Community / / American Airlines plant mit Übersch...

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 17.08.2022 - 11:00 Uhr
Useratc
User (523 Beiträge)
Das ist einfach völlig bekloppt, wie wir weiter so tun, als wenn die Klimakrise nicht existiert.
Beitrag vom 17.08.2022 - 11:13 Uhr
UserAirboeing300
User (25 Beiträge)
Gibts schon irgendwelche öffentliche Kalkulationen über Spritverbrauch und damit einhergehende Kosten für den Flug? Es gibt schon Gründe warum Überschall in der kommerziellen Luftfahrt gestorben ist, und ich glaube nicht dass die potentielle Kundschaft für solche R´Flüge groß genug ist, dass sich das lohnt. Von ökologischen Gründen mal ganz abgesehen.
Beitrag vom 17.08.2022 - 11:28 Uhr
UserNiedersachsenHans
User (115 Beiträge)
Gibts schon irgendwelche öffentliche Kalkulationen über Spritverbrauch und damit einhergehende Kosten für den Flug? Es gibt schon Gründe warum Überschall in der kommerziellen Luftfahrt gestorben ist, und ich glaube nicht dass die potentielle Kundschaft für solche R´Flüge groß genug ist, dass sich das lohnt. Von ökologischen Gründen mal ganz abgesehen.

Wie soll denn der Spritverbrauch kalkuliert werden, wenn noch nicht mal ein Triebwerkhersteller feststeht, geschweige denn ein in der Planung stehendes Triebwerk!
Selbst das redesign von drei auf vier Triebwerke läuft in die falsche Richtung, wie selbst Richard Aboulafia feststellt, der ja nun wirklich ein Fachmann der Luftfahrt ist.
Die Reichweitenangaben sind rein hypothetisch
Beitrag vom 17.08.2022 - 12:04 Uhr
UserDaedalos1504
User (216 Beiträge)
Völlig aus der Zeit gefallen....
Beitrag vom 17.08.2022 - 13:11 Uhr
UserVJ 101
User (1283 Beiträge)
Wenn das Flugzeug funktionieren würde, Kunden gäbe es genug, die es sich leisten könnten Überschall zu fliegen, z.B. die Intendanten des deutschen ÖR Fernsehens.
Beitrag vom 17.08.2022 - 13:59 Uhr
UserRunway
User (2794 Beiträge)
Technisch machbar ist vieles. Das Überschall möglich ist hat die Concorde bewiesen. Die Frage ist wie rentabel das für den Hersteller sein kann. Rein kaufmännisch sehe ich null Chancen ohne riesige Subventionen. Die möglichen Stückzahlen schätze ich dafür als viel zu gering ein und die notwendigen Ticketpreise astronomisch. So viele Intendanten gibt's in D nun auch wieder nicht.

Bisher ist ja auch noch nicht wirklich viel vorzeigbares entstanden. Meine persönliche Vermutung ist das dies Flugzeug nicht in Dienst gehen wird.

Das bei dem zu erwartenden horrenden Spritverbauch alle Umweltaspekte missachtet werden dürfte auch jedem klar sein.
Beitrag vom 17.08.2022 - 15:39 Uhr
UserViri
User (1207 Beiträge)
Ich finde es schon erstaunlich, dass man nicht erstattungsfähige Anzahlungen für einen Flieger leistet, der noch gar nicht existiert. Da werden in einigen Jahren wohl Abschreibungen fällig...