35K. Diese entstehen durch eine Verlängerung um 50cm und leicht angepassten Neigung der aktuellen Starklets. Sie sind auch schon zusehen, sie wurden gespottet gestern auf einem Testbed, allerdings gibts noch keine offiziellen Bilder zumindestens nicht von Airbus.

Ob es die gleichen Veränderungen der A359ULR sind ist bis jetzt noch offen. Airbus hatte auch mal von der Veränderung des Flügels gesprochen, aber wie viel der Twist bringen sollte weiß ich nicht, dachte aber damals das wäre für die ULR der 1% der da entsteht.
Beitrag vom 26.10.2017 - 20:29 Uhr
UserAILERON
User (1402 Beiträge)
ich glaube hier kann man die neuen sehen ...

 https://twitter.com/Frenchpainter/status/923488106329858048
Beitrag vom 27.10.2017 - 00:11 Uhr
UserAltmetallflieger
User (277 Beiträge)
Bei der boeing 737 bringt der split scimitar 2-3%spritersparnis gegenüber dem blended winglet,das war der vorgänger,kann auch mit wenigen Handgriffen zum split scimitar umgebaut werden,was enorme kosten spart die wurden in 4monaten entwickelt und nach 13monaten zugelassen,
Die neuen sharklets wie Airbus sie benennt werden im rahmen des luftfahrtprogramms 7"clean Sky" entwickelt das projekt modul ist(WATE) winglets active trailing edge ,wenn es jemanden interessiert,hab auch ein foto von dem prototypen,darf es aber nicht hochladen ist urheberrechtlich geschützt.